Marvel: Lebenszeichen von Shadow of Vader [UPDATE: Leider doch nicht]

Update vom 16. November um 7:24

Wie es aussieht hat Marvel sich nun doch entschieden, die komplette Serie zu streichen. Dafür gibt es leider gleich zwei stichhaltige Anhaltspunkte. Erstens berichet Bleeding Cool, die bei sowas üblicherweise gut informiert sind, dass Marvel den Comichändlern mitgeteilt hat, dass auch die ersten drei Ausgaben, die Wendig bereits geschrieben hat, eignestellt worden sind und nicht veröffentlicht werden, auch nicht zu einem späteren Zeitpunkt

Zweitens mussten wir feststellen, dass die Katalogeinträge für den Sammelband, die letzte Woche erst mit dem Vermerk „Various Writers“ aktualisiert wurden, nun langsam aus den entsprechenden Katalogen verschwinden. Hier sollten wir spätestens am Montag Gewissheit haben, aber es sieht bereits nicht gut aus.

Danke an Vinny für den Hinweis.

Originalmeldung vom 13. November 2018 um 18:31

Shadow of Vader #2

Shadow of Vader #2

Letzten Monat machte Marvel ja mit der neuen Miniserie Shadow of Vader im Netz Wellen, die kurz nach ihrer Ankündigung ihren designierten Autor – Chuck Wendig – verlor, der aufgrund einer Tweet-Tirade von Marvel gefeuert wurde. In Marvels Januar-Vorschau fiel die Reihe durch ihre Abwesenheit auf, auch wenn Kataloginfos uns zwischenzeitlich etwas mehr Aufschluss über die geplanten Inhalte gegeben haben. Es war unklar, ob und wann die Reihe erscheinen würde und ob Wendigs drei bereits fertiggestellte Skripte weiterverwendet werden würden.

Nun hat sich etwas bei dem Amazon-Eintrag für den Sammelband getan, der aktuell für den 16. Juli vorgesehen ist. Ursprünglich war er für Mitte Mai geplant, sodass die Verschiebung ein Zeichen dafür ist, dass wir die fünfteilige Serie – vermutlich dann ab Februar 2019 – weiterhin erwarten dürfen.

Wichtigste Neuerung ist aber der Vermerk „Various Writers“, also „Verschiedene Autoren“. Zwar bleibt damit unklar, ob Wendigs Skripte für die ersten drei Ausgaben verwendet werden (wovon wir aber ausgehen), aber wir haben Gewissheit, dass (mindestens) ein anderer Autor mit der Fertigstellung von Shadow of Vader beauftragt wurde. Außerdem wurden Brian Level und Juanan Ramirez als Zeichner bestätigt.

Spannend bleibt nun, wer dieser Autor bzw. diese Autorin ist und ob die für #4 und #5 geplanten Geschichten weiterhin geplant sind. Shadow of Vader soll in jedem Heft eine andere Figur in den Mittelpunkt rücken, deren Leben von Vaders Vermächtnis berührt wurde. In Heft 4 sollte dabei der Dunkle-Seite-Kult „Acolytes of the Beyond“ aus Wendigs Aftermath-Romanen im Fokus stehen, während es in Heft 5 um einen Piloten der Neuen Republik gehen sollte, dessen Familie von Vader ermordet wurde. Er schließt sich dem Widerstand an und findet dann infolge der Ereignisse aus Blutlinie heraus, dass Leia Vaders Tochter ist.

Wen würdet ihr euch als Ersatzautor der Comicreihe wünschen?

Über den Autor

Florian

Florian
Florian ist Gründer und Admin der Jedi-Bibliothek und im "echten Leben" Englisch- und Spanischlehrer. Er arbeitet außerdem für das Offizielle Star Wars Magazin als Übersetzer und betreut für die Panini-Heftreihe die "Skytalker"-Leserbriefe. Er sammelt vor allem Romane und Comics, doch weiß auch ein schönes Sachbuch zu schätzen. Außerdem hat er bis 2016 Star Wars: The Old Republic gespielt und schaut für sein Leben gern Serien.

2 Kommentare

  1. ThrawnThrawn

    Gute Nachrichten. Die Geschichte über die Acolytes of the beyond interessiert mich am meisten, deswegen freue ich mich zu hören, dass es noch Hoffnung gibt.
    Aber was mich bei der Beschreibung zum letzten Heft verwirrt, ist die Timeline. Der Widerstand wurde ja am Ende der Handlung von Bloodline gegründet, also nachdem die gesamte Galaxis von Leias Verwandtschaft zu Vader erfahren hatte. Hätte es der Pilot dann nicht schon wissen müssen?

    1. FlorianFlorian(Autor des Beitrags)

      Ja, ich fand diese Timeline-Sache auch etwas konfus, aber diese Infos stammen auch aus einem Panel und wurden durch Hörensagen weitergetragen, also kann die genaue Formulierung abweichen. Ich verstehe das einfach mal so, dass es kurz nach Blutlinie spielt und die Person zwar im Widerstand ist, aber dabei Gewissenskonflikte hat… schauen wir mal.

Schreibe einen Kommentar