JediCast SPEZIAL: Lesetipps aus der Corona-Staffel!

JediCast SPEZIAL: Lesetipps aus der Corona-Staffel!
JediCast

 
 
00:00 / 52:30
 
1X
 

Nach Endor hat sich die Corona-Staffel neu formiert und bringt euch heute in Form von Ines, Patricia, Florian, Maximilian, Carl Georg und Tobias viele Lesetipps für die kommenden Wochen, in denen man zum Zwecke der flachen Entwicklung des Corona-Virus eher auf soziale Kontakte verzichten soll. Wenn ihr also nach Beschäftigungen sucht und ihr Star Wars-Fans seid, dann helfen wir euch mit einem breiten Repertoire an Vorschlägen und ganz besonderen Challenges!

Die vorgestellten Werke

Ines

Patricia

Florian

Maximilian

Carl Georg

Tobias

Die Challenges

Die „Claudia-Gray-Superfan-Challenge“

Ines stellt euch folgende Aufgabe: lest alle vier Star Wars-Romane von Claudia Gray (erneut) und schreibt danach einen Lobgesang auf diese Autorin unter diesem Beitrag.
Weitere Infos erhaltet ihr im Podcast ab 00:12:29

Zu gewinnen gibt es unter allen Teilnehmern 1x das JOTW-Variant von Star Wars #32 aus dem Hause Panini!

Die „Heroes and Villains Challenge“

Patricia stellt euch folgende Aufgabe: lest jeweils vier Helden- und Schurkengeschichten aus beliebigen Age of-Ären und schreibt am Ende ebenfalls unter diesem Beitrag welche der beiden Seiten die besseren Comics hat!
Weitere Infos findet ihr im Podcast ab 00:46:59

Zu gewinnen gibt es unter allen Teilnehmern 1x das JOTW-Variant von Star Wars #32 aus dem Hause Panini!

Die „Green Rabbit Challenge“

Florian hat tief in die Kiste gegriffen und euch eine abgefahrene Aufgabe gestellt – lest alle 107 Ausgaben der klassischen Marvel-Reihe (und gerne auch die nachträgliche #108), die drei klassischen Annuals und den vierteiligen Marvel-Filmcomic zu Episode VI und kommentiert eure laufenden Eindrücke unter allen unseren Rezensionen der Star Wars Classics von Panini. Die Rezensionen erreicht ihr über unsere Reihenübersicht. Viel Vergnügen!
Weitere Infos gibt es ab 00:43:00

Zu gewinnen gibt es Florians immerwährende Bewunderung, weil ihr dann offiziell wahnsinnig seid (aber auf die beste Art und Weise), und 3x ein Paket aus zwei Variantcovern aus Dino-Zeiten.

Die ganzen Challenges laufen bis Karfreitag, also 10. April 2020 um 23:59. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bitte schreibt in eure Kommentare, an welcher Challenge ihr damit gerade teilnehmen wollt.

In eigener Sache

Das war es auch schon mit unserem Spezial, welches euch über die Zeit der Selbstquarantäne hinweghelfen soll. Wundert euch übrigens nicht zu Beginn, ihr hört die richtige Ausgabe, wir hatten nur vor der Aufnahme so viel Spaß, dass wir euch das nicht vorenthalten wollten. Planmäßig wird als nächstes eine weitere Folge Ausgelesen erscheinen, als auch ein baldiger Aufruf, der sich um ein weiteres Werk handelt, zu dem wir eure Meinungen im Voraus abfragen wollen. Doch dazu am Ende der Woche mehr.

Bis dahin bedanken wir uns bei euch fürs Zuhören und wünschen euch natürlich Alles Gute und dass ihr gesund über die folgenden Monate kommt. Wir hoffen euch mit unseren Beispielen zumindest eine kleine Auswahl gegeben zu haben, die euch die Zeit besser aushalten lässt.

Wenn auch ihr Lesetipps für uns, als auch die anderen Zuhörer habt, teilt uns diese ebenfalls gern in den Kommentaren mit und sollte auch euch eine Challenge einfallen, fordert uns gerne in den Kommentaren dazu heraus.

10 Kommentare

    1. Ich zitiere einfach mal meine Rezension zu Wilder Raum:

      Für Erstleser im Legends-Bereich ist Wilder Raum tatsächlich ebenfalls geeignet, da er nicht direkt auf dem Vorgänger basiert, sondern eher noch Wissen aus der Serie The Clone Wars vorraussetzt, doch auch das ist nicht zwingend notwendig.

      Bei Teil 3 – Keine Gefangenen sind eher andere Werke als „Grundlage“ zu empfehlen, die man im Prinziiiiip aber auch nachher erst lesen kann (Dazu gehören die Thrawn Trilogie, die Republic Commando Reihe und Palpatines Auge).
      Teil 4 und 5 bilden eine Einheit und sollten in der Reihenfolge gelesen werden, haben aber wieder keinen Bezug zu den anderen Teilen der Reihe, sondern eher zur TCW Serie.

  1. Habe mir die 2020er Folgen von eurem Podcast angehört und gefällt mir bisher sehr gut. Bin auf den nächsten “Ausgelesen” gespannt. (Nur mit eurer Intro-Einspielung kann ich nicht viel anfangen)…

    Zu euren Empfehlungen: Alle Kanon Werke die ihr empfohlen habt habe ich bereits gelesen. Von Legends lasse ich erstmal noch meine Finger solange ich noch ungelesene Kanon Werke habe.

    Meine Empfehlung:
    Master & Apprentice und Dooku: Jedi Lost. Die beiden Werke ergänzen sich toll, haben ein tolles wort-building und gute Charakterzeichnung. Von den 6 Kanon-Romanen die ich dieses Jahr gelesen habe auf jeden Fall die besten.

  2. Ich würde gerne auf die Frage zurückkommen , ob man die Old-Republic Romane auch gut lesen kann, wenn man nicht The Old Republic gespielt hat.
    Ich persönlich habe Kotor 1 und Kotor 2 gespielt aber nie TOR. Macht es dann Sinn die Romane zu lesen oder versteht man dann nur die Hälfte? Für welche Romane braucht man am wenigsten Vorwissen bzw. für welche genügt das Vorwissen aus Kotor?

    1. Die ersten 3 Romane (Unheilvolle Allianz, Betrogen und Revan) spielen allesamt vor dem Videospiel SWTOR und sind damals auch vor dem Videospiel erschienen. Das bedeutet, dass man für diese kein Vorwissen braucht.
      Der letzte Roman (Vernichtung) spielt nach den Klassenstories, kann aber eigentlich auch ohne Wissen dieser verstanden werden.
      Was dir aber den Einstieg erleichtern sollte sind die Trailer zum Spiel (Rückkehr, Hoffnung und Betrogen), die sogar Teile der Romane visuell aufbereiten. Ich habe selbst den Roman Revan damals vor der Klassenstory zum Ritter gelesen und es nicht bereut, da die Story des Jedi-Ritters dann Geschehnisse aus dem Roman aufgreift, aber nicht andersherum.

      TL;DR: Die ersten 3 Romane problemlos, der 4. spielt zwar zur Zeit des Spiels, hat mit ihm aber wenig zu tun und man versteht ihn problemlos. Die Comics sind btw. auch spannend.

    1. Die Romane sind untereinander eigentlich kaum miteinander verknüpft. Sie in der Reihenfolge ihres Erscheinens zu lesen ist daher nicht unbedingt notwendig. Wenn dich eine Beschreibung oder Zusammenfassung besonders anspricht, dann fang einfach damit an. Mein Favorit der Reihe war beispielsweise Roman Nummer 3: Revan.

Kommentar hinterlassen