Ein Update zur Blanvalet-Planung

Als die Corona-Pandemie den Buchhandel – wie so viele andere Läden – zur Schließung zwang, wurden kurzfristig sämtliche geplante deutsche Star Wars-Romane von Blanvalet auf unbestimmte Zeit verschoben (wir berichteten). Nun haben wir ein Update, und gleich vorweg, es sind die Art von Neuigkeiten, die wohl weder dem Verlag, noch uns als Fanseite, noch euch als Lesern sonderlich gefallen werden. Aber: immerhin gibt es nun Neuigkeiten.

Und zwar werden die bereits angekündigten Titel allesamt auf 2021 verschoben. Dieses Jahr werden keine Star Wars-Romane für Erwachsene mehr auf Deutsch erscheinen. Die aktualisierte Planung von Blanvalet sieht also folgendermaßen aus. Das Datum für Dooku: Der verlorene Jedi kann sich noch ändern, da Blanvalet das Hörspielskript ja in einen vollwertigen Roman umschreiben lässt, doch der Rest gilt nun laut Verlag als final.

Alle weiteren anstehenden Neuerscheinungen findet ihr wie immer in unserem Erscheinungskalender.

5 Kommentare

  1. Kann man schon abschätzen, ob nächstes Jahr dann ausnahmsweise tendenziell mehr Star Wars Romane bei Blanvalet erscheinen werden oder wird jetzt das Veröffentlichungsjahr 2020 quasi verschenkt und der Rückstand der deutschen Veröffentlichungen wird noch größer?

  2. Erst dachte ich gerade: Mist!
    Dann ist mir aufgefallen, dass ich noch über 10 Bücher nachholen muss. Mit Kleinkind und geplantem Hausbau habe ich also noch genug Futter.
    Trotzdem Schade, dass die Schlagzahl nicht erhöht wurde.

Kommentar hinterlassen