Marvel: Die neuen Star Wars-Comics im Oktober 2018

Marvel hat heute sein Programm für den Oktober 2018 veröffentlicht, welches magerer ausfällt als Comic-Fans es sich erwartet und vielleicht erhofft haben. Nachdem im September mit Poe Dameron, Lando: Double or Nothing und The Last Jedi gleich drei Reihen ihr Ende finden werden, gibt es im Oktober nur eine neue Mini-Serie, um diese zu ersetzen: Die Film-Adaption Solo: A Star Wars Story geht an den Start. Außerdem erwartet uns je eine neue Ausgabe der altbekannten Reihen Star Wars, Darth Vader und Doctor Aphra.

Comic • Mittwoch, 3. Oktober 2018

Star Wars #55 (03.10.2018)
Mitwirkende
Cover
Veröffentlichung
Reihe
Star Wars (Marvel 2015-2019)
Timeline
Galaktischer Bürgerkrieg (2 NSY)

Verlagsinfo

„HOPE DIES“, TEIL 6

  • Wenn irgendjemand diese Katastrophe überleben soll, ist ein Opfer notwendig…
  • Wer wird es schaffen?
  • Wenn die Hoffnung stirbt, was überlebt dann?

Erscheint auch als Galactic Icon Variant Cover von Rod Reis und als Actionfiguren-Variant von John Tyler Christopher.

Comic • Mittwoch, 10. Oktober 2018

Solo #1 (10.10.2018)
Mitwirkende
Cover
Phil Noto
Veröffentlichung
Reihe
Solo (Marvel)
Timeline
Dunkle Zeiten (13 VSY bis 10 VSY)

Verlagsinfo

Eine neue fünfteilige Mini-Serie, die Hintergrundgeschichten und Szenen enthält, die nicht im Film gezeigt wurden! Nachdem ein junger Han Solo die Imperiale Marine verlassen hat, sucht er Abenteuer, indem er sich einer Gang galaktischer Söldner anschließt, zu denen auch der 196-jährige Wookiee Chewbacca und ein notorischer Spieler namens Lando Calrissian gehören. Aber die Geschichte des beliebtesten Schurken der Galaxie hält noch mehr als das bereit, was ihr in den Kinos gesehen habt. Was passierte, als Han ein imperialer Kadett war? Warum vertraut Beckett ihm? Und was für eine Verbindung besteht zwischen der Frau, die Hans Herz gestohlen hat, und einem seiner besten Freunde?

Erscheint auch mit Variantcovern von Luke Ross, Leonard Kirk und mit einem Movie Variantcover. Das Cover von Kirk könnt ihr unten bereits sehen.

Solo #1 (Leonard Kirk Variant Cover) (10.10.2018)
Solo #1 (Leonard Kirk Variant Cover) (10.10.2018)

Comic • Mittwoch, 17. Oktober 2018

Darth Vader #22 (17.10.2018)
Mitwirkende
Cover
Veröffentlichung
Reihe
Darth Vader (Marvel 2017-2018)
Timeline
Dunkle Zeiten

Verlagsinfo

  • Die Geschichte von LORD MOMIN!
  • Pläne werden gezeichnet…
  • …ein Fundament wird gelegt…
  • und Dunkelheit erhebt sich auf MUSTAFAR!

Erscheint auch mit Galactic Icon Variant Cover von Rod Reis. Der Sammelband Darth Vader: Dark Lord of the Sith Volume 4: The Black Fortress erscheint am 15. Januar 2019 und kann bei Amazon bereits vorbestellt werden.

Doctor Aphra #25 (24.10.2018)
Mitwirkende
Cover
Ashley Witter
Veröffentlichung
Reihe
Doktor Aphra (2016-2019)
Timeline
Galaktischer Bürgerkrieg (1 NSY)

Verlagsinfo

EINSATZ FÜR DEN IMPERIALEN MARSCH!

  • Nach einem Leben voller Betrug kommen Doktor Aphras Mynocks endlich nach Hause, um sich auszuruhen.
  • Mörder-Droiden, Macht-aktive Sporen, Liebende mit gebrochenem Herzen und rachsüchtige Gesetzeshüter – aber sie werden alle überschattet von dem großen dunklen Schatten, der nun über sie fällt.
  • ER IST DA.

Erscheint auch als Galactic Icon Variant Cover von Rod Reis.

Des Weiteren erscheint am 5. Dezember der Sammelband Poe Dameron Volume 5: The Awakening, der die Einzelhefte #26-31 und das Annual #2 sammelt und damit das Serienfinale beinhaltet. Bei Amazon kann der Band bereits vorbestellt werden. Das Cover seht ihr unten abgebildet.

Poe Dameron Volume 5 (04.12.2018)
Poe Dameron Volume 5: The Awakening (04.12.2018)

Außerdem haben wir via PREVIEWSworld noch die beiden Variantcover zum One-Shot Beckett #1, der am 15. August erscheinen wird.

Worauf freut ihr euch schon?

9 Kommentare

    1. Wäre möglich. Zumindest sollte Aphra einen Kampf mit Vader nicht überleben. Nachdem sie das erste Mal noch davongekommen ist gibt es bei so einer Begegnung nur 2 Möglichkeiten: Entweder Vader killt sie einfach oder sie schafft es irgendwie ihn so zu beeindrucken dass sie wieder in seinen Diensten landet. Schließlich waren es Vaders Intrigen gegen den Imperator in seiner ersten Comic-Reihe die den Imperator so beeindruckten, dass Vader zur Nr. 2 im Imperium wurde. Mal sehen was am Ende dabei rauskommt.

  1. Mau was die Menge angeht, aber Qualitativ scheint doch einiges geboten zu werden. Gerade ob Aphra wirklich noch mal Vader davon kommt, wird sehr intressant für mich. Nachdem man Poe Dameron beendet hat, bin ich mal gespannt obs auch Aphra erwischt. Insgesamt deute allmählich alles drauf hin das wir die Zeit zwischen IV und V verlassen. Hope Dies und Aphra sind da für mich sichere Indizien, dass es wohl demnächst in Raschen Schritten auf Ep. V zugeht. Da müssen natürlich ein paar Charas weg. Schade, aber konsequent.

    1. Ich persönlich sehe kein Problem darin, dass Marvel den Zeitraum zwischen IV und V verlässt. Nicht dass die Storys schlecht sind, aber ich denke es wurde dieser Zeitabschnitt mittlerweile sehr ausführlich behandelt.
      Ich würde mich freuen, wenn man bei Marvel jetzt den Zeitraum zwischen V und VI (vielleicht mit einer Luke Mini-Serie, die zeigt wie er sein grünes Lichtschwert kriegt?) oder VI und VII (aber früher in der Timeline) erforscht.

      1. Stimme ich zu, allerdings gibt es ja deutlich weniger Spielraum zwischen V und VI, da liegt ja lediglich ein Jahr dazwischen, bei IV und V, waren es immerhin 3 Jahre. Genug Geschichten wird man dennoch erzählen können, wenn man will, und ich hoffe dann mal das man noch die Lücke zwischen VI und Jakku schließt. Klar, gibt es da schon eine Romanreihe, aber, ich hoffe mal das man da dennoch tiefer eintaucht, wenn möglich, da ich mich einfach weigere diese schlechte Nachspiel-Trilogie zu lesen.

  2. @Tarkin
    Ich habe die Bücher gelesen und kann dir versichern, dass es kein großer Verlust ist. Chuck Wendik konnte mich bisher noch gar nicht überzeugen.

    Ich weiß, dass zwischen V und VI nur ein Jahr liegt, aber wenn man bedenkt, dass wir bisher nur wenige Storys aus dieser Zeit haben (eine Forces Of Destiny Folge und den Roman Moving Target), welche die OT-Charaktere behandelt. Dann wäre es toll wenn da mal was hinzukommt.

    Und du hast recht, eine „Journey to Jakku“-Story hätte schon etwas verlockendes. 🙂

Schreibe einen Kommentar