Rezension: Legacy: Krieg

Cade ist … stärker als früher…

Darth Talon

Nachdem wir in der Star Wars Comic-Kolektion von Panini in Band 65 Legacy: Cade Skywalker, Sith-Jäger den letzten regulären Legacy-Band der ersten Legacy-Reihe neu aufgelegt bekommen hatten, haben ihr und ich uns gefragt, ob Legacy – Krieg, der wirkliche Abschluss der Reihe, noch in der Kollektion kommt. Tatsächlich wurde er auch für die zweite Hälfte diesen Jahres angekündigt, aber ich als ungeduldiger Mensch habe mir den Sonderband 64 besorgt, um euch auch diese Geschichte zeitnah präsentieren zu können.

Sonderband #64: Legacy: Krieg – Darth Krayts Wiedergeburt
Sonderband #64: Legacy: Krieg – Darth Krayts Wiedergeburt

Legacy: Krieg – Darth Krayts Wiedergeburt wurde Ende 2010, Anfang 2011 im Original veröffentlicht, Paninis Sonderband 64 kam im Oktober 2011. Die Story stammt, wie immer, von John Ostrander, die Zeichnungen von Jan Duursema und Dan Parsons.

Wir befinden uns weiterhin im Jahr 138 NSY. Nachdem Darth Krayt im letzten Band seine Wiedergeburt bekannt gegeben hat, übernimmt er nun sein einstiges „Amt“ wieder. An seiner Seite sind dabei, wie schon im ersten Band, vornehmlich Darth Talon und Darth Niehl. Auch Darth Maladi hat ihren Auftritt, allerdings nicht wörtlich an Krayts Seite, sondern nur im übertragenen Sinne.

Krayt fasst in einer Ansprache noch einmal die wichtigsten Geschehnisse seines Lebens zusammen. Dabei bezieht er sich auch auf andere Reihen und später auch auf viele längst vergriffene Titel, die teilweise in der Kollektion neu aufgelegt wurden.

In diesem Band wird erst klar, wie mächtig Krayt wirklich ist, denn der Band spielt 138 Jahre nach der Schlacht um Yavin. Krayt ist ein Mensch, der in den Klonkriegen bereits erwachsen war. Menschen werden normalerweise nicht so alt.

Auf der anderen Seite haben wir natürlich Cade Skywalker, der es als seine Bestimmung sieht, den obersten Sith zu beseitigen. Das ist auch letztlich die Motivation hinter der gesamten Handlung, die aber trotzdem unglaublich spannend geschrieben ist. Die dritte Seite zeigt das Imperium unter Roan Fel, der leider wahnsinnig geworden zu sein scheint. Gut, dass seine Ritter – darunter auch seine Tochter Marasiah Fel – dies erkennen und entsprechend handeln.

Der Band ist deshalb so gut, weil er wirklich alle losen Handlungsenden der Reihe wieder aufnimmt und, soweit es geht, beendet. Dabei kommen auch wirklich alle noch Lebenden (und einige wenige Tote) noch einmal vor. Dazu gehören unter anderem Morrigan Corde, Cades Halbschwester Gunner, die Machtgeister von Luke und Kol Skywalker, R2-D2, Darth Maladi, Azlyn Ray, Darth Wyrrlock, Darth Niehl, Darth Talon, Darth Maladi, Gar Stazi, Roan Fel, und unzählige weitere.

Legacy: War #3
Legacy: War #3

Auch die Zeichnungen verbessern sich noch einmal auf ein leicht höheres Niveau, auch wenn es an einer Stelle einen kleinen Fehler gibt.

Das Schöne an diesem Ende der Reihe ist, dass die Handlung beendet wird, aber definitiv kein Ende der Saga bedeutet, denn es wird nicht nur ausreichend, sondern massiv Potential für Fortsetzungen geschaffen, unter anderem durch das Überleben von Darth Niehl, Gar Stazi und co.

Der Abschluss der Reihe ist ein furioses Finale und verdient nichts anderes als fünf von fünf Holocrons.

Bewertung: 5 von 5 Holocrons
Bewertung: 5 von 5 Holocrons

Star Wars Sonderband #64: Legacy: Krieg – Darth Krayts Wiedergeburt (Dienstag, 11. Oktober 2011)

Sonderband #64: Legacy: Krieg – Darth Krayts Wiedergeburt
Medium/Sprache: ()
Ausgabe/Format:Softcover
Erscheinungsdatum:11.10.2011
Autor(en):
Übersetzer:
Zeichner:,
Cover:
Verlag: (Verlagsseite)
Reihe:,
Seiten:144
ISBN:978-3-86201-112-4
Preis:14,95 €
Kanonstatus:
Ära:
Chronologie:138 NSY
Nachschlagen auf:Amazon.de (Amazon.com, Amazon.co.uk)
Sammlung:
Nicht im Besitz
Will ich
(Vor)Bestellt
Im Besitz
Nicht gelesen
Gelesen

Über den Autor

Maximilian

Maximilian
Maximilian ist seit 2013 im Team der Jedi-Bibliothek mit dabei. Seitdem rezensiert er sich fleißig durch das Star Wars-Universum. Außerdem kümmert er sich um den Rezensions-Index. Im echten Leben studiert er Informatik und bringt Kindern das Schwimmen bei.

Schreibe einen Kommentar