Rezension: Meistgesucht von Rae Carson

Ende Juli ist bei Panini der Young-Adult-Roman Meistgesucht von Rae Carson erschienen, der die Vorgeschichte von Han und Qi’ra ein Jahr vor den Ereignissen auf Corellia aus Solo: A Star Wars Story erzählt. Die Autorin hat bereits die Kurzgeschichte The Red One im Sammelband Star Wars: From a Certain Point of View und die Erzählung Hear Nothing, See Nothing, Say Nothing aus dem Sammelband Canto Bight, der bei uns im Dezember diesen Jahres auf deutsch erscheint, im Star Wars-Universum geschrieben. Meistgesucht ist ihr erster Roman, genau genommen ein Young-Adult-Roman, in unser aller Lieblingsgalaxie.

Übersetzt hat dieses Buch Timothy Stahl. Der Amerikaner, der lange Zeit in Deutschland lebte, hat bereits die von Claudia Gray verfassten Star Wars Young-Adult-Romane Verlorene Welten und Leia, Prinzessin von Alderaan und den Roman Blutlinie übersetzt. Da ich diese Bücher leider noch auf meinem SuB (Stapel ungelesener Bücher) habe, war mir sein Übersetzungsstil neu. Ich war sehr positiv überrascht. Er hat Worte verwendet, die ich bisher in keinem Star Wars-Buch gelesen habe. Dadurch wirkten die Texte sehr viel reifer, als ich es bisher gewohnt war. Ich bin sonst kein Leser dem solche Dinge auffallen, darum muss ich das in meiner Rezension auch hervorheben.

Nun aber erst einmal ein paar Informationen zum Buch. Es ist am 23.07.2018 bei Panini als Taschenbuch (Großformat mit Klappen) erschienen und reiht sich daher in die einheitliche Größe der Romane von Panini zu Ahsoka und Jyn, die Rebellin ein. Hier noch die Verlagsinfo zur Erinnerung für euch. Das Cover wurde vom Künstler Florian Nicolle gestaltet, und ist dessen erste Arbeit im Star Wars-Universum.

Vor den Ereignissen in Solo: A Star Wars Story … Der junge Draufgänger Han und die geheimnisvolle Qi‘ra haben nicht viel gemeinsam, außer dass sie nicht gerade mit Reichtümern gesegnet sind. Sie sind Herumtreiber auf dem Industrieplaneten Corellia, die alles dafür tun, um über die Runden zu kommen. Als sie unabhängig voneinander mit derselben lukrativen Mission beauftragt werden, ahnen sie noch nicht, dass eben dieser Auftrag sie direkt an den Rand einer Katastrophe führt. Als beide unversehens zwischen alle Fronten geraten und sich plötzlich auf der Abschussliste einer Horde Piraten, eines Droidenverbrechersyndikat und des Imperiums wiederfinden, bleibt Qi’ra und Han nur noch eine Chance: Sie müssen zusammenarbeiten, wenn sie dieses Schlamassel überleben wollen.

PDF-Leseprobe

Die Autorin zeigt uns wie Han sich in der Unterwelt von Corellia durchsetzen muss und wir sehen dass er auch da schon Freunde und Feinde hat.

Eine tolle neue Figur ist Tsuulo. Der Rodianer ist ein Freund von Han und Qi’ra und trägt die Geschichte genau wie die zwei Hauptcharaktere. Von Ihm erfährt der Leser sehr viel Hintergrundinformationen, was bei Qi’ra und Han etwas fehlt. Diese erhalten zwar auch ein wenig Hintergrund, aber nicht so stark wie der Rodianer. Außerdem haben wir erneut einen sehr guten Droiden im Buch. Mit Tool hat die Autorin einen interessanten Droidencharakter geschaffen, der von seinem Verhalten aber ein wenig an L3-37 erinnert.

Sehr gut gefällt mir auch wie Han dargestellt wird. Das er sein Herz am rechten Fleck hat, dass hat er ja bereits in der klassischen Trilogie bewiesen. Auch in diesem Buch ist er jemand, der sich durch das Leben kämpfen muss, dies aber nie auf Kosten anderer tut. Es wäre ein schwerer Bruch mit der Figur gewesen, da solche Eigenschaften in dem Alter bereits ausgeprägt sind. Beim Lesen hat man auch Qi’ra aus den Film Solo: A Star Wars Story wiedererkannt. Sie ist genauso berechnend, kalt und wartet wie ein Panther auf ihre Chance. Dennoch wird hier auch gezeigt wie wichtig ihr ihre Freunde sind und die Beziehung zu Han wir in dem Roman aufgebaut.

Der Anfang der Geschichte ist flüssig und Aktionreich erzählt. Zur Mitte hin zieht sie sich ein wenig und ich dachte manchmal „Macht doch mal weiter“. Das Ende besteht aus ein paar schönen Wendungen, die teilweise überraschend kommen. Die Charaktere passen sehr gut zusammen und ergänzen sich auf ihrer Reise. Auf dieser sieht der Leser mehr von Corellia, ins besondere Coronet City, als in Solo: A Star Wars Story zu sehen war. Der Leser wird in die Produktionsanlagen, die Kanalisation aber auch die noblen oder einfachen Viertel entführt.

Ich hatte es als Urlaubslektüre mitgenommen und wurde sehr gut unterhalten. Der Durchhänger im zweiten Drittel hatte zwar etwas gestört, aber im Gesamten gesehen kann ich diese Buch allen Freunden von Han Solo empfehlen. Es ist eine Krimigeschichte alla „Die drei Fragezeichen“, nur etwas Erwachsener. Wir haben den Draufgänger, der auf sein Glück baut (Han), die Denkerin, die alles kalkuliert angeht (Qi’ra) und das Computergenie, der alle Technischen Probleme übernimmt (Tsuulo). Alles in allem bewerte ich dieses Buch aus den oben genannten Vor- und Nachteilen mit 4 von 5 Holocrons.

Wir danken Panini herzlich für das Rezensionsexemplar.

Meistgesucht (Montag, 23. Juli 2018)

Meistgesucht (23.07.2018)
Gattung/Sprache: ()
Ausgabe/Format:Taschenbuch (Großformat mit Klappen)
Erscheinungsdatum:23.07.2018
Autor(en):
Übersetzer:
Cover:
Verlag: (Verlagsseite)
Seiten:336
ISBN:978-3-8332-3637-2
Preis:15,00 €
Kanonstatus:
Ära:
Chronologie:-14 VSY (ca.)
Nachschlagen auf:Amazon.de (Amazon.com, Amazon.co.uk)
Sammlung:
Nicht im Besitz
Will ich
(Vor)Bestellt
Im Besitz
Nicht gelesen
Gelesen

Gewinnspiel [BEENDET]

Mit freundlicher Unterstützung von Panini verlosen wir 1x Meistgesucht als Taschenbuch-Ausgabe!

Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, müsst ihr nur nachfolgende Frage korrekt beantworten und das Formular vollständig ausfüllen:

Wie heißt die Chefin des Verbrechersyndikats, dem Han und Qi’Ra auf Corellia angehören?

Die Verlosung ist beendet!

Teilnahmebedingungen
  • Der Preis wird unter allen Einsendungen verlost.
  • Nur eine Einsendung pro Person/Familie/Haushalt!
  • Einsendeschluss ist Sonntag, der 21. Oktober, um 23:59
  • Der Preis wird nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland, Österreich und der Schweiz versendet!
  • Sämtliche gesammelten Daten dienen nur dem Zweck des Preisversands und werden nach dem Ende des Gewinnspiels und dem Versand des Preises wieder gelöscht.
  • Alle Angaben ohne Gewähr! Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.

In diesem Sinne: Möge die Macht mit euch sein!

Update 27.10.2018, 11:00 Uhr: Der Gewinner

Lady Proxima heißt die Chefin des Verbrechersyndikats, dem Han und Qi’Ra auf Corellia angehören! Aus den zahlreichen Einsendungen mit der richtigen Antwort wurde folgende als Gewinner gezogen:

  • Monika U. aus Frechen

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit dem Buch!
Und vielen Dank an Panini für die Bereitstellung des Preises!

Über den Autor

Jürgen

Jürgen
Jürgen ist ein Redakteur der Jedi-Bibliothek und sammelt seit über 20 Jahren "Star Wars"-Bücher. Er ist Software-Entwickler und -Administrator und ist in manchen Foren unter dem Spitznamen "Darth Willi" bekannt.

1 Kommentar

  1. MichaelRen

    Hallo zusammen,
    ich würde eher zu einer durchschnittlicheren Bewertung kommen – in der Mitte des Romans hatte ich ganz schön zu kämpfen. 🙂
    Die Figuren aus dem Film werden gut erläutert und man versteht ihre Motivation, gerade die von Kira, besser. Aber irgendwie habe ich den Eindruck, dass ich nichts verpasst hätte, hätte ich den Roman nicht gelesen. 🙂

    3/5

    VG Micha

Schreibe einen Kommentar