Das Offizielle Star Wars Magazin wechselt ab 2017 zu Panini

Seit 1996 veröffentlicht der Offizielle Star Wars Fan-Club mit dem OZ-Verlag das Offizielle Star Wars Magazin sowie dessen erweiterte Club-Ausgabe Journal of the Whills. Nach langen Lizenzverhandlungen wechselt das Magazin ab 2017 zu Panini. Chefredakteur Robert Eiba sagte dazu: „Die Zusammenarbeit mit der OZ-Verlags-GmbH war wirklich klasse und wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal für über 20 gemeinsame Star Wars-Jahre.“ Zugleich stellte er uns aber auch freundlicherweise Infos zur Verfügung, wie es ab 2017 weitergeht, denn dabei ergeben sich einige spannende Änderungen, die wir euch mit freundlicher Genehmigung nachfolgend präsentieren dürfen.

Folgender Flyer wird nächste Woche alle Abonnenten des Journal of the Whills mit der Ausgabe #84 (erscheint offiziell 16.12. – siehe Vorschau) erreichen:

Zusammengefasst ergeben sich diese Änderungen für den OSWFC und das Journal:

  • Es erscheint nach wie vor eine Kioskausgabe des Magazins, das Offizielle Star Wars Magazin, sowie die um 24 Seiten erweiterte Abo-Ausgabe Journal of the Whills, die nach wie vor wirklich nur für Abonnenten erhältlich ist.
  • Das Journal of the Whills erscheint fortan in Farbe und nicht wie bisher in Schwarzweiß! Es wird nicht mehr durch die Miracle Images Verlags GmbH herausgegeben, sondern ist fortan Teil der Panini-Lizenz. Die Redaktion von Miracle Images, d.h. Robert Eiba und sein Team, bleibt allerdings weiterhin für den Inhalt verantwortlich, sodass sich da nichts ändern wird. Das Journal ist fortan kein Clubmagazin mehr, sondern eine erweiterte Abo-Ausgabe. Jeder Abonnent ist automatisch Mitglied im OSWFC, aber nicht jedes OSWFC-Mitglied ist automatisch Abonnent. Siehe dazu auch den nächsten Punkt.
  • Der Offizielle Star Wars Fan-Club ist ab 1. Januar 2017 eine nicht-kommerzielle Fan-Vereinigung unter der Leitung von Robert Eiba, Marc Winter und Marco Frömter, die sich auf die Aktivitäten des Fandoms konzentrieren wird. Die Mitgliedschaft wird kostenlos sein und kann in dieser Form ab 1. Januar auf oswfc.de abgeschlossen werden. Zu den Club-Leistungen werden u.a. ein E-Mail-Newsletter gehören. Weitere Infos zu den Clubvorteilen folgen zu gegebener Zeit.
  • Der Abo-Beitrag wird ab 1. Januar 2017 für vier Ausgaben 31,60 € betragen (zzgl. Versand ins Ausland, sofern zutreffend). Der Betrag wird nach wie vor von Miracle Images erhoben, die hier mit Panini zusammenarbeiten. Der Beitrag wird hierbei nach fünfeinhalb Jahren zum ersten Mal wieder erhöht, aber durch die Abo-Prämien (nächster Punkt) gleicht sich das auch vom Wert her sofort wieder aus.
  • Die Zusammenarbeit mit Panini ermöglicht kostenlose Abonnenten-Extras ab Ausgabe #85. Den Anfang macht ein exklusives Variant von Star Wars #20 (siehe Flyer). Weitere Sonderaktionen und Verbesserungen sind zu erwarten, denn mit Panini wurde ein starker Star Wars-Partner gefunden, der diese auch bereitstellen kann. Abonnenten bekommen auch weiterhin 7% Rabatt auf shopservice.de.

Das Vertragsverhältnis zwischen Miracle Images/dem OSWFC und dem OZ-Verlag läuft zum 31. Dezember 2016 aus. Erst ab Anfang Januar werden dann unter starwars-magazin.de und OSWFC.de die neuen Internetauftritte verfügbar sein. Das OSWM #85 erscheint am 23. März 2017 dann im Panini-Vertrieb!

Ich als inzwischen langjähriger Leser des Offiziellen Magazins sowie seit fünf Jahren auch Mitarbeiter der Redaktion muss sagen, dass ich diese Änderung insgesamt als sehr positiv bewerte. Aber wie seht ihr das? Und welche offenen Fragen habt ihr gegebenenfalls noch? Ich versuche, sie in den Kommentaren für euch zu beantworten oder Antworten zu organisieren.

Über den Autor

Florian

Florian
Florian ist Gründer und Admin der Jedi-Bibliothek sowie angehender Englisch- und Spanischlehrer. Er arbeitet außerdem für das Offizielle Star Wars Magazin als Übersetzer und betreut für die Panini-Heftreihe die "Skytalker"-Leserbriefe. Er sammelt vor allem Romane und Comics, doch weiß auch ein schönes Sachbuch zu schätzen. Außerdem hat er bis 2016 Star Wars: The Old Republic gespielt und schaut für sein Leben gern Serien.

35 Kommentare

  1. BennyBenny

    Also muss ich im Januar ein neues Abonnement über Panini abschließen? Du schreibst zwar siehe nächsten Punkt, aber da steht nur etwas zum Oswfc.

    Bleibt der Fanclub zu 100% lizenziert?

    Antworten
    1. FlorianFlorian (Autor des Beitrags)

      Frage 1: Da die Mitgliedsbeiträge nach wie vor von Miracle Images eingezogen werden würde ich tendenziell eher „nein“ sagen, aber ich frag mal nach.
      Frage 2: Ja, der Fanclub ist nach wie vor offiziell.

      Antworten
      1. BennyBenny

        Danke! Vorallem auch wegen der Prämien. Wie wir alle wissen gibt’s zb für Abonnenten der Comic Kollektion nur die Prämien wenn man über Stella abonniert. Über die Panini Webseite gibt es diese nicht.

      2. FlorianFlorian (Autor des Beitrags)

        Also beim JOTW wird es nur eine Abo-Version geben, nicht 2-3 wie bei der Kollektion. Und wie gewohnt werden die Prämien zusammen mit der jeweiligen Ausgabe ausgeliefert; war ja bisher bei Force-Attax-Karten usw. auch so und wird auch so bleiben.

    2. FlorianFlorian (Autor des Beitrags)

      Update zu Frage 1: Das Abo läuft weiter über Miracle Images, wie gehabt.

      Antworten
  2. Marki

    Wie sieht es denn mit dem Einzug des Abo-Beitrages aus? Erfolgt der Einzug dann wie sonst auch zum Anmeldedatum oder wird zur Nummer 85 dann der Beitrag komplett für 2017 eingezogen?

    Danke für die Mühe.

    Antworten
    1. FlorianFlorian (Autor des Beitrags)

      Als bestehendes Mitglied musst du dir erst mal keine Sorgen machen. Von Robert Eiba bekam ich soeben diese Auskunft:
      „Das Abo wird weiterhin über Miracle Images abgewickelt und die Fans brauchen sich um nichts zu kümmern. Alle aktiven Abonnenten bekommen mit dem JOTW#84 auch noch ein Infoschreiben, in dem alles erklärt wird.“

      Insofern: Einfach abwarten. Da Miracle weiterhin alles abwickelt, sollte es bei den gewohnten Rhythmen der Abbuchung/Verlängerung bleiben.

      Antworten
      1. Marki

        Ok, vielen dank für deine Mühe.

  3. Tobias

    Na ganz toll. Mal wieder Abo-Kostenerhöhung und was bitte hat man von einem Comicband 20 Variant-Cover wenn man zu denen gehört,die die Star Wars Comicreihe eh schon in der Comicshop-Cover-Variante abonniert hat ? Ich glaube kaum, das für Ausgabe 20 ein drittes Cover extra hergestellt wird.
    Vermutlich ist mit Variant-Cover die Comicshop-Ausgabe gemeint. Und selbst wenn nicht, ich habe nichts von 2 gleichen Comics mit verschiedenen Covern.
    Wenn Panini es richtig machen will, dann sollten die mal überprüfen wer von den Abonnenten des Magazins auch die Comicreihe abonniert hat.
    Und dann vielleicht fairerweise einmal 4,99 € nicht einkassiert oder etwas gleichwertiges für Abonennten vergibt.

    Ansonsten muss ich wohl die Comicreihe kündigen für einen Monat und dann wieder abonnieren. Ist zwar dämlicher Aufwand, aber anders gehts ja wohl nicht.

    Antworten
    1. FlorianFlorian (Autor des Beitrags)

      Doch, da wird ein drittes Cover hergestellt. Ist bisher auch schon bei einigen anderen Ausgaben in Kooperation mit Blu-Box passiert, z.B. bei Heft #8 und Heft #16.

      Insofern, keine Sorge: Wenn da steht „exklusives Variant“, dann ist das auch wirklich etwas, was es sonst nirgendwo gibt, also weder Comicshop- noch Kiosk-Cover.

      Ob sich das 3. Cover für dich lohnt ist natürlich deine Entscheidung. Die Kostenerhöhung begründet sich aber – siehe Flyer – mit tatsächlich gestiegenen Produktions- und Druckkosten. Dafür gibts das Journal jetzt auch in Farbe. Zudem war die letzte Preiserhöhung vor fünfeinhalb Jahren.

      Antworten
      1. Tobias

        hm…. na dann muss ich wohl für einen Monat doch das Comic-Abo mal kündigen.
        Für mich einfach unsinnig, zweimal dasselbe Comic zu besitzen.

        Trotzdem Danke für die klaren Antworten.

      2. FlorianFlorian (Autor des Beitrags)

        Du kannst das Comic-Heft ja auch einfach verkaufen… wie du anhand von Jan siehst besteht da ein gewisser Markt – vor allem, da es eine limitierte und nicht frei verkäufliche Ausgabe ist.

    2. Jan Renner

      Also ich kaufe dir das Heft vom OSWFC gerne ab für 5 Euro und lege auch den Versand noch drauf!

      Antworten
  4. guido

    @tobias: du hast das mit den drei (!!!) Covervarianten immer noch nicht verstanden 🙂

    Antworten
    1. Tobias

      Ok, dann erkläre mir das bitte mal.

      Mir geht es nicht darum verschiedene Cover zu haben. Der Inhalt ist doch bei allen 3 Ausgaben derselbe.

      Antworten
      1. FlorianFlorian (Autor des Beitrags)

        Ich glaube schon, dass du das richtig verstanden hattest, Tobias. 😀 Der Guido scheint nur deinen Kommentar nicht verstanden zu haben. 🙂

      2. Jan Renner

        Wie gesagt, Tobias, ich würde dir die OSWFC-Variante abkaufen und auch den Versand übernehmen. Vielleicht kann die Jedi-Bib meine E-Mail-Addy weiterleiten 🙂

  5. guido

    ah … jetzt … ja … von hinten durch die Brust ins Auge geschossen 🙂

    verkaufs und gut ist – da werden dir Leute sicher mindestens (!!!) 10 Euro plus Versand für geben 🙂

    Antworten
  6. STARWARSMAGSSTARWARSMAGS

    Schade, damit geht ein weiterer ´unabhängiger´Titel den PANINI Weg bzw. wird herausgekauft. Ich glaube damit hat PANINI dann knappe 98 % des deutschen STAR WARS Publishing Marktes im Portfolio. Finde ich ein bisschen schade, auch wenn es wirtschaftlich wohl der richtige Weg für Robert Eiba und Co. sein wird. Bis STAR WARS nicht mehr En Vogue ist bzw. die Auflagen zu gering werden, wird es wohl noch einige Jahre dauern. Immerhin hat der OSWFC STAR WARS wirklich Jahrzehnte lang durch dick und dünn gebracht und da waren mit Sicherheit einige sehr ´schlanke´Jahre dabei! Dafür an dieser Stelle noch mal meinen Respekt und Dank!

    Antworten
  7. Peter

    Ja, ich muss an dieser Stelle auch mal danke sagen. Ich bin seit Ausgabe 1 (Kioskausgabe) dabei und hab‘ später auf’s Abo gewechselt.

    Und die Jungs haben das wirklich immer gut gemacht …
    und ich glaube auch, dass sich die anderen Verlage (panini, dorinkindersley, blanvalet, deagostini und früher vgs, veest, goldmann) gut ergänzen – uns wurde immer was geliefert.

    Und solange sich mit SW Geld machen lässt, wird das vermutlich auch so bleiben ☺

    Und jetzt mal im Ernst – was konnte uns besseres passieren als ein JOTW in Farbe!

    Da zahl ich gern ein bisschen mehr.

    Ich wünsch allen Abonnenten und Mitgliedern Frohe Weihnachten und ’nen guten Rutsch!

    Antworten
  8. Michael E

    Laut Aussage von miracle images ist der OSWFC seit 01.01.2017 eben nicht mehr offiziell, nicht relevant und auch nicht lizensiert, weswegen es auch für neue Mitglieder bzw. Abonennten des JotW KEINEN Mitgliedsausweis nebst Entry Kit mehr geben wird. Das finde ich sehr schade – wird es da jemals einen Ersatz geben? Auch ist vom Verlust des Status „offiziell“ für den Fan Club nirgends etwas zu lesen… 🙁

    Antworten
    1. FlorianFlorian (Autor des Beitrags)

      Da wäre mir aber eine genaue Quellenangabe recht, wenn du so eine Behauptung in den Raum stellst, denn die widerspricht allem, was die Clubleitung um Robert Eiba mir mitgeteilt hat. Als Mitbetreiber der Facebook-Präsenz des Clubs, Mitgestalter der Journal-Homepage und regelmäßiger Mitarbeiter des Magazins wäre mir nämlich wirklich nichts davon bekannt, dass der OSWFC sein „O“ verloren hätte. Aber wenn du da eine gegenteilige Aussage hast, dann hätte ich da gerne einen genauen Beleg dafür. Ob er „relevant“ ist, ist eine andere Frage (die Umgestaltung des Clubs ist auch nach wie vor im Gange; dazu gibt es in den nächsten Monaten dann mehr), aber offiziell lizenziert sollte er nach wie vor sein.

      Antworten
      1. Michael E

        Eine offizielle Quellenangabe habe ich nicht, aber das war die Antwort vom Verlag (hier: Michael Eberhardt) auf meine Mail-Anfrage hin bzgl. des Club-Ausweises bzw. Entry Kit:

        „Es gibt keinen Club-Ausweis mehr, da der Offizielle Star Wars Fan-Club keine Lizenz, und somit auch keinen Stellenwert, mehr hat. Der OSWFC ist mit dem 01.01.2017 nicht mehr in der Form existent. Es gibt auch keinerlei Vergünstigungen mehr, da es eben kein offiziell lizensierter Club mehr ist.“

        Freundliche Grüße

        Abonnementverwaltung Journal of the Whills
        Michael Eberhardt
        Miracle Images Verlags GmbH
        Willi-Stör-Str. 7
        86159 Augsburg
        Deutschland

      2. FlorianFlorian (Autor des Beitrags)

        Interessant, danke. Meine letzte Info dazu ist jetzt auch schon ein paar Monate alt. 😀 Ich geh der Sache aber mal nach.

      3. Michael E

        …das wäre super! Evtl. überlagern sich ja auch Informationen, es ist alles so verwirrend… Nicht, dass mein Leben ohne Mitgliedsausweis sinnlos wäre, aber schön wäre es schon, auch etwas „nicht-digitales“ vom OSWFC in den Händen zu haben. Ich verfolge den Thread hier mal, vielleicht bekommst Du ja wirklich ein paar neue Erkenntnisse heraus…

      4. FlorianFlorian (Autor des Beitrags)

        Also. Ich habe eine Antwort. 🙂 Der Club ist tatsächlich derzeit ohne Lizenz, wird von Lucasfilm aber als offiziell anerkannt. Das erlaubt dem Club tatsächlich mehr Handlungsspielraum als früher, da man nicht mehr durch den Lizenznehmer-Approval-Prozess gehen muss. Mehr kann derzeit aber noch nicht gesagt werden, aber sei versichert, dass das Club-Team daran arbeitet, auch an Fragen wie Entry Kit und Clubausweis.

      5. Michael E

        Na, das ist doch info-technisch mal ein Anfang. 🙂 Vielen lieben Dank, dass Du dich da gleich hintergeklemmt hast – auch ich bin guter Dinge, dass gerade Panini sich da nicht lumpen lassen wird und schon irgendetwas bringen wird. Bin mal gespannt, wie sich diese Sache weiter entwickelt…

  9. NoriorNorior

    Mit Band 85 bin ich jetzt auch endlich Mitglied und Abonnent 🙂 Ich möchte mir jetzt auch die vorherigen Magazine holen. Macht es einen großen Unterschied, ob ich das normale Magazin kaufe oder die Journey Of the Whills Ausgabe? Lohnt es sich, nur die Journey Of the Whills zu sammeln?

    Antworten
    1. FlorianFlorian (Autor des Beitrags)

      Beim Journal gibt es seit dem Kanonschnitt immer wieder exklusive Kurzgeschichten; es lohnt sich also allein schon deshalb.

      Antworten
  10. My-Cal

    Wegen Quartals-Wiedervorlage noch mal zart nachgefragt: gibt es Neuigkeiten in Sachen OSWFC Mitgliedsausweis 2.0?

    Antworten
    1. FlorianFlorian (Autor des Beitrags)

      Noch nicht, aber ich werde am Wochenende mal persönlich den aktuellen Status erfragen… eventuell habe ich dann ein Update für dich.

      Antworten
      1. My-Cal

        …Vertrauen ich habe, in die Macht und in dich und Panini :=)

      2. FlorianFlorian (Autor des Beitrags)

        Panini hat mit dem Fan-Club nichts zu tun. Der liegt nach wie vor in den Händen von Miracle Images.

  11. NoriorNorior

    Auch wenn es nur sekundär zum Thema gehört aber unter dem Artikel hier passt es am Besten rein:
    Ich habe wieder ein paar alte Journal Of The Whills Hefte ergattern können. Unter anderem die Ausgaben #1 bis #3 wo das Magazin noch den Namen „Time“ hatte.
    Stimmt es, dass es da damals 1982 nur eine Auflage von 200 Stück gab bzw. gibt es da einen ungefähren Wert, wieviel die Hefte auf dem Sammlermarkt wert sind?

    Nicht, dass ich sie jemals verkaufen würde aber das würde mich mal interessieren 😀

    Antworten
    1. FlorianFlorian (Autor des Beitrags)

      Tut mir leid, von den inoffiziellen Fanzine-Tagen des alten JOTW hab ich leider keine Ahnung… kann mir aber schon vorstellen, dass die extrem selten sind.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.