Rezension: Die neuen LEGO Star Wars-Bücher von AMEET (mit Verlosung!)

Es ist ungefähr ein Jahr her, da bin ich auf der Frankfurter Buchmesse 2014 auf die LEGO Star Wars-Bücher des Verlages AMEET gestoßen.

Meine Meinung damals zu einem der dort vorgestellten polnischen Bücher:

Ich persönlich finde die Idee spitze. Wie von LEGO gewohnt sehr interaktiv. Sollte einen hohen Spaßfaktor haben. Allerdings bezweifle ich stark, dass es dieses Buch je nach Deutschland schaffen wird. Muss es aber auch nicht, da man das bisschen Text in dem Buch eigentlich nicht verstehen muss, um den Droiden zu bauen und zu suchen.

LEGO Star Wars: Finde die Droiden - mit LEGO Mini-Modell (Oktober 2015)
LEGO Star Wars: Finde die Droiden – mit LEGO Mini-Modell (Oktober 2015) (Oktober 2015)

Tja, weit gefehlt. Denn im letzten Monat hat es der AMEET-Verlag nun auch nach Deutschland geschafft und direkt acht Bücher für die eher jüngeren Leser herausgebracht. Unter anderem auch Finde die Droiden. Die Rätsel in Finde die Droiden sind nach dem „Wo ist Walter?“-Prinzip aufgebaut: In einem Wirrwarr von LEGO Star Wars-Figuren gilt es den Droiden IG-88 zu finden. Zusätzlich baut man nach und nach IG-88s Spionagedroiden auf bzw. verbessert ihn und natürlich gilt es entsprechend dann auch, diesen auf den entsprechenden Seiten zu suchen und zu finden. Dies gilt vor allem für die Rätsel, welche sich über eine Doppelseite erstrecken.

Bei anderen Rätseln wiederum kann man zusätzlich zum Droiden-Suchen noch 10 kleine Unterschiede zwischen dem linken und dem rechten Bild suchen. Wem das nach 12 Rätseln und sechs Bauabschnitten noch nicht genug ist, für den gibt es auf der vorletzten Seite noch Bonus-Suchaufgaben, bei denen bei sechs der zwölf Rätsel noch bis zu zehn weitere Dinge gesucht werden können. In der Summe bietet dieses Buch also 78 Suchrätsel.

"<em

Die Herausforderung beim Bau des Spioangedroiden hielt sich für mich in Grenzen, ist aber für die Zielgruppe Kinder sicher eine sehr witzige Ergänzung.

Die Suchrätsel stellen allesammt Szenen aus den Episoden I bis VI dar und sind LEGO-typisch sehr witzig inszeniert. Beim Suchen hat man definitiv seinen Spaß! Hierzu möchte ich aber nicht zuviel verraten, entdeckt es am besten selbst. 😉 Für Kinder zwischen 5 und 12 Jahren sicher ein super Weihnachtsgeschenk! Bei Kindern, welche noch nicht soviel Erfahrung mit den System-Steinen von LEGO haben, sollten Eltern allerdings beim Bau des Spioangedroiden unterstützend zur Seite stehen 🙂

Der Rezensent vergibt 5 von 5 Holocrons!
Der Rezensent vergibt 5 von 5 Holocrons!

Die fünf Rätsel- und Stickerbücher liefern Rätselspaß mit LEGO Star Wars für die jüngere Generation. Es gilt die Rätel zu lösen und – sofern vonnöten – die betreffenden Sticker von den beiliegenden Bögen korrekt zu platzieren. Als Bonus sind noch zusätzliche Sticker beigefügt, mit denen zum Beispiel Grußkarten, Kühlschränke, Schulhefte und was einem sonst noch so einfällt verziert und markiert werden können. Neben den Rätseln und Stickern befinden sich noch jeweils eine spannende Geschichte in den Heften. Die Texte sind groß und gut leserlich abgebildet. Zudem ist jeweils ein Poster (DIN A2, hochkant) beigelegt, welche in einem LEGO Star Wars-Kinderzimmer natürlich nicht fehlen dürfen 😉 Für €6,99, bzw €7,99 sind diese Stickerhefte eine super Beschäftigung für Zwischendurch und grade das Poster und die Sticker machen sie in meinen Augen auch für ältere Fans interessant.

Der Rezensent vergibt 3 von 5 Holocrons!
Der Rezensent vergibt 3 von 5 Holocrons!

Des Weiteren veröffentlichte AMEET LEGO Star Wars-Kinderbücher: Darth Vader, Diener des Bösen und Yoda, Beschützer der Galaxis sind bereits im Oktober veröffentlich worden, C-3PO, Retter in der Not und Luke Skywalker, Held der Rebellen folgten am 02. November. Darth Vader, Diener des Bösen konzentriert sich auf die dunkle Seite der Macht und deren Anhänger, die Sith. Hauptperson in den Kapiteln ist Darth Vader. Im Gegensatz dazu geht es in Yoda, Beschützer der Galaxis um die helle Seite der Macht und Abeneteuer, die Yoda erlebt, ebenso in Luke Skywalker, Held der Rebellen mit Luke Skywalker. C-3PO, Retter in der Not dreht sich um den Doiden C-3PO sowie um die Helden aus Rebels. Die Kapitel sind zwischen 10 und 15 Seiten lang und schön bebildert. Im Anhang jedes Buches befindet sich noch ein Glossar zu diversen in den Geschichten verwendeten Fachbegriffen.

Ich finde diese beiden Bücher gerade für Leseanfänger überaus geeignet oder um seinen Kindern abends zum Einschlafen noch eine Geschichte vorzulesen. Die Texte sind groß und sehr gut lesbar gedruckt und sehr lustig geschrieben. Super Preis-Leistungs-Verhältnis, gerade als Kleinigkeit zu Weihnachten!

Der Rezensent vergibt 4 von 5 Holocrons!
Der Rezensent vergibt 4 von 5 Holocrons!

Vielen herzlichen Dank an AMEET für die Bereitstellung der Rezensionsexemplare!

Verlosung

Mit freundlicher Unterstützung von AMEET haben wir für euch auch wieder ein Gewinnspiel am Start.

Um eines der acht rezensierten Werke zu gewinnen, müsst ihr nur folgendes Rätsel lösen:

1.) Vorname des Kopfgeldjägers mit der mandalorianischen Rüstung aus Das Imperium schlägt zurück.
2.) Planet, auf dem die Ysalamiri beheimatet sind.
3.) „Eine Waffe aus zivilisierteren Tagen“.
4.) Star Wars-Spiel für PC/X-Box/PS4, das diesen Monat erscheint.
5.) Nachname von Anakins Padawan Ahsoka.

Gewinnspielrätsel

Schickt uns eine E-Mail mit dem Betreff „Gewinnspiel“, der Lösung und eurer Adresse an Adresse nach Gewinnspielende entfernt. Einsendeschluss ist der Sonntag, der 15. November, um 23:59. Die Preise werden unter allen Einsendungen mit der richtigen Antwort verlost. Bitte nur eine Teilnahme pro Person/Haushalt.

Möge die Macht mit euch sein!

Kommentar hinterlassen