Kurzmeldungen: Streichungen, Chronologien und mehr

Nicht alles, was angekündigt wird, erscheint letztendlich auch. Diese bittere Lektion scheint nun den Postersammlern unter euch erteilt zu werden. Außerdem liefert Jordan D. White eine Aussage über die Chonologie der Obi-Wan-Rückblende aus Star Wars #7. Und wir haben noch etwas in eigener Sache.

Star Wars Art: A Poster Collection ist „gecancelt“

Star Wars Art: A Poster Collection (21.04.2015)
Star Wars Art: A Poster Collection
Von Monat zu Monat wurde sie verschoben, die Postersammlung mit Motiven aus allen Star Wars Art-Bänden von Abrams. Nun sind Eddie und ich uns sicher, dass dieses Werk nicht mehr erscheinen wird. Auf Amazon.de ist es „nicht verfügbar“, auf Amazon.com und im Edelweiss-Katalog ist der 29.12.2020 als Datum angegeben und die Einträge auf der Verlagsseite bei Abrams und beim Vertrieb der Hachette Book Group sind auch verschwunden.

Trotz der im März veröffentlichten Vorschau scheint dieses Buch „auf unbestimmte Zeit verschoben“ zu sein, wie man so schön sagt – meist nur ein Euphemismus für „wird nie erscheinen“ oder, neudeutsch, „gecancelt“.

Wir gehen davon aus, dass Amazon die Vorbestellungen demnächst stornieren wird. Seid ihr davon betroffen?

Neue chronologische Einordnung für Star Wars #7

Star Wars #7 (29.07.2015)
Star Wars #7 (29.07.2015)
Vor geraumer Zeit gab es seitens Marvel die Aussage, wonach die Obi-Wan-auf-Tatooine-Geschichte in Star Wars #7, die am Mittwoch erschienen ist, 5 Jahre vor Star Wars: Eine neue Hoffnung spielt. Mit Berufung auf Lukes recht junges Alter im Comic revidiert Jordan D. White, der zuständige Marvel-Redakteur, diese Aussage nun.

Für ihn (und uns) sieht Luke in dem Comic eher nach einem Achtjährigen aus – und somit würde der Comic realistischerweise eher 11 Jahre vor der Schlacht von Yavin spielen, also im selben Jahr wie A New Dawn und der Auftakt von Lost Stars. Unsere Timeline wurde entsprechend aktualisiert.

Änderung an unserem Erscheinungskalender

Shadow Games - Im Schatten (21.09.2015)
Shadow Games – Im Schatten (21.09.2015)
Im Übrigen werden dir demnächst eine Spalte aus unserem Neuerscheinungskalender entfernen, und zwar die Kanonspalte. Diese war letztes Jahr natürlich extrem hilfreich, als noch sehr viele ungekennzeichnete Legends-Werke unter den Neuerscheinungen waren, denn mithilfe dieser Spalte konnte unser Kalender dann fix nach „Legends“ oder „Kanon“ gefiltert werden und man hatte Klarheit.

Heute sieht es allerdings so aus, dass nur noch sehr wenige Legends-Werke erscheinen – in den USA nur noch Comic-Nachdrucke und hierzulande nur noch zwei Romane und ein Comicband (sowie eventuell weitere Comic-Nachdrucke und ein paar Kindermagazine, die seit jeher legendäres Material enthalten haben). Von den Kindermagazinen abgesehen, die im Inneren gekennzeichnet sind, sind die Legends-Titel allerdings explizit auf den Covern durch den bekannten goldenen Balken ausgewiesen, und dass z.B. ein LEGO-Buch nicht als ernstzunehmende Kanonquelle dient sollte auch klar sein.

Daher haben wir zur Verbesserung der Übersichtlichkeit beschlossen, diese Spalte wegfallen zu lassen. Bei Zweifeln am Kanonstatus ist nach wie vor unser Datenbankeintrag nur einen Klick weit entfernt und dort findet ihr wie gewohnt die Information, ob das betreffende Werk kanonisch, „legendär“ oder etwas Anderes ist.

Wir wünschen einen erholsamen Samstag! Die versprochene Verlosung wird übrigens morgen hier im Blog an den Start gehen.

Ein Kommentar

  1. Schade das mit dem Poster Book, aber war nach all den Verzögerungen ja beinahe zu erwarten…

    Die chronologische Einordnung der Comics hätte ich gerne wie zu Dark Horse Zeiten wieder im Einband stehen. Da hat man nun einen offiziellen Kanon, aber alles spielt absolut unverbindlich in großzügig gewählten Zeitrahmen, enttäuschend.

Kommentar hinterlassen