Mini-Rezension: Kanan: The Last Padawan #4

Heute bringt Marvel die von vielen Lesern (gewisse Jedi-Bibliothekare mit eingeschlossen) sehnsüchtig erwartete vierte Ausgabe der Reihe Kanan: The Last Padawan rund um die Vergangenheit der Star Wars Rebels-Figur Kanan Jarrus, bzw. damals noch Caleb Dume. Autor Greg Weisman, Zeichner Pepe Larraz und Kolorist David Curiel entführen uns erneut in die dunklen Zeiten. Calebs neuestes Abenteuer hat ein reguläres Cover von Mark Brooks und ein Variantcover von Whilce Portacio.

Lauftext auf Deutsch

Es herrscht eine Zeit des Verrats. Der böse Imperator Palpatine hat die Kontrolle über die Galaxis an sich gerissen und den imperialen Klontruppen befohlen, die Friedenshüter des JEDI-ORDENS im gesamten neuen Galaktischen Imperium auszulöschen.

Auf der Flucht vor den Imperialen und seinen ehemaligen Verbündeten, den Klonsoldaten Commander Grey und Captain Styles, hat CALEB DUME seine Jedi-Padawan-Roben zugunsten eines Blasters abgelegt. Caleb, der nun einem kalleranischen Schmuggler namens KASMIR folgt, muss seine neue Rolle in- und auswendig lernen: die eines gewöhnlichen Diebes.

Caleb findet jedoch bald heraus, dass die Liste seiner Freunde und Verbündeten viel zu kurz gerät, als Kasmir Caleb nach einem schief gelaufenen Plan in imperiale Hände ausliefert…

Mini-Rezension

Nachdem Kanan: The Last Padawan #3 etwas schwächelte, ist die Serie mit dieser Ausgabe wieder auf Topform. Von der ersten bis zur letzten Seite ist es ein spannender Kampf um Leben und Tod, eine ständige Flucht vor der tödlichen Gewalt des Imperiums, in der auch eine (wirklich cool aussehende) Figur aus der ersten Ausgabe wieder auftaucht. Die Zeichnungen von Pepe Larraz sind frisch und lebendig und die Farben und Schatten verleihen ihnen die nötige Portion Tiefgang. Greg Weisman arbeitet seine eigenen Figuren wunderbar aus, daher fiebern wir nicht nur mit Caleb, sondern auch mit den anderen Charakteren der Reihe mit. Ich will nicht viel mehr zur Handlung sagen, da alles, was über die obigen Vorschauseiten hinausgeht, bereits ein Spoiler ist, aber diese actiongeladene Kanan-Ausgabe ist für mich die bisher beste der Reihe und toppt sogar das wunderbare Heft #1. Kanan muss sich vor den anderen Marvel-Reihen nicht verstecken (eher umgekehrt) und ich kann nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen – 5 von 5 Holocrons.

Der Sammelband der Hefte #1 bis 6 erscheint im November und ist hier vorbestellbar. Digitale Ausgaben können hier direkt bei Marvel erworben werden. Das Finale des Handlungsbogens The Last Padawan erscheint am 19. August – danach folgt in Heft #6 ein Epilog, bevor in Heft #7 ein neuer, in den Klonkriegen angesiedelter Erzählstrang beginnt.

5 Kommentare

    1. Ich befürchte, dass es welche geben wird… der Sammelband ist derzeit im Buchmarkt für den 3. November gelistet und im Comicfachhandel für den 4. November. Normalerweise hat der Comicmarkt aber 2-3 Wochen Vorsprung, sodass eine Verschiebung im Buchmarkt nicht auszuschließen ist. Bleibt aber abzuwarten…

    1. Ich bin vor allem gespannt, wie es dann in Heft #6 in der Gegenwart auf Kaller weitergeht – und wieso wir dann ein Klonkriegs-Flashback bekommen. Die Erzählweise der Serie – also das hin- und herspringen durch Kanans Lebensgeschichte – finde ich einen sehr interessanten Ansatz mit vielen Möglichkeiten.

      1. Ich bin verhalten gespannt, was die Rückblicke angeht. Da ich Clone Wars bislang nur einen Durchgang gegönnt habe (obwohl ich es gut fand), kann ich mich oft an Charaktere, Orte oder Ereignisse aus der Serie nicht besonders gut bis gar nicht erinnern. Wird echt Zeit für einen ReWatch, aber die BluRays sind so teuer … meh. Doch seit ich weiß, dass die Folgen auf BD das 70mm-Format haben und dadurch deutlich epischer wirken, kommt für mich kein anderes Format mehr in Frage. Also warten bis Lotto-Gewinn. ^^

Kommentar hinterlassen