Signierte Aftermath-Exemplare vorbestellbar

Aftermath (04.09.2015)
Journey to Star Wars: The Force Awakens: Aftermath (04.09.2015)

Sammler haben nun die Gelegenheit, sich signierte Ausgaben des Romans Star Wars: Aftermath von Chuck Wendig vorbestellen. Wie Del Rey uns mitteilte werden diese Hardcover mit Autogramm des Autors nur bei zwei Händlern erhältlich sein, nämlich bei Books-A-Million und Barnes & Noble. (Klickt auf die Händlernamen, um zur Produktseite zu gelangen.)

Wer sich hierzulande eines sichern möchte, dem empfehle ich Barnes & Noble. Neben dem fairen Aktionspreis von 21 Dollar wird dort auch international versandt (mit verschiedenen Preisklassen je nach gewünschter Versandgeschwindigkeit). Dort habe ich mir soeben ein Exemplar vorbestellt.

Reguläre, unsignierte Aftermath-Hardcover können nach wie vor auf Amazon.de¹ vorbestellt werden.

Und noch eine kleine Kanon-Minimeldung: Lando #3 wird laut PREVIEWS ein Variantcover von The Star Wars-Zeichner Mike Mayhew haben.

10 Kommentare

      1. Denkst du Amazon liefert Aftermath pünktlich, auch wenn sie die Artikelseite nicht aktualisieren? Ich hab leider nicht so viel Erfahrung mit Amazon und dort vorbestellen. Oder ist es sicherer wenn ich bei Hugendubel/Thalia vorbestelle?

      2. Deutsche Titel liefert Amazon meist so, dass sie am Erscheinungstag beim Kunden eintreffen, so nicht ein Streik oder ähnliches dazwischen kommen. Bei ausländischen Titeln kommt immer erst noch der Weg zu Amazon-Deutschland und dann weiter zum Kunden dazu. Da gibt es schon mal Verzögerungen (wie aktuell z.B. mit Servants of the Empire III bis Mitte/Ende August, statt Mitte Juli). Bei zeitkritischen Titeln wie diesem bestelle ich daher immer zunächst das eBook und ggf. später dann das gedruckte Buch in einer Sonderausgabe, z.B. mit zusätzlichen Kurzgeschichten oder so.

  1. Gestern kam die signierte Ausgabe bei mir an und ich bin enttäuscht. Das Buch ist an den Ecken eingedrückt, der Einband total verknittert und die Unterschrift ist „lieblos“ in das Buch gekritzelt. Ich hab ja keine Widmung erwartet, aber alles in allem sieht das einfach „schlampig“ aus. Wäre der Rückversand nicht so umständlich und würde so lange dauern würde ich es direkt wieder zurückgehen lassen

    1. Ein Kollege hat seine zwei Exemplare auch bekommen, soweit unversehrt, aber bei der exakt gleichen Unterschrift kam bei ihm der Verdacht auf, dass es sich um eine per Schreib-Automat erstellte Signatur handelt. Er ist da derzeit ziemlich angesäuert.

      1. Das wird auch meine erste und letzte Bestellung dieser Art bei B&N sein. Es gibt die Aktion ja auch für Battlefront: Twilight Company, aber ohne mich.

        Miese Unterschrift zum miesen Buch…

Schreibe einen Kommentar