The High Republic: Neue Bücher, Manga und Graphic Novel

Heute Abend lief der Eröffnungslivestream zum Start von The High Republic, wo die Autoren Charles Soule, Claudia Gray, Cavan Scott, Daniel José Older, Justina Ireland und Publishing-Chef Michael Sligain unter der Moderation von Kristin Baver ihre Werke vorgestellt haben und einen kleinen Vorgeschmack auf die Zukunft geben konnten.

Achtung, Datenschutz!

Wenn ihr auf die nachfolgende Schaltfläche klickt, lädt unsere Seite externe Inhalte von Social-Media-Seiten (z.B. Facebook, Google/YouTube, Instagram, Twitter, etc.) nach. Dabei wird eure IP-Adresse auch an diese jeweiligen Seiten und Firmen übermittelt. Über die Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Anbieter könnt ihr euch direkt bei diesen informieren.

Wenn ihr unten zustimmt, speichern wir diese Einwilligung ein Jahr lang über ein eigenes Cookie. Ihr könnt eure Zustimmung aber jederzeit in den Datenschutzeinstellungen widerrufen. Näheres dazu erfahrt ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Besonders hervorgehoben wird diese Ära als Glanzzeit der Jedi und der Republik, in der Friede herrscht, eine Situation, die wir weder in den Legends noch im Kanon jemals hatten (besonders in den Legends war ja ein Krieg immer die Vorgeschichte für einen Konflikt einem neuen Zeitabschnitt). Dadurch kann die Republik sich voller Idealismus an Projekte heranwagen, die ansonsten nicht möglich wären. Mit dem Leitspruch „We are all the Republic“ soll auch verdeutlicht werden, das hier neue Formen der Kompromisse und Interspezies- bzw. interplanetare Zusammenarbeit möglich ist. Die Jedi sind auch noch aktiver und Teil des öffentlichen Lebens. Sie haben überall in der Galaxis verstreute Außenposten und sperren sich nicht mehr in ihren Tempel und von der Öffentlichkeit ein wie wir sie aus den Prequels kennen.

Achtung, Datenschutz!

Wenn ihr auf die nachfolgende Schaltfläche klickt, lädt unsere Seite externe Inhalte von Social-Media-Seiten (z.B. Facebook, Google/YouTube, Instagram, Twitter, etc.) nach. Dabei wird eure IP-Adresse auch an diese jeweiligen Seiten und Firmen übermittelt. Über die Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Anbieter könnt ihr euch direkt bei diesen informieren.

Wenn ihr unten zustimmt, speichern wir diese Einwilligung ein Jahr lang über ein eigenes Cookie. Ihr könnt eure Zustimmung aber jederzeit in den Datenschutzeinstellungen widerrufen. Näheres dazu erfahrt ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Vieles von dem erzählten im Stream wurde ja schon über die letzten Monate hinweg bekannt gegeben, doch wurden auch die nächsten Schritte teils angekündigt, teils angeteasert. Für Fans der Kurzgeschichten des Insiders bzw. des Offiziellen Magazins hierzulande gibt es nun nach langer Zeit der Dürre wieder Nachschub! Es war schon bekannt, dass es eine The High Republic-Serie geben würde, doch nun wurden mehrere Details enthüllt. Den Start macht bekanntlich Charles Soules mit der zweiteiligen Geschichte Starlight, welche Light of the Jedi um ein „Kapitel 0“ und ein „Kapitel +1“ erweitern wird. Danach übernehmen Justina Ireland und Cavan Scott unter dem übergreifenden Titel Stories of Starlight das Szepter der Reihe. In diesen Geschichten sollen jeweils unterschiedliche Gebiete des Starlight Beacon von verschiedenen Charakteren besucht werden, um das Gefühl zu vermitteln, als Leser auf dieser Station zu sein. Den Anfang macht Cavan Scott mit First Duty, in der Velko die neue rechte Hand des republikanischen Chefs der Station wird. Sie wird zum ersten Mal Jedi begegnen, welche für sie nur diese „Weltall-Zauberer“ sind. Danach wird Justina Ireland eine Kurzgeschichte schreiben, Näheres ist dazu aber noch nicht bekannt.

Im Sommer erscheint dann der nächste Del-Rey-Roman The Rising Storm aus der Feder von Cavan Scott. Hier wird der schon lange angeteaserte Jedi-Ritter Stellan Gios vorkommen und außerdem wird die Kanzlerin der Republik den nächsten Schritt der „Großen Werke“ in die Wege leiten. Hier sollen all die Guten Aspekte der Republik gezeigt werden – auch die technologischen Neuentwicklungen, und natürlich wird auch hier wieder was passieren wie es bei Star Wars üblich ist – um es in Cavan Scotts Worten auszudrücken. Ein neuer Charakter wird hierbei Ty Yorrick sein, eine Monsterjägerin und „ein Schwert zum Anheuern“ („saber-for-hire“). Sie wird auch in Daniel José Olders Jugendroman Race to Crashpoint Tower auftauchen und eine eigene Graphic Novel The Monster of Temple Peak von Cavan Scott und Rachael Stott bekommen! Hier soll ihre Sicht auf die Welt und die Jedi dargelegt werden.

Justina Ireland wird den nächsten Young Adult-Roman schreiben: Out of the Shadows. Eine wichtige Figur wird Vernestra Rwoh sein und es werden Charaktere zwischen den unterschiedlichen Medien wechseln. Auch Yoda soll hier vorkommen. Das Cover zeigt Reath Silas, eine neue Figur und Vernestra. Außerdem arbeitet sie noch an einem Manga mit dem Titel The Edge of Balance, in dem es um einen Jedi-Außenposten auf einem Planeten am Rande der Grenze geht. Die Republik hat hier keine hohe Präsenz und wir werden Jedi anders zu sehen bekommen als bisher. Es wird hier keine Adaption eines vorher vorhandenen Werkes sein – wie Verlorene Welten – sondern direkt als Manga erscheinen. Shima Shinya wird hierbei das Skript schreiben und Mizuki Sakakibara die Zeichnungen beisteuern.

Wie oben schon kurz erwähnt, wird Daniel José Older den nächsten Jugendroman Race to Crashpoint Tower schreiben, der parallel zu The Rising Storm spielen wird. Im Zentrum stehen hier zwei sehr unterschiedliche Padawane, Lula Talisola aus den Adventures-Comics und Ram Jamoram, der sich nicht viel aus dem Pomp der Jedi-Art macht und lieber in seiner Werkstatt schrauben möchte. Dabei nutzt er auch die Macht als Hilfsmittel. Mit dabei sind der stark modifizierte Droide V-18, der auch als Reisegefährt dienen kann, und neue Kreaturen namens Bonbraks.

Und wer sich wundert, an was Claudia Gray aktuell arbeitet – sie werkelt an etwas, aber was genau, darf sie noch nicht sagen.

Doch es geht noch weiter in die Zukunft – Michael Siglain hat die verschiedenen Phasen des Literaturprogramms The High Republic vorgestellt. Drei an der Zahl, und da die erste Phase bis zu einem noch nicht genau bestimmten Punkt im Jahr 2022 gehen soll, wird uns diese Ära noch einige Jahre begleiten können:

  • Phase I: Light of the Jedi
  • Phase II: Quest of the Jedi
  • Phase III: Trials of the Jedi

Auch an der Spielefront gibt es kleinere Neuigkeiten. Für Spieler von Star Wars: Squadrons wird es als kostenloses Update eine Cockpit-Deko im Stile eines Lichtschwerts der Hohen Republik geben, auch wird es diverse Easter Eggs im VR-Spiel Tales for the Galaxy’s Edge geben. Die Padawan-Schülerin Ady Sun’Zee aus Tales wird auch in den Büchern auftauchen!

Weiterhin soll es ab dem 27. Januar die neue YouTube-Serie Star Wars: The High Republic Show geben, welche von Krystina Arielle moderiert wird. Diese soll alle zwei Monate erscheinen.

Was sagt ihr zu all den Neuankündigungen, die teils auch neue Genres abdecken werden? Und was haltet ihr von der Ankündigung der drei Phasen?

Florian hat an dieser Meldung mitgearbeitet.

The High Republic - Logo

Star Wars: The High Republic ist ein mehrjähriges Buch- und Comicprogramm, das 200 Jahre vor den Filmen spielt. Weitere Infos gibt es in unserem Portal und in der Datenbank.

19 Kommentare

  1. Wieder originale Manga und Graphic Novel als Medien zu haben finde ich gut! Da steckt viel ungenutztes Potenzial drin!

    Generell freue ich mich über fast alles was da oben angekündigt wurde (Olders Jugendroman klingt etwas schräg, aber hey, nachdem A Test of Courage mich so begeistern konnte, will ich nicht vorschnell urteilen) – uns steht als SW-Literaturfans eine großartige neue Zeit bevor!

    1. Ich bin schon richtig gespannt auf die Reihe. Habe heute früh direkt mit Light of the Jedi gestartet, als mein Kindle aktualisiert hat. Das Englisch ist für mich kein Problem (auch wenn ich trotzdem noch das eine oder andere Wort nachschlagen muss), aber trotzdem ist es schade, dass es noch keine Informationen zu den Deutschen Übersetzungen gibt. Dank Amazon kann ich zwar die englischen Versionen beziehen und genießen, aber gegen Medien in meiner Muttersprache habe ich nichts einzuwenden. Generell habe ich den Eindruck, dass es seit der Disney-Übernahme seltener zu Übersetzungen in nicht-englische Sprachen kommt. Ich kann mich da allerdings auch täuschen.
      Dennoch finde ich toll, dass auch Mangas mit in die Reihe einbezogen werden. Mangas haben so viel ungenutztes Potential, weil der Stil halt als völlig anderer ist als in unseren westlichen Comics.

  2. Also ich freu mich zwar riesig auf das Projekt, aber so langsam bekomm ich doch den Eindruck, dass es sich bei The High Republic größtenteils doch nur einfach um eine neue Ära handelt. Ich hatte eigentlich die Hoffnung, dass die Werke doch alle irgendwie zusammenhängen, bzw. sich um ein gemeinsames galaktisches Event / Konflikt / Krieg dreht. Das es in dem Rahmen dann auch Einzelstories geben muss ist klar. Aber gerade hab ich das Gefühl, dass man hier einfach nur in eine ungenutzte Ära springen wollte, um sich hier austoben zu können. Kann auch ganz nett sein, aber irgendwie hatte ich etwas anderes erwartet. Eher sowas wie damals Star Wars Legacy, nur über mehrere Medien verteilt. Oder könnt ihr meine Zweifel spoilerfrei ausräumen?

    1. Es gibt durchaus einen Konflikt, der sich durch alle Bücher/die gesamte Ära zieht, aber ja, es ist auch eine neue Ära, die hier betrachtet wird. Es ist irgendwie beides. 😉 Aber mach dir doch selbst ein Bild!

      Der Vergleich mit Star Wars Legacy ist gar nicht mal verkehrt – mit den Mandos und den Piloten wurden damals dann ja auch verschiedene Nebenfiguren zu dem Jedi-Hauptcharakter eingeführt, die dann später für die Haupstory relevant wurden. Ähnlich sieht es hier aus.

      1. Ich werd mir auf jeden Fall selbst ein Bild machen. Warte nur auf die deutsche Veröffentlichung. Gibt es dazu schon neue Infos von Blanvalet, wann Light of the Jedi nun hierzulande erscheinen soll?

  3. Das liest sich doch alles sehr gut. 🙂
    Kann man dann also davon ausgehen, dass in den Journals Of The Whills bis auf weiteres in jeder Ausgabe neue The High Republic Kurzgeschichten enthalten sind oder gibt es dazu bisher nur Infos zur ersten Kurzgeschichte?

      1. Das Journal of the Whills enthält auch immer die gesamte Kioskausgabe. Ob irgendwann auch wieder im aboexklusiven Journal-Teil Kurzgeschichten kommen kann ich dir aktuell nicht sagen.

  4. Ja ich freu mich auch schon riesig und möchte direkt einsteigen und werde die Romane direkt im Englischen lesen, das die Übersetzung immer solange auf sich warten lässt ist echt schade, aber so kann ich mein Englisch etwas verbessern 😉

    Ist schon bekannt ab wann es die Kindle-Version von a test of courage gibt? Bislang gibt es nur die gebundene Ausgabe. Auf der amerikanischen Seite von Amazon kann man die Kindle-Version kaufen.

    Vielen Dank vorab.

      1. Danke für die Info Florian.
        Kannst du ein Bild von den 3 Büchern im Regal machen sobald du Sie erhalten hast?
        Bin am überlegen die High Republic Ära physisch zu sammeln. Die Bücher sehen einfach zu gut aus.

        (Ich hatte eine physische Sammlung des gesamten neuen englischen Kanons von Start bis Last Jedi. Bücher als Hardcover und Comics als Einzelhefte. Als ich ausgewandert bin hab ich mich davon getrennt und das ärgert mich immer noch. Jetzt nochmal neu zu sammeln wäre mir zu teuer, vor allem die Erstausgaben der ersten Del-Rey Bücher. Aber High Republic wäre ein guter Start um zumindest diese Ära im Regal zu haben.)

Schreibe einen Kommentar