Blanvalet 2020: Das Alphabet-Geschwader und weitere Romane

Es ist an der Zeit für ein Programm-Update aus dem Münchner Verlag Blanvalet, wo man für 2020 weiterhin fleißig Star Wars-Romane übersetzt. Wir haben mit freundlicher Genehmigung von Blanvalet die Ehre, euch heute für Mitte Mai 2020 die Übersetzung von Alexander Freeds Roman Alphabet Squadron unter dem Titel Das Alphabet-Geschwader anzukündigen. Es handelt sich dabei um den ersten Band einer neuen Trilogie, die dieses Jahr in den USA startete.

Das Alphabet-Geschwader (Montag, den 18. Mai 2020)

Das Alphabet-Geschwader (Juni 2020)
Medium:Roman
Mitwirkende:
Verlag:Blanvalet (Verlagsseite)
Formatinfos:
  • Taschenbuch (Großformat)
  • 400 S.
  • 978-3-7341-6238-1
  • 14,00 €
Reihe:Das Alphabet-Geschwader
Ära:Neue Republik
Timeline:4 NSY
Bestellen:

Verlagsinfo

Der Imperator ist tot, der Todesstern zerstört, die Armeen des Imperiums fallen auseinander. Auch Yrica Quell ist zu den Rebellen übergelaufen, doch so richtig glaubt sie nicht an deren großartige Neue Republik. Da wird sie ausgewählt, dem Alphabet-Geschwader beizutreten: fünf großartige Piloten mit fünf unterschiedlichen Raumjägern. Yrica Quell fällt es schwer, sich ins Team einzufinden. Da startet das Alphabet-Geschwader zu seinem ersten Einsatz, und die fünf müssen endlich zu einer Einheit verschmelzen – oder sterben!

Weiterhin sind für den Rest des Jahres 2019 und für 2020 bisher folgende Romane angekündigt. Heute neu enthüllt ist – neben Das Alphabet-Geschwader – auch die kleinformatige Taschenbuchausgabe des Solo-Filmromans von Mur Lafferty.

Das ist vorerst alles, doch weitere Titel für 2020 aus dem Hause Blanvalet/Penhaligon werden noch folgen, keine Sorge.

Das Alphabet-Geschwader sollte in ein paar Wochen über die obigen Amazon-Links vorbestellbar sein.

4 Kommentare

  1. Sehr schön. 🙂
    Dann fehlen jetzt ja nur noch Ankündigungen zu den deutschen Fassungen von „Galaxy’s Edge: Black Spire“, „Resistance Reborn“ und ggf. „Dooku: Jedi Lost“. Sind das vielleicht auch alles Kandidaten für Panini?

    Bei Band 2 und 3 von „Alpha Squadron“ setze ich jetzt einfach mal voraus, dass Blanvalet die Reihe vervollständigt 😉

  2. Die Meldung ist schon etwas älter, aber mir fällt das gerade erst auf, weil ich eure Seite jetzt auch mal für die Verwaltung meiner Sammlung nutzen will und dabei darüber gestolpert bin: Ich meine, „Alphabet-GESCHWADER“? Ernsthaft??? Mal davon abgesehen, dass auch grundsätzlich das englische „squadron“ zu 99,9% nicht mit „Geschwader“ zu übersetzen ist (oder sein sollte), sondern (in Bezug auf Sternenjäger) so gut wie immer mit „Staffel“, handelt es sich hier noch dazu um eine zusammengewürfelte Einheit aus gerade mal 5 (fünf!) Jägern (je ein A-, B, U-, X- und Y-Flügler). Diese hat an sich noch nicht einmal reguläre Staffelgröße, aber da kann man natürlich bei Rebellion und junger Neuer Republik ein Auge zudrücken – die müssen halt nehmen, was da ist, und die Staffelgrößen sind auch nicht so streng festgelegt wie beim Imperium. Aber ein „Geschwader“ ist immer ein Verband aus mehreren Staffeln (beim Imperium z.B. standardmäßig 72 TIE-Jäger bzw. 6 Staffeln à 12 Jäger). Wie also können 5 Sternenjäger ein „Geschwader“ sein? Der Roman müsste daher eigentlich „DIE ALPHABET-STAFFEL“ heißen. Man kann nur hoffen, dass das bei Blanvalet oder beim Lizenzgeber Disney/Lucasfilm noch irgendjemandem auffällt, bevor das Teil in den Druck geht…

Kommentar hinterlassen