HoloNetz-Kurznachrichten KW 02/2019

Zu aller erst möchten wir uns bei euch für das tolle Feedback zu den letzen Nachrichten bedanken – es freut uns, dass das Format so gut ankommt und wir hoffen weiterhin auf eure fleißige Beteiligung!

Auch in dieser Woche gibt es wieder viel Spannendes zu berichten. Viel Spaß mit den Kurznachrichten der zweiten Kalenderwoche des neuen Jahres!


Konzeptskizze zu Age of Republic – Jango Fett #1

Als Erstes haben wir eine unkolorierte Seite, die Jango und Boba zeigt, aus Luke Ross‘ Star Wars: Age of Republic – Jango Fett #1, welches vergangenen Mittwoch erschien, geteilt von Ross selbst bei Twitter – dort findt ihr auch die vollständige Version.


Legends/Kanon-Debatte um die Solos

Häufig wird diskutiert, welche Fakten des EUs zum damaligen Kanon gehören und welche nicht und wie George Lucas zu den Legends stand. Diese Woche tat sich erneut eine Debatte rund um die Anzahl der Kinder der Solos und auch George Lucas Idee dazu auf. Leland Chee (Keeper of the Holocron, Story Group) und Pablo Hidalgo (Creative Executive, Story Group) gaben bekannt, dass die Kinder der Solos zum sogenannten „Continuity Canon“ (C-Kanon) gehörten, Lucas diese drei Kinder aber nicht als Startpunkt der Trilogie in seinen Entwürfen hatte. Auch Ben Skywalker gäbe es damals bei ihm nicht. Egal wie die Sequel-Trilogie unter George Lucas selbst ausgesehen hätte; diese Figuren hätte es auch in seiner Version nie gegeben. Auf Twitter könnt ihr euch den ganzen Thread anschauen.


Deutscher Gratis-Comic-Tag 2019 ohne Star Wars

Der Gratis-Comic-Tag findet dieses Jahr am 11. Mai statt. Auf Twitter gab nun der Account des deutschen Gratis-Comic-Tags 2019 die Liste der kostenlosen Comics bekannt. Leider ist diese für Star Wars-Fans dieses Jahr enttäuschend, denn es ist kein Titel des Universums dabei.


Timeline-Info zu Storms of Crait

Auf Nachfrage eines Twitter-Users beantwortete Story-Group-Mitglied Matt Martin, in welchen Zeitraum der Comic Storms of Crait #1 einzuordnen ist, nämlich zwischen Star Wars #37 und #38. Nach weiteren Fragen unseres Teammitglieds Bendix verdeutlichte er, dass die Story demnach zwar zwischen Episode IV und V spiele, letzterer aber deutlich näher sei. Die Marvel-Comics haben damit offiziell 2 NSY erreicht.


Neue Variantcover enthüllt

Diese Woche haben wir auch neue Variantcover für euch. Doctor Aphra #28 von dem gewohnten Aphra-Kreativteam, welches am 30. Januar erscheint, erhielt nun ein Variant der Greatest-Moments-Coverserie (Nr. 3 von 36) von Greg Land und Frank D’Armata, welches Anakin beim Podrennen aus Episode I zeigt. Ebenso erhielt Age of Republic – Anakin Skywalker #1, welches am 6. Februar erscheint, ein Cover von Rod Reis (Nr. 4 von 36). Auch ein Variant mit einem Bild aus Episode II wurde bekanntgegeben. Zuletzt erhielt auch Star Wars #61, verfasst von Kieron Gillen und erscheinend ebenfalls am 6. Februar, ein Variantcover, welches von John Tyler Christopher stammt und eine R2-D2-Actionfigur mit Lichtschwert zeigt.


Synchronsprecher für Celebration 2019 angekündigt

Auf Twitter teilte der Account der Star Wars Celebration mit, welche Gäste dieses Jahr erscheinen werden. Mit dabei sind die Synchronsprecher Christopher Sean (Kaz Xiono), Scott Lawrence (Jarek Yeager), Matthew Wood (General Grievous), Suzie McGrath (Tam Ryvora), James Arnold Taylor (Obi-Wan Kenobi) und Janina Gavankar (Iden Versio). Dazu teilten sie auch ein Video:


Welche dieser Nachrichten findet ihr besonders spannend? Was sagt ihr zu den Erkenntnissen zur Timeline und den Ankündigungen? Haben wir etwas verpasst? Lasst es uns gerne wissen!

3 Kommentare

  1. Wieder eine sehr schöne Zusammenstellung von News! Mir gefällt sehr gut dass auch immer wieder etwas ältere Kanon-Elemente in Bezug auf die Timeline-Einordnung betrachtet werden.
    Außerdem gehen jetzt diese Social-Media Beiträge nicht mehr spurlos an mir vorbei 😉

    Durch die News zu ansehenden Events rundet ihr das Ganze wunderbar ab.

    Freue mich auf weitere HoloNetz-Kurznachrichten!

    1. Das mit der Timeline-Einordnung ist uns im Zuge technischer und inhaltlicher Verbesserungen an der Seite gerade ohnehin ein Herzensanliegen, auch wenn das noch ein paar Monate dauern wird, bis da was sichtbar sein wird. In diesem Zuge wollen wir in diesem Format auch besagte Social-Media-Beiträge archivieren, damit wir uns in Zukunft auch selbst darauf berufen können, wenn wir ein Werk einordnen müssen.

Kommentar hinterlassen