NYCC-News: Wendig schreibt Shadow of Vader, Freed schreibt Alphabet Squadron [Update: Video]

Update vom 6. Oktober, 18:21

Das Panel wurde nun auch bei YouTube hochgeladen.

Update vom 6. Oktober, 10:45

StarWars.com hat die Cover nun in guter Qualität veröffentlicht. Wir haben die Cover sowie einige neue Informationen über Erscheinungsdaten und Inhalte der neu angekündigten Werke ergänzt.

Originalmeldung vom 5. Oktober, 20:45

Um 21 Uhr deutscher Zeit beginnt auf der New York Comic Con das Panel Disney-Lucasfilm Publishing Presents: Stories from a Galaxy Far, Far Away, das sich mit Star Wars-Literatur beschäftigt und von Michael Siglan von Disney-Lucasfilm Press moderiert wird. Wir fassen für euch live zusammen, was während dieses Panels geschieht.

Folgende Gäste haben sich angekündigt, wie Michael Siglain per Twitter verkündete:

NYCC 2018

NYCC 2018

Das Panel startet gleich. Del Rey scheint eine Überraschung für uns parat zu haben!

  • Das Panel wird anscheinend gefilmt und später online gestellt.
  • Und das Panel beginnt.
  • Auch Chuck Wendig, der nicht in dem Tweet heute Nachmittag erwähnt wurde, ist anwesend.
  • Die Autoren werden gefragt, was Star Wars für sie bedeutet. Für Mur Lafferty ist es Abenteuer, für Amy Ratcliffe nennt Hoffnung, für Chuck Wendig geht es vor allem um Ewoks.
  • Jody Houser spricht über ihre Age of Republic-Comics, die um Dezember erscheinen, und es werden Cover gezeigt.

  • <em>Age of Republic</em>

    Age of Republic

  • Greg Pak spricht über Age of Rebellion und wie viel Spaß es machte, die OT nochmals anzusehen und zu bemerken, wie verstört Harrison Ford in jeder Actionszene aussieht, weil Han Solo nicht weiß, was er tut.
  • Jody Houser schreibt gern „kleinere Momente“, die aber viel über Figuren aussagen.
  • Die Cover für die Age of Rebellion-Reihe werden gezeigt. Im Leia-Comic soll es darum gehen, was sie vor der Befreiungsaktion für Han in Episode VI getan hat, wie sie an das Kopfgeldjäger-Outfit kam und sich in einen Kopfgeldjäger verwandelte. Die Age of Rebellion-Reihe startet im April 2019. Im Juli 2019 erwartet uns dann Age of Resistance von Tom Taylor.
  • Mur Lafferty erzählt, wie hilfreich es war, den Film Solo sehen zu können, bevor sie letzte Änderungen an ihrem Roman vornahm. Als sie das Buch schrieb, hatte sie den Film noch nicht gesehen und es war für sie beängstigend, das Buch so blind schreiben zu müssen. Nur durch eine verlängerte Deadline konnte sie den Film noch sehen, bevor sie die finale Version einreichte.
  • Mur Lafferty hätte fast verraten, welche Figuren aus einem anderen Film am Ende ihres Romans einen Auftritt haben.
  • Comic-Autor Robbie Thompson stand auch eine Kopie von Laffertys Roman-Skript zur Verfügung. Er wollte es aber fast nicht lesen, weil er Angst vor Spoilern hatte.
  • Robbie Thompson beschreibt seinen Comic Han Solo: Imperial Cadet als Full Metal Jacket meets Stripes.
  • Justina Ireland über Lando’s Luck: Lando ist jemand, der dir deine Brieftasche stiehlt, aber dafür sorgt, dass du dich dabei so fühlst, als sei es völlig in Ordnung.
  • In Lando’s Luck sollen auch Weltraum-Prinzessinnen auftauchen.
  • Michael Moreci sagt, es habe Spaß gemacht, die verschiedenen Geschichten aus unterschiedlichen Zeitabschnitten zusammenzutragen, um die Geschichte von Flight of the Falcon zu erzählen.
  • Amy Ratcliffe beleuchtet in ihrem Buch Women of the Galaxy besondere Momente aus dem Leben der 75 Figuren, mit einer Portion Fangirl-Liebe.
  • Es werden Illustrationen aus dem Buch Women of the Galaxy gezeigt.

  • Charles Soule war nervös, weil es so eine große Verantwortung war, die Vader-Reihe zu schreiben. Aber letztendlich war die Erfahrung für ihn kathartisch, da er so viel positive Rückmeldung von den Fans bekam. Die Serie wird mit Heft #25 enden.
  • Chuck Wendig arbeitet an einem fünfteiligen Reihe namens Shadow of Vader, die aus der Sicht verschiedener Figuren geschrieben sein wird, die erzählen, wie Vader sie beeinflusst hat. In der ersten Ausgabe jagt Vader in einer Hommage an Freitag, der Dreizehnte die Kinder von Senatoren, die sich gerade in einem Sommer-Camp befinden. In Heft #2 geht es um Willrow Hood (den Typen mit der Eismaschine aus Episode V). Heft #3 zeigt uns einen Mitarbeiter der Leichenhalle auf dem Todesstern. Die Acolytes of the Beyond aus Aftermath werden in Heft #4 auftreten. Die fünfte Ausgabe spielt in der Zeit von Blutlinie und zeigt einen Piloten der Neuen Republik, dessen Eltern von Vader getötet wurden. Er schließt sich dem Widerstand an und findet heraus, dass Leia Vaders Tochter ist. Die Serie beginnt im November.
  • Christian Blauvelts Be more Vader ist ein „Karriereratgeber von der dunklen Seite“.
  • Neue Cover für Kinderbücher und -comics:
  • Ein neuer Roman von Alexander Freed wird angekündigt: Alphabet Squadron! Es geht um fünf Rebellenpiloten, die jeweils einen anderen Raumschiff-Typen fliegen und nach Episode VI Imperiale jagen. Das Buch erscheint im Juni 2019.
  • Und es gibt ein Cover für Claudia Grays Master and Apprentice.
  • Es wird eine Übersicht der Cover von zukünftigen Veröffentlichungen gezeigt.
  • Übersicht Cover

    Übersicht Cover

  • Das Panel ist zuende.

Vielen Dank an die Twitter-User Star Wars News Net, The Star Wars Underworld und admiraljello, mit Hilfe deren Tweets wir unser Live-Blog aktuell halten konnten.

Über den Autor

Ines

Ines
Ines bildet im echten Leben zahlreiche Padawan-Schüler an einem Gymnasium in den Fächern Englisch und Deutsch aus. Star Wars konsumiert sie am allerliebsten in Romanform und hat sich zum Ziel gesetzt, sämtliche Romane des Kanons zu lesen. Bereits jetzt ist sie begeistertes Claudia-Gray-Fangirl.

8 Kommentare

  1. KyleKartanKyleKartan

    Schöne Sachen dabei! Das Cover zu M&A ist super und das Konzept von Alphabet Squadron klingt spannend!

  2. BlackbirdBlackbird

    Eine Frage vorab: Wer genau war denn jetzt alles da? In dem Tweet werden 10 erwähnt und auf dem Bild sind 10 zu sehen, aber Chuck Wendig war ja auch da, also muss irgendjemand fehlen, oder?

    Ansonsten fand ich das Panel sehr interessant, ich bin absolut begeistert von dem Master and Apprentice cover und freue mich auch auf Alphabet Squadron sowie auf die Shadow of Vader Reihe…Women of the Galaxy stand ich sehr skeptisch gegenüber, aber sowohl mit der SDCC als auch mit der NYCC bin ich immer gespannter geworden^^ ich hoffe auf viele Bilder von bisher ungezeigten Frauen…

    1. InesInes(Autor des Beitrags)

      Freed war nicht da, wie du im Video, das ich eben hinzugefügt habe, sehen kannst. Gestern bei all dem Trubel und Stress während des Live-Bloggens hab ich nicht wirklich darauf geachtet, wie viele Leute da jetzt sitzen.

      Ich freue mich auch sehr auf „Master & Apprentice“ und „Alpahbet Squadron“. „Shadow of Vader“ ist zwar von Wendig, aber das Konzept hört sich spannend an. „Women“ hatte ich zunächst auch nicht bestellt, fand es dann aber aufgrund der Illustrationen doch ganz gut, sodass ich es neulich doch noch bestellt habe.

  3. Dorfwirth007Dorfwirth007

    Auf Master & Apprentice und Alphabet Squadron bin ich gespannt, aber wieso lässt man Chuck Wendig weiter das Star Wars Universum verpesten? Sind 3 misslungene Romane denn nicht genug?

    1. FlorianFlorian

      In den Comics ist er eträglich, und seine Sachen verkaufen sich gut, da die Amis wohl leider tendenziell einen anderen, ähm, Geschmack haben als wir hier, was Wendig angeht.

      1. TarkinTarkin

        Geschmack würde ich nicht sagen, eher ne „größere“ Schmerztoleranz. XD

  4. TarkinTarkin

    Hmpf … Vader endet zum zweiten Mal. Mann, warum müssen immer genau die Serien enden, die ich abgöttisch Liebe: Vader 1 und 2, Dameron und Kanan. *heul* … Ich hoffe sie haben bereits passende Nachfolger in der Hand um die beiden Serien zu ersetzen, denn nur noch die Hauptreihe und Aphra wäre doch sehr schwach.

    1. FlorianFlorian

      Es gibt wohl eine Regel, wonach Vader-Reihen bei Marvel nicht mehr als 25 Ausgaben und ein Annual umfassen dürfen! ;P

Schreibe einen Kommentar