Rezension: LEGO Star Wars Comic #10: Poe auf der Flucht

Herzlich Willkommen zu einer neuen Rezension des LEGO Star Wars Comic von Blue Ocean Entertainment. Mittlerweile sind wir bei Ausgabe #10 angekommen und erreichen somit den zweistelligen Bereich. Zuerst erhaltet ihr wie immer meine Bewertungen der Comics aus meinen Rezensionen zu den LEGO Star Wars Magazinen, die die Comics bereits enthalten hatten.

Der Comic Über den Wolken ist der LEGO Star Wars-Comic, in dem sich unsere Helden wieder einmal eine Auszeit von der Rebellion gönnen wollen. Die Verbindungen zur klassischen Trilogie sind hervorragend und dennoch ist es keine Nacherzählung. Im gewohnten LEGO-Humor wird unsere geliebte Galaxie gekonnt auf den Arm genommen.

In Padawan Power! wollen Ezra und seine Freunde Gefangene befreien und geraten in einen Hinterhalt. Dieser Comic ist lustig, aber nicht zu kindisch geschrieben. Hier sieht man, dass ein solcher Comic nicht nur von plumpen Witzen, sondern auch von einer guten Geschichte getragen wird.

Der dritte Comic spielt während Star Wars: Das Erwachen der Macht und zeigt uns im LEGO-Stil, wie sich vielleicht Poe Damerons Flucht von Jakku zugetragen hat. Ein schöner Comic, der aber natürlich nicht zum Kanon zählt.

Nachdem wir in diesem Sammelband bereits die klassische Trilogie, Star Wars Rebels und die Sequel Trilogie besucht haben, entführt uns der letzte Comic zu den Freemakers. Hier muss ich sagen, dass die Figuren sehr gut charakterisiert sind. Zander, der immer nur an seinen Spaß denkt, sorgt mit seinem Verhalten hier für die Lacher. In Schrott-Surfen wird so ein einfacher Teileverkauf zu einer Jagd auf der Schrotthalde. Der Comic passt sich wunderbar in die anderen Abenteuer der Freemaker ein und spiegelt im Aufbau und den Farben den Charme der Serie wieder.

Das Wendeposter in der Mitte des Heftes zeigt auf der einen Seite einen TIE Advanced-Prototype und auf der anderen Kanan und Ezra. Besonders das Bild des TIE Jägers finde ich besonders gelungen und passt auch zum Extra des Heftes.

In diesem Heft gibt es wieder das Minimodell des TIE Advanced (Vaders Raumschiff), das bereits im LEGO Star Wars Magazin #22 erschienen ist.

Mein Fazit zum Comic Heft ist gemischt. Die Auswahl der Comics ist gelungen und deckt alle vier bisher verwendeten Ären ab. Was mich aber verärgert hat und zu einem großen Punktabzug führt ist die Tatsache, das die erste Geschichte Über den Wolken bereits in LEGO Star Wars Comic Sammelband 6: Auf der dunklen Seite erschienen ist. An dieser Stelle hätte man ohne Probleme einen anderen Comic aus dem LEGO Star Wars Magazin nehmen können, statt erneut einen Geschichte aufzuwärmen. Da mir aber die Zusammenstellung, das Poster und das Extra gefallen hat, vergebe ich dem Heft 3 von 5 Holocrons und hoffe das Blue Ocean Entertainment die nächsten Hefte so zusammenstellt, dass keine erneuten Überschneidungen mit anderen Comic Heften entstehen.

Leider haben wir dieses Mal nur die Vorschau vom Extra. Ihr könnt euch aber ein Bild von den Comics über die Rezensionen der Magazine machen.

Wir danken Blue Ocean Entertainment für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

Was haltet ihr davon, dass der Verlag einen Comic in diesem Heft verwendet, der bereits in einem anderen erschienen ist?

LEGO Star Wars Comic Sammelband 10: Poe auf der Flucht! (Samstag, 2. Juni 2018)

LEGO Star Wars Sammelband #10 - Poe auf der Flucht! (02.06.2018)
Gattung/Sprache: ()
Ausgabe/Format:Heft, Sammelband
Erscheinungsdatum:02.06.2018
Autor(en):
Zeichner:, , , , , , ,
Verlag: (Verlagsseite)
Reihe:
Seiten:44
Preis:3,50 €
Kanonstatus:
Sammlung:
Nicht im Besitz
Will ich
(Vor)Bestellt
Im Besitz
Nicht gelesen
Gelesen

Über den Autor

Jürgen

Jürgen
Jürgen ist ein Redakteur der Jedi-Bibliothek und sammelt seit über 20 Jahren "Star Wars"-Bücher. Er ist Software-Entwickler und -Administrator und ist in manchen Foren unter dem Spitznamen "Darth Willi" bekannt.

2 Kommentare

  1. BennyBenny

    Sieht für mich danach aus als hätte in der Redaktion jemand nicht aufgepasst…

  2. JürgenJürgen(Autor des Beitrags)

    Leider ist das bereits schon einmal passiert. Es gibt sogar ein kostenloses Online-Tool mit dem es so einfach gewesen wäre dies zu vermeiden. Man muss nur in unsere Datenbank sehen und kann in jedem Datenbankeintrag zum Magazin nachsehen in welchen Comicheften die jeweiligen Comics bereits nachgedruckt wurden.

Schreibe einen Kommentar