Rezension: Star Wars: Das Erwachen der Macht – das Hörspiel

Am Star Wars-Tag, dem vierten Mai, ist außer Rogue One – A Star Wars Story ein weiterer Film als Hörspiel erschienen. Episode VII – Das Erwachen der Macht wurde von Folgenreich/Universal Music ebenfalls als Hörspiel adaptiert. Damit fehlen in der Reihe der Star Wars Film-Hörspiele nur noch die zwei neuesten Filme. Da ich gerne Hörspiele im Auto anhöre, habe ich mich natürlich über diese Veröffentlichungen gefreut. Doch ist das Hörspiel zu Das Erwachen der Macht von gleicher Qualität wie das zu Rogue One, das ich letzte Woche rezensiert habe? Lest meine Rezension, um dies heraus zu finden.

Der Erzähler
Joachim Kerzel gefällt mir sowieso und seine Stimme und die Betonungen der einzelnen Szenen passen wieder perfekt in das gesamte Bild. Besonders schön ist in einem solchen Hörspiel, wenn der Erzähler Namen nennt, die im Film nie genannt wurden, wie zum Beispiel den Namen des Lieutenant Mitaka, der Kylo Ren über die Flucht von BB-8 von Jakku informiert. Außerdem wird zu Beginn des Films vom Erzähler erklärt, warum so viele Raumschiffe auf der Oberfläche von Jakku verteilt sind.

Unterschiede zum Film
Die stumme Szene von Rey im kaputten Sternenzerstörer auf Jakku, in der Rey als Schrottsammlerin eingeführt wird, fehlt. Sie wird aber vom Erzähler übernommen, indem er die Situation auf Jakku mit den vielen kaputten Raumschiffen und Schrottsammlern erzählt. Unter anderem fehlt noch die Szene mit den Rathtaren. Hier ist der Schnitt nicht sehr gut gelungen. Die Wechsel in dieser Scene sind sehr abgehackt und man hat das Gefühl, dass etwas fehlt, obwohl dieser Bereich der Geschichte nicht für den Hauptstrang wichtig ist und ohne Weiteres weggelassen werden kann. Das Hörspiel ist um noch ein paar weitere Teile des Films gekürzt, diese fallen aber kaum auf, da es sehr kurze Teile sind. Außerdem gibt es noch ein paar weitere Stellen, an denen der Fluss unterbrochen wird, die ich hier aber nicht näher benennen werde, da es nur ganz kleine Dinge sind, die nicht so ins Gewicht fallen wie die Rathtar-Szene. Trotz dieser fehlenden Abschnitte wird die Hauptgeschichte ansonsten sehr gut wiedergegeben.

Die Produktion
Das Bild auf der CD zeigt die Starkiller-Basis und wirkt irgenwie seltsam. Durch die sehr dunkle Schattierung musste ich zweimal hinsehen, um zu erkennen, dass es sich um diesen Planeten handelt. Das Bild der Basis vom Frontcover hätte hier besser gepasst. Die Bilder im Booklet sind okay, aber auch nicht die beste Wahl.

Das Hörspiel wirkt an vielen Stellen sehr holprig. Bala-Tik wird durch ein Pfeifen von BB-8 unterbrochen und man merkt, dass die Figur im Film eigentlich mehr gesagt hat.

Leider hat mich dieses Hörspiel nicht so sehr begeistert. Durch die an den falschen Stellen gekürzte Filmtonspur wirkt das Hörspiel abgehackt und ließ mich an den besagten Stellen auch zusammenzucken, da es sich nicht gut angehört hat. Der Rest des Hörspiels ist gut produziert und auch hier macht Joachim Kerzel einen sehr guten Job als Erzähler. Aus diesen Gründen ist das Hörspiel für mich leider nur Durchschnitt und somit vergebe ich 3 von 5 Holocrons.

Wir danken Universal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Star Wars: Das Erwachen der Macht (Freitag, 4. Mai 2018)

Star Wars: Das Erwachen der Macht Hörspiel (04.05.2018)
Gattung/Sprache: ()
Ausgabe/Format:CD (ungekürzt)
Erscheinungsdatum:04.05.2018
Autor(en):
Verlag:, (Verlagsseite)
Reihe:
Dauer:72 Minuten
Preis:7,99 €
Kanonstatus:
Ära:
Chronologie:34 NSY
Nachschlagen auf:Amazon.de (Amazon.com, Amazon.co.uk)
Sammlung:
Nicht im Besitz
Will ich
(Vor)Bestellt
Im Besitz
Nicht gelesen
Gelesen

Über den Autor

Jürgen

Jürgen
Jürgen ist ein Redakteur der Jedi-Bibliothek und sammelt seit über 20 Jahren "Star Wars"-Bücher. Er ist Software-Entwickler und -Administrator und ist in manchen Foren unter dem Spitznamen "Darth Willi" bekannt.

Schreibe einen Kommentar