Neue Vorschauseiten aus Star Wars Super Graphic

Nächste Woche erscheint bei Chronicle Books das Sachbuch Star Wars Super Graphic von Tim Leong, welches die Saga aus einem ganz neuen Blickwinkel betrachtet: in Form von Diagrammen, Grafiken und Statistiken. Auf starwars.com wurden nun einige Vorschauseiten aus dem Werk veröffentlicht.

Laut Autor Tim Leong soll das Buch sowohl Einsteigern einen groben Überblick über die wichtigsten Daten und Fakten bieten als auch überraschende neuen Informationen für Hardcore-Fans bereithalten. Bei seiner Arbeit an dem Buch kam es ihm vor allem darauf an, dass in den Grafiken drei Qualitätsmerkmale vereint waren: eine gute Idee, interessante Daten und ein ansprechendes Design. Abgesehen von den auf den Vorschauseiten präsentierten Grafiken dürfen wir uns unter anderem noch auf folgende grafisch umgesetzte Themen freuen:

  • eine Statistik über die Anzahl der Fehlschüsse der Sturmtruppen auf dem Todesstern
  • eine Persönlichkeitsmatrix für Droiden
  • ein Venn-Diagramm über Vaterkomplexe
  • eine Grafik, die die Distanz zwischen Thane Kyrell und Ciena Ree im Verlauf von Verlorene Welten dokumentiert
  • eine Grafik, die zeigt, wie viel BB-8 laut Unkar Plutt wert ist im Vergleich zu einer Tageslieferung an Schrott
  • eine Übersicht darüber, welche Figur in welchen Geschichten auftaucht
  • eine Grafik über die Anzahl der Punkte am Ende des Lauftextes zu Beginn der Filme
  • eine Statistik über verwendete Spitznamen
  • eine Zeitleiste, die uns darüber informiert, wie lange es dauern würde, alle Star Wars-Filme, -Serien, -Bücher und -Comics zu konsumieren

Auf der San Diego Comic Con am kommenden Wochenende wird Tim Leong am Stand von Chronicle Books Bücher signieren, die dort schon vor dem offiziellen Veröffentlichungstermin, dem 25.7.2017, erworben werden können. Wer nicht das Glück hat, in San Diego zu sein, kann sich das Buch bei Amazon vorbestellen.

Wer Interesse an Infographiken hat, sollte in unserer Datenbank auch einen Blick auf die Graphics-Sachbücher werfen.

Werdet ihr euch Star Wars Super Graphic kaufen?

Star Wars Super Graphic: A Visual Guide to a Galaxy Far, Far Away (Dienstag, 25. Juli 2017)

Star Wars Super Graphic: A Visual Guide a Galaxy Far, Far Away (25.07.2017)
Medium/Sprache: ()
Ausgabe/Format:Hardcover
Erscheinungsdatum:25.07.2017
Autor(en):
Verlag:
Seiten:176
ISBN:978-1-4521-6120-4
Preis:$19,95 USD
Kanonstatus:
Nachschlagen auf:Amazon.de (Amazon.com, Amazon.co.uk)
Sammlung:
Nicht im Besitz
Will ich
(Vor)Bestellt
Im Besitz
Nicht gelesen
Gelesen

Über den Autor

Ines

Ines
Ines bildet im echten Leben zahlreiche Padawan-Schüler an einem Gymnasium in den Fächern Englisch und Deutsch aus. Star Wars konsumiert sie am allerliebsten in Romanform und hat sich zum Ziel gesetzt, sämtliche Romane des Kanons zu lesen. Bereits jetzt ist sie begeistertes Claudia-Gray-Fangirl.

4 Kommentare

  1. Brian

    Ist war üppig ausgefüült aber total unübersichtlich und recht ungenau bzw. teilweise fehlerhaft.

    Schaut doch mal z.B. das „Look Who’s talking“ Flächendiagramm an. Ich kann mich nicht erinnern, dass Han und Luke in Episode III eine Sprechrolle inne hatten.
    Dann noch der „charactor“ Schreibfehler in der Beschreibung dazu.

    „Boonta Eve Classic“ – sind die ausgeschiedenen Podrenner wirklich in der Mitte einer Runde ausgeschieden? Da möchte man schön in die Zahlen und Fakten gehen und dann gibt man da solch groben Angaben an.

    Bei Fastest Ships verbogen sich mir die Augen @_@
    Wer macht denn ein Diagramm in dieser Art?

    Ja, tut mir Leid für diese kleinliche Kritik. Ich denke wer auf sowas steht kommt auf seine Kosten aber mich kann das absolut nicht überzeugen.

    1. FlorianFlorian

      Hmmm ich glaub ich werde meine Vorbestellung auch stornieren. Dafür ist mir mein Geld zu schade.

    2. InesInes(Autor des Beitrags)

      Ich dachte eigentlich, dass die Idee ganz gut ist. Ich hatte mir auch das Grafikenbuch zu TFA bestellt. Dann kam meine Bestellung an, ich hab reingeschaut und dachte mir: „Boah, wie langweilig!“ Das ist so Zeug, das man gern als Slideshow im Internet durchklickt und sich 0,5 Sekunden darüber amüsiert. Aber in gedruckter Form im Regal brauch ich das nicht.

      1. Brian

        Ich denke, man kann sowas durchaus sehr interessant darstellen. Dann möchte es aber auch ein wenig Star Wars Flair vermitteln und nicht so stilisiert wirken. Was ich damit meine ist der Wiedererkennugnswert, wenn ich z.B. einen Blick über die oben gezeigten Thumbnails streifen lasse. Auf dem ersten Blick erkenne ich daran kein Star Wars(außer die Charakterköpfchen)
        Z.B. hätte man bei „Fastest Ship in the Galaxy“ mehr Farben für die Bögen verwenden können und sich nicht nur auf zwei beschränken sollen.
        Dann wäre Interessant, wie sehen die Schiffe aus? Selbstverständlich weiß jeder, wie der Millennium Falcon und ein X-Wing aussehen. CR90 Corvette? Viele kennen ihn nur als den Corellian Blockade Runner oder die Tantive IV. Ich musste eben nachsehen, was eine Seperatist Dreadnaught war. Klar kenne ich sie aber unter dieser Bezeichnung war mir dieses Schiff mir schlichtweg unbekannt.
        Am besten gleich noch ein Größenvergleich der Schiffe zeigen damit man schön sehen kann, wie die Größe der Schiffe in Proportion zur deren Geschwindigkeit stehen.
        Ich finde es schon beachtlich, dass die Dreadnaught hier atmospährisch doppelt so schnell fliegen kann, als die Slave1 (1000mph). Dabei ist die Slave one nur 21,5m lang(Wookiepedia) und die Provedence zwischen 1-2km.
        Und dann bringt man diese tolle Zahl und ich frage mich, wo ist der Imperiale Sternzerstörer als direkter Vergleich?

        Ich finde, mit ein paar Hobbygrafikern und kreativen Köpfen ließe sich sowas wesentlich eindrucksvoller gestallten. Hier wurde jemand einfach ein Job aufgehalst, irgendwelche Zahlen zusammenzusammeln und auf dem einfachsten Weg zu visualisieren.
        Hat jemand hier die Lizenzrechte? 😀

Schreibe einen Kommentar