Star Wars @ SDCC: Literatur-News zu Rogue One & mehr

Soeben hielt Lucasfilm-Redakteur Michael Siglain mit Vertretern von Del Rey und anderen US-Verlagen auf der San Diego Comic-Con ein Panel zur Star Wars-Literatur ab. Auch wenn sich einiges mit dem SWCE-Panel doppelte, gab es auch diverse Neuigkeiten. Ganz am Ende des Beitrags findet ihr z.B. neue Rogue One-Cover.

Wir verfolgten das Geschehen über die sozialen Medien und halten euch auf dem Laufenden. Im Panel sitzen Chuck Wendig (Nachspiel-Trilogie), Michael Kogge (Jugendroman zu Episode VII), Phil Szostak (Art of The Force Awakens), Brian Rood (Zeichner, Disney Press), Katie Cook (Zeichnerin, ABC-3PO), Mark Brooks (Zeichner, Marvels Han Solo) und Matt Martin (Story Group).

Es werden wie auf der SWCE die Illustrationen aus neuen Erstlesebüchern für junge Fans gezeigt. Diese adaptieren die klassischen Filme.

Danach wurde Luke and the Lost Jedi Temple thematisiert, eine illustrierte Kinderbuch-Adaptation von Jason Frys Die Waffe eines Jedi.

Dies sind Figurenkonzepte dieser 8×8-Zoll-Storybücher, von denen auch weitere zu Poe und Leia erscheinen sollen.

Danach ging es um Brian Roods realistische Illustrationen im The Force Awakens Storybook und anderen Disney-Publikationen:

Brian Rood geht auf seinen künstlerischen Prozess ein und Michael Siglain verteilt ein paar Kunstdrucke an anwesende Kinder.

Phil Szostak spricht nun über The Art of Star Wars: Das Erwachen der Macht. Für diesen Band musste er tausende Illustrationen auf 600 ausgewählte Bilder reduzieren. Er hat die Erzeugnisse des „Lucasfilm Art Department“ seit Dezember 2012 durchforstet.

Der Erfolg dieser Bücher macht weitere The Art of…-Bücher wahrscheinlich. (Der zu Rogue One ist ja bereits bekannt…) Dazu darf Phil aber noch nichts sagen.

Katie Cook spricht jetzt über ABC-3PO. Sie wollte etwas Originelles für Eltern und Kinder mit Star Wars-Begeisterung schaffen. Es sei die Aufgabe erwachsener Fans, die nächste Generation zu begeistern. Laut Katie reagieren 4-5-jährige besser auf Zeichnungen als auf Filmfotos. Ihre Illustrationen sollen zugleich simpel und charmant sein.

Jetzt wurde der Nachfolger Obi-123 zum Zahlenlernen offiziell angekündigt. Er stammt vom selben Team.

Die Jedi Academy-Kinderbuchreihe wechselt nächste Woche von Jeff Brown zu Jarrett J. Krosoczka. Im Panel wurde gerade eine Vorschauseite gezeigt. Mehr Infos in unserer Datenbank.

Jetzt wurde Poe Dameron: Flight Log angekündigt, ein neues Tagebuch von Studio Fun und Michael Kogge. Es wird auch einen Kondolenzbrief von Leia an Poe anlässlich des Todes seiner Mutter Shara Bey enthalten, sowie Poes Überleben auf Jakku in Episode VII thematisieren. Es wird auch Infos aus künftigen Comicheften der Poe Dameron enthalten. Laut Matt Martin ist dies der größte Einblick in Poes Geschichte, den wir bisher bekommen haben.

Nun spricht Michael Kogge über den Star Wars Insider und seine Arbeit an den Interviews im Magazin. Dabei lernt er oft als Fan auch neue Dinge über das Star Wars-Universum.

Michael Kogge macht weiter mit den von Insight Editions veröffentlichten IncrediBuilds-Sets, die aus einem Sachbuch und einem Holzmodell des darin thematisierten Raumschiffs/Droiden bestehen.

Jetzt wird der Ahsoka-Roman von E.K. Johnston thematisiert. Michael Siglain bittet Besitzer von Vorabausgaben, keine Details preiszugeben. (Ja, Michael, keine Angst, tun wir nicht…)

Weiter geht es mit Marvel. Mark Brooks‘ Illustrationen werden gepriesen, ebenso wie die letzten beiden Ausgaben von Kieron Gillens Darth Vader. Mark Brooks sagt, für eine Doppelseite von Han Solo braucht er 1-2 Tage. Er nutzt 3D-Modelle des Millennium Falken als Vorlage. Ihm ist es nicht wichtig, Harrison Ford genau zu treffen – wichtiger ist, dass die Figur nach Han Solo aussieht, was nicht immer dasselbe ist.

Mark zufolge hat er tatsächlich mehr Indiana Jones als Vorlage für Han genutzt als Han selbst. Matt Martin, der die Comics für die Story Group überwacht, gibt sich begeistert.

Nun ergreift Chuck Wendig das Wort. Sein Roman Aftermath: Life Debt ist auf Platz 9 der New York Times-Bestsellerliste gelandet. Wendig vergleicht seine Trilogie mit einem Brontosaurus. Band 1 war der kleine Kopf, Band 2 ist der massige Teil seines Rumpfs. Band 1 spielt nur auf einem Planeten, während Band 2 die ganze Galaxis erforscht. In Band 3 geht es dann um die Schlacht von Jakku und das Ende des Imperiums.

Auf der Rückseite von Band 3 ist Reys AT-AT zu sehen…

Jetzt wird Thrawn von Timothy Zahn erwähnt. Zahn hat eng mit der Story Group und den Rebels-Produzenten (besonders Dave Filoni) zusammengearbeitet. Auf der New York Comic-Con wird dann mehr verraten.

Nun sprechen die Autoren über andere Projekte. Michael Kogge erwähnt seinen Comic Empire of the Wolf, in dem es um das antike Rom und Werwölfe geht. Katie Cook hat noch ein paar andere Projekte außerhalb von Star Wars, die noch geheim sind. Mark Brooks‘ Leben bestehe derzeit nur aus Han Solo. Chuck Wendig hat kürzlich die erste Fassung von Empire’s End eingereicht und sie sollte demnächst die Story Group erreichen.

Jetzt geht es um die Rogue One-Bücher.

Und mit diesen Bildern endet das Panel! Danke fürs Mitverfolgen!

Sobald diese Cover in besserer Auflösung verfügbar sind melden wir uns separat. Die entsprechenden Titel findet ihr bereits in unserer Datenbank mit weiteren Infos!

Über den Autor

Florian

Florian

Florian ist Gründer und Admin der Jedi-Bibliothek sowie angehender Englisch- und Spanischlehrer. Er arbeitet außerdem für das Offizielle Star Wars Magazin als Übersetzer und betreut für die Panini-Heftreihe die „Skytalker“-Leserbriefe. Er sammelt vor allem Romane und Comics, doch weiß auch ein schönes Sachbuch zu schätzen. Außerdem hat er bis 2016 Star Wars: The Old Republic gespielt und schaut für sein Leben gern Serien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.