Jahresrückblick: Blanvalet im Jahr 2013 (mit Umfrage)

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und es wird Zeit, zurückzublicken auf das was alles so war. 2013 gab es wirklich einige herausragende Neuerscheinungen in der Star Wars-Romanwelt, die Blanvalet in deutscher Übersetzung auf den Markt brachte. Hier eine Übersicht mit allen wichtigen Kurzinfos und Links zu unseren Rezensionen, und am Ende dürft ihr dann abstimmen.

Das Verhängnis der Jedi-Ritter 9: Apokalypse von Troy Denning

Apokalypse

Apokalypse

Erscheinungsdatum: 21. Januar 2013

Originaltitel: Fate of the Jedi 9: Apocalypse

Kurzbeschreibung: Die galaktische Apokalypse hat begonnen …

In einem atemberaubenden Kampf gelingt es einigen Jedi-Rittern endlich, Infiltratoren der Sith auf Coruscant zu entlarven und unschädlich zu machen. Aber der Sieg über das grausame Wesen, das die ganze Galaxis bedroht, ist alles andere als gewiss, und die Zukunft Coruscants und der Galaktischen Allianz steht auf dem Spiel. Als Luke, Ben und ihre Verbündeten ihre letzten Kräfte sammeln, offenbart sich plötzlich die schreckliche Wahrheit über die Dunkle Seite – die den Jedi-Orden und die Macht selbst bis ins tiefste Innere erschüttert.

Rezension: Zu diesem Roman gibt es von uns leider noch keine Rezension, aber das könnte sich 2014 bereits ändern, da unser Redakteur Jürgen sich zur Zeit durch die Verhängnis der Jedi-Ritter-Reihe liest. (Gastrezensenten, die diesen Roman besprechen möchten, sind natürlich aber dennoch eingeladen, das zu tun.)

Ihr könnt den Roman hier bestellen.

Erben des Imperiums-Jubiläumsausgabe von Timothy Zahn

Titelbild

Erben des Imperiums-Jubiläumsausgabe

Erscheinungsdatum: 18. Februar 2013

Originaltitel: Heir to the Empire 20th Anniversary Edition

Kurzbeschreibung: Sie glaubten, das Imperium wäre endgültig besiegt …

Fünf Jahre sind seit dem Sieg über den Imperator vergangen und die Galaxis versucht, sich von den Auswirkungen des Krieges zu erholen. Tausende von Lichtjahren entfernt aber hat der letzte der imperialen Kriegsherren, der brillante Großadmiral Thrawn, das Kommando über die zerrüttete Imperiale Flotte übernommen – und richtet diese auf die noch schwache Neue Republik. Denn Thrawn hat zwei entscheidende Entdeckungen gemacht, die alles zerstören könnten, wofür Luke Skywalker, Han Solo, Prinzessin Leia und all die tapferen Rebellen so hart gekämpft haben …

Die Jubiläumsausgabe des erfolgreichen Romans – jetzt mit Einleitung und Anmerkungen des Autors Timothy Zahn, exklusiven Kommentaren von Lucasfilm und des Originalverlags und einer brandneuen Bonusstory.

Hier könnt ihr unsere Gastrezension finden, deren Verfasser Maximilian inzwischen fest zu unserem Team gehört und ganze fünf von fünf Holocrons für die Jubiläumsausgabe vergab. In der Rezension findet ihr außerden eine kleine Leseprobe. Hier könnt ihr den Roman bestellen.

Der vergessene Stamm der Sith: Storys von John Jackson Miller

Titelbild von Der vergessene Stamm der Sith

Der vergessene Stamm der Sith: Storys

Erscheinungsdatum: 15. April 2013

Originaltitel: Lost Tribe of the Sith: The Collected Stories

Kurzbeschreibung: Ein unvergesslicher Einblick in die dunkle Seite der Macht

Nach einem Jedi-Angriff stürzt der Sith-Kreuzer „Omen” auf einem unbekannten Planeten ab. Geschwächt und verwundet bleibt der Sith-Crew nichts anderes übrig, als in die Tiefen des finsteren Planeten vorzudringen. Alleine die Dunkle Seite der Macht hilft ihnen, die brutalen Herausforderungen zu überleben, die über sie hereinbrechen.

Doch ihnen ist ein anderes Schicksal bestimmt: Als Herrscher über das Universum werden die Sith zurückkehren und sich Tausende von Jahre behaupten – bis sie mit der gefährlichsten Bedrohung konfrontiert werden: dem Feind im Inneren.< Meine Rezension, in welcher ich drei von fünf Holocrons vergab, könnt ihr hier finden. Unter dem Link findet ihr auch eine kleine Kostprobe des Romans. Hier könnt ihr den Roman bestellen.

X-Wing: Gnadentod von Aaron Allston

Titelbild

Gnadentod

Erscheinungsdatum: 19. August 2013

Originaltitel: X-Wing: Mercy Kill

Kurzbeschreibung: Sie sind Außenseiter und Draufgänger. Der Krieg machte sie zu wahren Helden.

Drei Jahrzehnte sind vergangen, seit die Gespensterstaffel ihre letzte Mission erfüllte. Die Piloten der elitären X-Wing-Einheit, ein Team aus Außenseitern und Draufgängern, führten die gefährlichsten und gewagtesten Operationen durch. Während der Rebellion und des Zweiten Galaktischen Bürgerkriegs wurden sie zu wahren Legenden, bis sich die Einheit auflöste. Aber es ist es an der Zeit, dass die Gespensterstaffel zurückkehrt – denn ein Verräter droht die Allianz ins Verderben zu stürzen.

Hier könnt ihr meine Renzension zum Werk finden, in der ich vier von fünf Holocrons vergab. Dort könnt ihr auch eine Leseprobe des Romans finden. Unter diesem Link könnt ihr das Buch bestellen.

Die Geißel von Jeff Grubb

Die Geißel

Die Geißel

Erscheinungsdatum: 16. September 2013

Originaltitel: Scourge

Kurzbeschreibung: Im Herzen der Hutt-Unterwelt kämpft ein Jedi für Gerechtigkeit …

Jedi-Meister Mander Zuma ist sofort misstrauisch, als ihn die Nachricht vom Tod seines ehemaligen Schülers erreicht. Denn Toro Irana war etwas Großem auf der Spur. Als Mander Zuma Nachforschungen anstellt, findet er sich plötzlich in der gefährlichen Unterwelt der Hutts wieder. Aber der Jedi-Meister muss sich nicht nur mit Schmugglern, Mördern und Gangsterbossen auseinandersetzen, sondern auch mit seinen eigenen Dämonen …

Hier könnt ihr Maximilians Renzension und eine Leseprobe zum Werk finden. Maximilian bewertete das Werk mit vier von fünf Holocrons. Hier könnt ihr Die Geißel bestellen.

Glücksritter von Timothy Zahn

Glücksritter

Glücksritter

Erscheinungsdatum: 18. November 2013

Originaltitel: Scoundrels

Kurzbeschreibung: Star Wars ist überall!

Han Solo sollte mit sich zufrieden sein. Ohne ihn wäre der Todesstern nicht zerstört worden. Ohne ihn hätten die Rebellen nicht einen ersten großen Erfolg gegen das Imperium feiern können. Alles könnte gut sein, wäre da nicht das riesige Kopfgeld, dass Jabba der Hutt auf ihn ausgesetzt hat. Nur das Lösegeld eines Königs könnte Han davon freikaufen – oder das Vermögen eines Gangsterbosses. Doch der Plan, der sich anfangs wie ein genialer Coup anhört, könnte rasch zu einer Todesfalle für Han, Chewbacca und Lando Calrissian werden.

Hier könnt ihr meine Rezension finden, in welcher ich Rezensent die Höchstzahl von fünf Holocrons für Zahns neuestes Buch vergab. Außerdem findet ihr dort eine Leseprobe. Hier könnt ihr den Roman bestellen.

Mein persönliches Highlight in diesem Jahr war Glücksritter von Timothy Zahn. Dies ist das erste Mal seit Darth Plagueis, dass ich beim Lesen eines Star Wars-Romans etwas Frisches und Innovatives vernahm. Beim Lesen fühlte ich mich nie gelangweilt und das Lesen viel auch nie schwer. Es war immer Spannung in der Luft und immer etwas los. Diesen Roman kann ich daher nur jedem wärmstens empfehlen.

Was uns im Jahr 2014 von Blanvalet erwartet, könnt ihr hier nachlesen.

Doch jetzt seid ihr gefragt! Bis zum 5. Januar könnt ihr hier abstimmen, welche Blanvalet-Neuerscheinung 2013 ihr am meisten mochtet.

[poll id=“6″]

Abschließend möchte ich euch allen einen guten Rutsch ins Jahr 2014 wünschen! Ich hoffe, dass das Jahr 2014 viel Gesundheit, Erfolg und Freude für euch mit sich bringt!

Über den Autor

Joshua

Joshua
Joshua ist 22 Jahre alt und wohnt im schönen Ruhrgebiet. Zurzeit ist er Student. Schon über viele Jahre hinweg nimmt Star Wars einen großen Teil seines Lebens ein, seien es Romane, Comics, Actionfiguren oder andere Sammlergegenstände. Seit der Gründung der Jedi-Bibliothek hilft Joshua bei der Umsetzung mit, welche mit diesem Blog zur Zeit einen Höhepunkt erlebt. In vielen Foren ist er unter dem Spitznamen "DarthJosh" bekannt. Er freut sich schon auf euer Feedback!

6 Kommentare

  1. FlorianFlorian

    Ich habe Die Geißel und Glücksritter noch nicht gelesen (das steht in den nächsten Wochen an), aber von den anderen wird es bei Blanvalet wohl ein recht enges Rennen zwischen Apokalypse und Der vergessene Stamm der Sith. Ich habe mal für letzteres abgestimmt, da ich die Geschichten und das Worldbuilding, das John Jackson Miller darin betreibt, sehr faszinierend fand – und es war auch mal eine Abwechslung, da ein Werk dieser Form so noch nicht im Bereich Star Wars zu finden war.

  2. Martin

    Apokalypse…zweifellos. Bin zwar Leser der englischen Originale, aber trotz allem stach das FINALE der FotJ Reihe heraus…wie ich Abeloth gehasst habe!

  3. JoshuaJoshua(Autor des Beitrags)

    Mein Highlight: Glücksritter! Dazu muss ich sagen, dass ich Apokalypse noch nicht gelesen habe…

  4. JohannJohann

    Da Glücksritter immer noch ungelesen im Schrank steht, ich Gnadentod im Original und weder Erben des Imperiums (schonmal auf Englisch gelesen) und Der vergessene Stamm der Sith (kein Interesse am Thema – und im Gegensatz zum Rest hier komme ich mit JJMs Schreibstil nicht wirklich klar) gelesen habe, hatte ich praktisch die Wahl zwischen Apokalypse und Die Geißel – und da ist Die Geißel der frischere, interessantere Roman, egal, wie monumental die Allianz von Heller und Dunkler Seite am Ende von FotJ sein mag.

  5. MaximilianMaximilian

    Ich hab Glücksritter zwar noch nicht gelesen, aber mein Favorit dieses Jahr ist Apokalypse. Das furiose Finale der Reihe verdient es aber auch 😀

Schreibe einen Kommentar