SWCA: The High Republic – Tonnenweise Infos zu Phase 2

Highlight für alle Literatur-Fans war am ersten Tag der Celebration sicherlich das Panel zu The High Republic. Krystina Arielle, bekannt aus der The High Republic Show, moderierte die Diskussion mit den Autor*innen Claudia Gray, Justina Ireland, Daniel José Older, Cavan Scott und Charles Soule sowie Kreativdirektor Michael Siglain und James Waugh von Lucasfilm. Später stießen auch noch Kristin Baver (The Art of the High Republic) und Marc Thompson (Sprecher vieler Hörbücher, u.a. Stimme von Marchion Ro) dazu. Gegen Ende des Panels gab es eine Fülle an Enthüllungen, die wir euch hier zusammenfassen.

Aufzeichnung des Panels aus dem offiziellen Star Wars Celebration-Stream

Achtung, Datenschutz!

Wenn ihr auf die nachfolgende Schaltfläche klickt, lädt unsere Seite externe Inhalte von Social-Media-Seiten (z.B. Facebook, Google/YouTube, Instagram, Twitter, etc.) nach. Dabei wird eure IP-Adresse auch an diese jeweiligen Seiten und Firmen übermittelt. Über die Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Anbieter könnt ihr euch direkt bei diesen informieren.

Wenn ihr unten zustimmt, speichern wir diese Einwilligung ein Jahr lang über ein eigenes Cookie. Ihr könnt eure Zustimmung aber jederzeit in den Datenschutzeinstellungen widerrufen. Näheres dazu erfahrt ihr in unserer Datenschutzerklärung.

The Art of The High Republic

Kristin Baver stellte im Panel ihr Buch The Art of The High Republic vor, in welchem eine Menge Konzeptzeichnungen zur ersten Phase von The High Republic zusammengestellt sind. Außerdem hat Baver die Architekt*innen des Projekts interviewt und viele Infos zum Entstehungsprozess zusammengetragen. Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy hat sogar persönlich ein Vorwort zu dem Buch geschrieben. Es wurden außerdem auch einige Seiten mit Konzeptzeichnungen aus dem Buch gezeigt, unter anderem eine jüngere Version von Yoda mit einer besonderen Frisur, der als „Man bun Yoda“ bezeichnet wurde sowie erste Entwürfe zu Marchion Ro. Zu Beginn der Planung war man sich noch nicht sicher, welcher Spezies das „Auge“ angehören soll.

(Cover und Konzeptzeichnungen von StarWars.com. „Man Bun Yoda“ von Youtini.)

Konzeptzeichnungen zur zweiten Phase

Anhand der Konzeptzeichnungen einiger Figuren bekamen wir einen ersten Eindruck von der zweiten Phase des Projekts, von der Michael Siglain übrigens behauptete, sie sei ein neuer Einstiegspunkt und man müsste Phase 1 davor nicht gelesen haben.

Was die Politik 150 Jahre vor Phase 1 angeht, so werden wir zwei Kanzler*innen erleben: Kanzlerin Greylark ist ein Mensch aus der Kernregion und legt ihren Fokus auf die Expansion der Republik. Ihr Gegenstück ist Kanzler Mollo, ein Quarren, der vom Äußeren Rand stammt, dessen Politik sich aber auf den Kern fixiert.

Außerdem lernen wir zwei neue Gruppen kennen: Die Pathfinders sind eine Gruppe, bei der Jedi und die Republik bei Erkundungsmissionen weit draußen in unerforschten Regionen zusammenarbeiten. Da die Infrastruktur zu der Zeit nicht so gut ist, ist dort auch das Communications Team unterwegs. Sie nutzen Droiden, um eine Art Telegramm zu schicken. Man kann zu der Zeit also nicht live kommunizieren, sondern muss seine Nachricht in einen Droiden einsprechen, der dann zum Adressaten gesendet wird.

Auch einige neue Jedi lernen wir kennen: Matthea Cathley, eine Padawan-Schülerin, und Oliviah Zeveron, eine Jedi-Ritterin, allerdings nicht Meisterin von Matthea. Beide sind auf Jedha unterwegs. Auch von Meister Arkoff, dem Wookiee aus dem Manga Edge of Balance, und seinem Droiden ZZ-10, bekommen wir ein neues Konzeptbild.

Daniel José Older hat außerdem selbst eine Konzeptzeichnung zu neuen Widersachern, den Dank Graks aus der Dark Horse-Reihe, gezeichnet. Sie sind Ausgestoßene von Kulten der dunklen Seite, können nicht gut mit der Macht umgehen und sind disziplinlos, sind aber sehr fies. Einer von ihnen hasst Maz Kanata sehr.

Des Weiteren bekommen wir zwei Mitglieder einer spirituellen Gruppe vorgestellt. „The Mother“ ist die Anführerin der Gruppe und ihr Motto ist „The Force will be free“. Die administrative Seite dieser Gruppe übernimmt „The Herald“. Beide lernen wir in Path of Deceit von Tessa Gratton und Justina Ireland kennen, welches laut Michael Siglain eines der besten Bücher ist, das sie je veröffentlicht haben.

(Alle Konzeptzeichnungen vorerst von Youtini. Sobald StarWars.com sie in besserer Qualität zur Verfügung stellt, werden wir sie ergänzen.)

Zuletzt durften wir noch einen näheren Blick auf die Nameless bzw. den Leveler werfen.

(Nameless-Konzeptzeichnungen vorerst von LaughingPlace.com. Sobald StarWars.com sie in besserer Qualität zur Verfügung stellt, werden wir sie ergänzen.)

Neue Comics und Romane der zweiten Phase

In Phase 2 dürfen wir uns auf jede Menge neuer Werke freuen. Im Oktober erscheint The High Republic #1, die erste Ausgabe der fortlaufenden Reihe von Autor Cavan Scott und Zeichner Ario Anindito. Der Comic dreht sich um Jedha, einen Planeten, der eng mit der Macht verbunden ist und auf dem alle wichtigen Glaubensrichtungen der Galaxis vertreten sind. Wir lernen den Jedi Vildar Mac kennen, der eintrifft, als Jedhas zerbrechlicher Frieden zu bröckeln beginnt und ein namenloser Terror auftaucht…

Im November folgt dann die vierteilige Miniserie The Blade von Autor Charles Soule und Zeichner Marco Castiello. Hier erwartet uns die Hintergrundgeschichte von Porter Engle. Dieser wird als „gunslinger Jedi“ (Revolverheld-Jedi) zusammen mit seiner Schwester unterwegs sein und wir werden den Ursprung des Barash Vow kennenlernen, der zum ersten Mal in der Vader-Reihe auftauchte. Daniel José Older verriet außerdem, dass die Geschichte wohl sehr tragisch sei.

An der neuen Dark Horse-Reihe The High Republic Adventures: The Nameless Terror rund um einige jüngere Jedi arbeiten George Mann (Autor), Eduardo Mello (Zeichnungen) und Ornella Savarese (Farben) zusammen. Auch hierzu gibt es bereits ein Cover.

Weitere Cover wurden auch zu dem Jugendroman Quest for the Hidden City von George Mann und dem Erwachsenenroman Convergence von Zoraida Córdova enthüllt. Auf Letzterem sieht man die Jedi Gella Nattai. Auch wurde für 2023 ein weiteres Hörbuch angekündigt: The Battle of Jedha. Hierzu soll das Skriptbuch bereits einen Monat nach dem Hörbuch erscheinen. Bei Convergence und The Battle of Jedha handelt es sich bisher nur um vorläufige Cover.

Weitere angekündigte Romane, aber noch ohne Cover, sind der Jugendroman Quest for Planet X von Tessa Gratton, der YA-Roman Cataclysm von Lydia Kang und der Erwachsenenroman Path of Vengeance von Cavan Scott. Alle drei sollen im Frühjahr 2023 erscheinen. Dabei dürfte es sich dann wohl um die zweite Welle der zweiten Phase handeln.

Mehr News von der Star Wars Celebration Anaheim 2022 findet ihr in unserer Übersicht aller Panels, Livestreams und Ankündigungen.

Logo zu Star Wars: Die Hohe Republik

Star Wars: Die Hohe Republik ist ein mehrjähriges Buch- und Comicprogramm, das 200 Jahre vor den Filmen spielt und die Jedi in ihrer Blütezeit zeigt. Weitere Infos, News, Podcasts und Rezensionen gibt es in unserem Portal und in der Datenbank. Beachtet auch unseren Guide zur Lesereihenfolge.

3 Kommentare

  1. Moin,
    vielen Dank für die schönen Zusammenfassungen. Wobei ich es unglaublich fand, dass es im Jahr 2022 keinen Live Stream gibt. Egal.

    Gab es eigentlich keine News vom Lucasfilm Publishing Panel? Also bzgl. Bücher und Comics abseits der High Republic? Ich dachte das fand auch schon statt und ich finde da nichts drüber.

    1. Der ist leider noch in Arbeit. Da es keinen Live-Stream gab, mussten alle Infos aufwändig aus verschiedenen Quellen zusammengesucht und gegengecheckt werden, was immer mehr Zeit erfordert. Und dann kam ja gleich schon das nächste Panel und irgendwann war es dann schon 4:30 Uhr und Ines und Patricia mussten – mehr als verständlich – einfach nur noch ins Bett. Ich denke, im Laufe des Vormitttags ist der Beitrag fertig abgenommen und bereitgestellt.

Schreibe einen Kommentar