Wir präsentieren den ISBN-Barcode-Scanner!

Frisch aus der Codewerkstatt der Jedi-Bibliothek und kurz vor Ende des für uns doch sehr ereignisreichen Jahres 2019 kommt heute ein brandneues Feature, auf das wir uns schon lange gefreut haben. Manche von euch konnten es auf der FedCon auch bereits an unserem Stand testen. Die Rede ist vom ISBN-Barcode-Scanner!

Nutzt künftig eure Smartphone-Kamera, um die ISBN auf der Rückseite eines Buches oder Comicbandes zu scannen und den entsprechenden Titel in unserer Datenbank zu finden. Von dort aus könnt ihr ihn dann direkt eurer Sammlung hinzufügen. Egal ob ihr also im Buchladen steht und mehr Informationen zu dem Werk in eurer Hand sucht oder ob ihr eure Sammlung mit unserem System katalogisieren wollt – wir hoffen, diese neue Funktion wird euch gute Dienste leisten!

Um loszulegen, geht mit eurem Smartphone oder Tablet einfach auf jedi-bibliothek.de/scanner! Ihr findet diesen Link nun auch oben im Menü. Folgt dann einfach den Schritten wie auf den Bildern beschrieben…

Wichtig: Diese Funktion befindet sich aktuell noch in einer Betaphase! Wir haben zwar bereits mehrere Geräte und Browser getestet, aber es kann – gerade bei älteren Modellen, oder den bei uns im Team eher seltenen Apple-Geräten – nach wie vor zu Fehlern kommen. Meldet uns ruhig etwaige Probleme an beta@jedi-bibliothek.de zurück! Gebt dabei auch unbedingt Infos zu eurem Smartphone und eurem Browser mit an.

Bitte beachtet außerdem, dass aktuell nur ISBNs gescant werden können. Andere Arten von Barcodes auf Büchern (z.B. UPCs bei Comicheften) gehen aktuell noch nicht, da uns dafür noch die Datengrundlage fehlt. Es ist aber durchaus geplant, in Zukunft auch andere Barcodes scanbar zu machen. Es kann auch sein, dass ein Buch zwar eine ISBN hat, diese aber nicht in unserer Datenbank zu finden ist. In solchen Fällen bitten wir um eine kurze Benachrichtigung, damit wir das korrigieren können.

Wir hoffen, dass ihr diese Funktion nützlich finden werdet – Kommentare, Anregungen und Kritik gerne hier per Kommentar oder per E-Mail.

Zum Schluss ein kleiner Ausblick: Aktuell arbeiten unsere Programmierer Rotti und Bendix bereits weiter an der Verbesserung der Datenbank. Als nächstes könnt ihr euch auf Funktionen rund um unsere Rezensionen freuen, sowie auf diverse Verbesserungen der Ausgaben- und Variantseiten. Auch die Nacharbeit infolge unserer Aktualisierung schreitet voran, wenngleich noch einige Baustellensymbole verbleiben. Romansammler sollten aber bereits festgestellt haben, dass die meisten ihrer Ausgaben jetzt final sind, und ihr findet jetzt auch alle amerikanischen Legends-Neuauflagen mit eigenen Variant-Seiten in der Datenbank, sodass ihr sie separat von den alten Auflagen in eure Sammlung aufnehmen könnt.

In diesem Sinne: Fröhliches Sammeln!

Eure Jedi-Bibliothekare

3 Kommentare

  1. Hallo, ich sammle nun schon seit 2015 Kanon-Comics, damals gewann ich den Sonderband Leia bei einem eurer Gewinnspiele. Seit dem habe ich bis auf wenige Ausnahmen (Ich habe nicht alle Filmcomics gekauft) alle Kanon-Sammel- und Sonderbände von Panini gekauft. Auf Grund der nicht gerade kleinen Zeitspanne zwischen Veröffentlichung der Originalfassung und der deutschen Übersetzung spiele ich mit dem Gedanken, meine Sammlung in englischer Sprache weiterzuführen. Allerdings bin ich mir nicht im klaren über die Veröffentlichungspraxis von Marvel: Werden von Marvel wie bei Panini auch alle Comics in Sonderbände/Sammelbände nochmals als komplette Geschichte abgedruckt? Gibt es eine offizielle Übersicht eben dieser Sammelbänder bzw eine „Timeline“?

Kommentar hinterlassen