NYCC: Details zu Spark of the Resistance, Resistance Reborn, Force Collector und Allegiance

Auf der New York Comic Con haben wir ein paar Einzelheiten erfahren über Romane und Comics, die in Kürze erscheinen oder gerade erschienen sind: Spark of the Resistance, Resistance Reborn, Force Collector und den Allegiance-Comics. All diese Geschichten sollen auf Star Wars: The Rise of Skywalker zuführen. Auf einem Panel dazu traten die Autoren Justina Ireland, Rebecca Roanhorse, Kevin Shinick und Ethan Sacks auf, außerdem Delilah S. Dawson, von der Phasma und Black Spire stammen. Moderiert hat Ashley Eckstein, die Stimme von Ahsoka Tano. Quelle unserer Informationen sind überwiegend Tweets von Beobachtern vor Ort.

Das Panel auf der NYCC am 5. Oktober 2019: Ashley Eckstein (links), Justina Ireland (3. von links), Rebecca Roanhorse (4. von links), Kevin Shinick (6. von links), Ethan Sacks (3. von rechts). Ganz rechts: Hörbuch-Präsentator Marc Thompson. Foto von Friends of the Force Podcast )

Resistance Reborn: Im Mittelpunkt steht Poe Dameron

Am meisten erfahren haben wir über den Roman Resistance Reborn. Die Autorin Rebecca Roanhorse verriet, dass die Geschichte hauptsächlich von Poe Dameron handelt. Er trage dabei Schuld und Scham mit sich, die Last seiner Taten aus The Last Jedi. Gemeint ist offenbar, dass er das Bomber-Geschwader auf dem Gewissen hat und vor allem, dass er später gegen Vize-Admiral Holdo meuterte. Aus dieser Erfahrung heraus müsse Poe Selbstvertrauen aufbauen und er suche Vergebung von anderen Widerstandskämpfern. Roanhorse sagte weiter, sie habe versucht, so viele Charaktere aus Comics, Spielen und anderen Quellen einzubauen wie möglich. Sie habe aber auch viele Freiheiten gehabt, neue Charaktere zu erschaffen. Auf die Frage, warum man das Buch vor dem Film The Rise of Skywalker lesen sollte, sagt Roanhorse: Gute Gründe seien Poes Geschichte, Interaktionen von Rey und Leia und ganz allgemein bekannte Charaktere wiederzusehen. Die Autorin sagte nicht, dass das Buch für das Verständnis des Film wichtig ist.

Über diese Bücher und Comics wurde auf dem Panel geredet. Foto von @juanjohnjedi

Spark of the Resistance: Neuer Bösewicht

Der Roman Spark of the Resistance wird einen neuen Bösewicht einführen. Autorin Justina Ireland, schilderte, es handle sich um ein Mitglied des Militärs. Der Bösewicht sei eine Kombination aller befehlshabenden Offiziere, mit denen sie je gearbeitet habe. Es gehe dieser Person mehr um persönlichen Ruhm als um die Mission. Ireland sagte weiter, es sei überwältigend gewesen, die Dynamik zwischen Poe, Rey und Rose zu erschaffen. Die Botschaft des Buches sei, ohne einen Funken könne man kein Feuer starten.

Force Collector: Rückblicke auf The Clone Wars

Der Jugend-Roman Force Collector wird die Geschichte eines Protagonisten erzählen, der die Vergangenheit eines Gegenstandes sehen kann, wenn er ihn berührt. Der Autor Kevin Shinick schilderte, dass der Protagonist unter anderem große Szenen aus den Klonkriegen wiederbringen wird. Ob der Hauptcharakter sie nur sehen kann, oder auch eingreifen kann, blieb unklar. Kevin Shinick beschrieb Force Collector mit den Worten „Star Wars meets The Dead Zone“. In diesem Roman von Steven King geht es um einen Lehrer, der nach einem Unfall hellseherische Fähigkeiten erlangt.

Allegiance: Leia sucht Hilfe bei den Mon Calamari

In der Comic-Reihe Allegiance nimmt General Leia Organa Rey, Rose und andere mit nach Mon Cala, um Hilfe für den Widerstand zu rekrutieren. Gleichzeitig sind Finn und Poe laut Autor Ethan Sacks auf anderen Missionen, um Waffen zu ergattern. Besonders genossen hat der Autor nach eigenen Angaben, Interaktionen zwischen Rey und Rose zu schreiben. In der ersten Szene sehe man Kylo Ren…wütend. Überraschung!

Was meint Ihr zu den neuen Details? Habt Ihr jetzt mehr Lust auf die Bücher und Comics?

Dank für die Informationen gebührt den Beobachtern vor Ort: @sapphy_hime @admiraljello @FriendsOfForce @chaosbria @VeersWatch @juanjohnjedi

Kommentar hinterlassen