Rezension: Solo: A Star Wars Story – das Hörspiel mit Gewinnspiel

Neben dem Hörspiel zu Star Wars: Die letzten Jedi ist am 30.11.2018 auch das Hörspiel zum zweiten Spin-Off Spielfilm Solo: A Star Wars Story erschienen. Der Hörspielverlag Folgenreich/Universal Music hat somit alle bisher veröffentlichten Star Wars– Filme als Hörspiele herausgebracht. Auch dieses Hörspiel besteht aus den Tonspuren und der Musik aus dem Film und dem Erzähler, der durch die visuelle Handlung führt. Durch die Stimme von Florian Clyde als Han Solo, die sehr stark an Wolfgang Pampel erinnert, hat man nicht das Gefühl, dass Solo eine andere Figur wäre. Wer hingegen Thomas Nero Wolff als Thrawn aus den Hörspielen zur Thrawn-Trilogie kennt, wird etwas irritiert sein, da er auch die deutsche Stimme des Schauspielers Woody Harrelson ist, der Tobias Beckett spielt. In der klassischen Trilogie war Frank Glaubrecht die deutsche Stimme von Lando Calrissian. Hier ist es René Dawn-Claude, der aber auch eine sehr gute Stimmperformance abliefert. Damit haben wir von der Synchronsprecherauswahl einen sehr guten Cast. Ob das aber für ein gutes Hörspiel reicht, werde ich gleich weiter unter die Lupe nehmen.

Verlagsinfo

Ein fantastisches Hörspiel aus einer weit, weit entfernten Galaxie …
In Zusammenarbeit mit Lucasfilm Ltd. und Walt Disney Records veröffentlicht Folgenreich das lang erwartete Original-Hörspiel zum Kinofilm „SOLO: A STAR WARS STORY“ – dem zweiten Stand-Alone-Film der der erfolgreichsten und beliebtesten Film-Saga aller Zeiten. Parallel erscheint das Filmhörspiel „Star Wars: Die letzten Jedi“ (Episode VIII) sowie Re-Releases der erste sechs Filmhörspiele. Alle Hörspiele bieten mit den Originalstimmen und Soundeffekten aus den Filmen sowie der berühmten Musik von John Williams das perfekte STAR WARS–Feeling.
Bei einer Reihe waghalsiger Abenteuer in der düsteren und gefährlichen kriminellen Unterwelt lernt Han Solo seinen späteren Co-Piloten Chewbacca kennen und trifft auf den berüchtigten Glücksspieler Lando Calrissian. Solo: A Star Wars Story markiert den Beginn der außergewöhnlichen Freundschaft des wohl ungewöhnlichsten Helden-Duos der Star-Wars-Saga!
Gesamtspielzeit: ca. 74 Minuten | Altersempfehlung ab 8 Jahren

Der Erzähler

Joachim Kerzel ist erneut der Sprecher. Er gibt als Erzähler die Umgebung sehr gut wieder und man kann sich gut in die Szenen hineindenken. Seine Texte sind treffend und kompakt. Durch ihn bekommt das Hörspiel die Visualität, die den Film ausmacht. Ihm ist es auch zu verdanken, dass die Spannung aus dem Film zu spüren ist.

Unterschiede zum Film

Schon die erste Szene mit Han ist merklich gekürzt. Das zieht sich natürlich durch das ganze Hörspiel, weil es nicht möglich ist, alles auf eine CD zu bekommen. Dennoch fehlen mir ein paar wichtige Szenen. Ein Beispiel ist das Gespräch am Lagerfeuer, als Han Solo seinen berühmten DL-44 Blaster erhält. In dieser Einstellung erhalten die Figuren meiner Meinung nach etwas mehr Tiefe, da sie über ihre Ziele sprechen. Die Droidenkampfarena in Fort Ypso fehlt und dadurch auch die Einführung von L3-37. Eine weitere Szene, die mir im Film sehr gut gefallen hat, wurde sehr gekürzt, da sie wenig Dialoge hat und visuelle Elemente in einem Hörspiel natürlich nicht funktionieren. Der Kampf zwischen den imperialen TIE-Fightern und dem Falken im Mahlstrom hätte im Hörspiel in seiner vollen Länge nicht gewirkt. Für mich war es im Film aber eines der Highlights und zeigt das Talent von Han.

Die Produktion

Die CD hat nicht, wie die bisherigen Hörspiel-CDs, einen Planeten als Bild, sondern den Gang im Millennium Falken. Dafür hat man im Booklet einige gute Bilder ausgewählt, die die Geschichte in neun kleinen Bildern darstellen. Dazwischen sind große Bilder von den Hauptfiguren Han Solo, Chewbacca und Qi’ra. In der Mitte ist außerdem ein sehr schönes Bild von Landos Millennium Falken.

Fazit

Ich gebe dem Hörspiel nur zwei von fünf Holocrons. Der Film überzeugt durch viele visuelle Aspekte wie zum Beispiel dem Conveyex, dem Mahlstrom, dem Falken vor und nach dem Kesselflug und den vielen Spezies auf der Party von Dryden Vos und in der Bande von Enfys Nest. Das kann leider auch ein sehr guter Joachim Kerzel nicht kompensieren. Dadurch verliert das Hörspiel auch an Tiefe und plätschert nur so dahin. Leider keines der besseren Hörspiele im Star Wars-Universum. Für Sammler, die alle Star Wars-Hörspiele haben wollen, oder Käufer, die mit dem Hörspiel ihren Kindern den Film näher bringen wollen, weil diese ihn noch nicht sehen dürfen, ist es aber dennoch ein guter Kauf.

Bewertung: 2 von 5 Holocrons
Bewertung: 2 von 5 Holocrons

Wir danken Universal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Solo: A Star Wars Story (Freitag, 30. November 2018)

Solo: A Star Wars Story (30.11.2018)
Medium/Sprache: ()
Ausgabe/Format:CD (ungekürzt)
Erscheinungsdatum:30.11.2018
Autor(en):
Verlag:, (Verlagsseite)
Reihe:
Dauer:74 Minuten
Preis:9,99 €
Kanonstatus:
Ära:
Chronologie:-13 VSY bis 10 VSY
Nachschlagen auf:Amazon.de (Amazon.com, Amazon.co.uk)
Sammlung:
Nicht im Besitz
Will ich
(Vor)Bestellt
Im Besitz
Nicht gelesen
Gelesen

Gewinnspiel

Mit freundlicher Unterstützung von Universal verlosen wir 2x Solo: A Star Wars Story als Hörspiel-CD! Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, müsst ihr nur nachfolgende Frage beantworten und das Formular ausfüllen:

Welche Entfernung legte Han Solo bei seinem ersten Kesselflug mit dem Falken hin?

  • Die Preise werden unter allen Einsendungen verlost.
  • Nur eine Einsendung pro Person/Familie/Haushalt!
  • Einsendeschluss ist Sonntag, der 02. Juni, um 23:59
  • Die Preise werden nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland, Österreich und der Schweiz versendet!
  • Sämtliche gesammelten Daten dienen nur dem Zweck des Preisversands und werden nach dem Ende des Gewinnspiels und dem Versand der Preise wieder gelöscht.
  • Alle Angaben ohne Gewähr! Eine Barauszahlung der Gewinne ist ausgeschlossen.

In diesem Sinne: Möge die Macht mit euch sein!

Über den Autor

Jürgen

Jürgen
Jürgen ist ein Redakteur der Jedi-Bibliothek und sammelt seit über 20 Jahren "Star Wars"-Bücher. Er ist Software-Entwickler und -Administrator und ist in manchen Foren unter dem Spitznamen "Darth Willi" bekannt.

Schreibe einen Kommentar