Rezension: Abenteuer im Wilden Raum 5: Die Kälte von Cavan Scott

Ein herzliches Hallo und Willkommen zurück im Wilden Raum. Unsere heutige Geschichte heißt Die Kälte und ist der fünfte Band der Reihe Abenteuer im Wilden Raum. Dieses Mal ist der Autor wieder Cavan Scott und sein Name ist von Panini dieses Mal sogar in der richtigen Reihenfolge auf das Cover aufgedruckt worden. Das Original erschien unter dem Titel Adventures in Wild Space 5: The Cold bei Egmont UK, die Übersetzung von Andreas Kasprzak bei Panini.

Wir befinden uns weiterhin im Jahr 16 vor der Schlacht um Yavin. Die Graf Geschwister Lina und Milo, sowie der Droide CR-8R, genannt Crater und der kowakianische Echsenaffe Morq suchen weiterhin nach den Eltern der Geschwister, welche zu Beginn der Reihe durch den imperialen Captain Korda entführt wurden. Im letzten Band hatten sich die kleinen Grafs mit den Bridgers, den Eltern von Ezra Bridger aus Star Wars Rebels verbündet. Diese trugen ihnen nun mehr oder minder gezwungenermaßen auf, einen kaputten Satelliten im Pion-System zu reparieren. Stattdessen manövriert Lina die Flüstervogel ins Xala-System. Dort sollen sich die großen Grafs angeblich aufhalten; stattdessen treffen die Kinder jedoch auf ein weiterentwickeltes imperiales Schiff. An Bord: der nun ex-imperiale Captain Korda.

Der Rest der Geschichte kann auf dem Cover des Buches erkannt werden, welches tatsächlich einen Großteil derselben beinhaltet. Die Flüstervogel bricht im Eis ein, während Milo, CR-8R und Morq noch an Bord sind, Lina wird von Korda gefangen genommen und die Imperialen sind auch noch auf dem namenlosen Eismond vertreten.

Und an sich war es das auch schon wieder. Scott versteht es zwar, die Geschichte einigermaßen spannend zu verpacken, doch finde ich, dass die Geschichte selber nicht allzu viel hergibt. Die zwei innovativen Dinge, welche ich besonders gut fand, waren zum einen der Einbruch der Flüstervogel ins Eis und die versuchte Flucht Linas durch ein eisiges Höhlensystem. Alles andere wirkte auf mich irgendwie generisch und hat mich nicht wirklich überzeugen können.

Da hilft auch nicht, dass ein gewisser Gouverneur einen Gastauftritt hat, oder dass einer der handelnden Charaktere auf eine sehr billige, weil kindgerechte, Art und Weise umgebracht wird.

Auf der positiven Seite ist zu vermerken, dass wir als Leser nun auch die großen Grafs mal wieder zu Gesicht bekommen und nicht in Ungewissheit über deren Verbleib gelassen werden.

Alles in allem merkt man deutlich, dass die Zielgruppe deutlich unter zehn Jahren liegt, denn die sogenannte Handlung hätte man durchaus noch ausbauen können, da auch so bereits kaum bis kein World-Building vorhanden ist. Klar kann man auch gegenteilig argumentieren und sagen, dass es eigentlich viel Handlung für ein Kinderbuch ist und daher halt Sachen ausgespart wurden, aber dafür fand ich die Handlung, wie oben erläutert zu lasch, zu kindgerecht, zu linear. Es passieren keine überraschenden Dinge, eine Spannungskurve ist faktisch nicht vorhanden.

Es überrascht mich ehrlich gesagt, dass man sich noch die Zeit genommen hat, mit einem Holovid eine Art Prolog aus der Vergangenheit der Kinder einzubauen. Dies war jedoch tatsächlich mit der Absicht verbunden noch einmal künstlich Verbindung zur Flüstervogel aufzubauen, bevor diese versenkt wird, was dank des Covers so geschrieben werden darf.

Der Rezensent vergibt 2 von 5 Holocrons!

Der Rezensent vergibt 2 von 5 Holocrons!

Von mir gibt es daher zwei Holocrons für eine Handlung, die zwar die Reihenhandlung vorantreibt, für sich selbst stehend jedoch nicht der Rede wert ist.

Lest hier noch einmal Florians Rezension zur englischen Variante. Er war anderer Meinung.

Wir danken Panini herzlich für das Rezensionsexemplar.

Abenteuer im Wilden Raum 5: Die Kälte (Montag, 13. November 2017)

Abenteuer im Wilden Raum 5: Die Kälte (13.11.2017)
Gattung/Sprache: ()
Ausgabe/Format:Taschenbuch
Erscheinungsdatum:13.11.2017
Autor(en):
Übersetzer:
Zeichner:
Cover:
Verlag: (Verlagsseite)
Reihe:
Seiten:128
ISBN:978-3-8332-3538-2
Preis:8,99 €
Kanonstatus:
Ära:
Chronologie:-16 VSY
Nachschlagen auf:Amazon.de (Amazon.com)

Gewinnspiel [BEENDET]

Mit freundlicher Unterstützung von Panini verlosen wir 1x Abenteuer im Wilden Raum 5: Die Kälte! Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, müsst ihr nur nachfolgende Frage beantworten und das Formular ausfüllen:

Zu welcher Spezies gehört Morq?

Die Verlosung ist beendet!

Teilnahmebedingungen
  • Der Preis wird unter allen Einsendungen mit der richtigen Antwort verlost.
  • Nur eine Einsendung pro Person/Familie/Haushalt!
  • Einsendeschluss ist Freitag, der 08. Dezember, um 23:59
  • Der Preis wird nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland, Österreich und der Schweiz versendet!
  • Sämtliche gesammelten Daten dienen nur dem Zweck des Preisversands und werden nach dem Ende des Gewinnspiels und dem Versand der Preise wieder gelöscht.
  • Alle Angaben ohne Gewähr! Eine Barauszahlung der Gewinne ist ausgeschlossen.

In diesem Sinne: Vielen Dank und möge die Macht mit euch sein!

Update 09.12.2017 08:05 Der Gewinner

Aus den zahlreichen Einsendungen hat die Glücksfee gezogen und gewonnen hat:

  • Alex R. aus München

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Lesen!
Und vielen Dank an Panini für die Bereitstellung des Preises!

Über den Autor

Maximilian

Maximilian

Maximilian ist seit 2013 im Team der Jedi-Bibliothek mit dabei. Seitdem rezensiert er sich fleißig durch das Star Wars-Universum. Außerdem kümmert er sich um den Rezensions-Index.
Im echten Leben studiert er Informatik und bringt Kindern das Schwimmen bei.

1 Kommentar

  1. FlorianFlorian

    Ja, ich war definitiv anderer Meinung. 😀

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.