Marvel: Vorschau auf Doctor Aphra #12

Am 13. September erscheint Doctor Aphra #12 bei Marvel. Der vierte Teil des Handlungsstrangs The Enormous Profit wurde von Kieron Gillen geschrieben und von Kev Walker (Zeichner), Marc Deering (Tuschezeichner) und Antonio Fabela (Kolorist) illustriert. Das Heft erscheint mit einem Cover von Kamome Shirahama oder alternativ mit einem 40th Anniversary-Variantcover von Nick Roche und Jordan Boyd. Bereits heute liefert uns Adventures in Poor Taste einige Vorschauseiten aus Aphras neustem Abenteuer.

Der Lauftext lässt sich folgendermaßen übersetzen:

Es ist eine Zeit der Möglichkeiten. In einer von den imperialen Streitkräften unterdrückten Galaxie gibt es wenig Hoffnung für die Zukunft. Aber für diejenigen, die an den Rändern operieren, gibt es Potential für Profit.

Die schurkische Archäologin Chelli Aphra hat den Rur-Kristall, ein Artefakt mit dem Bewusstsein eines uralten Jedi mit großen technopathischen Kräften, wieder aktiviert und will ihn an den Höchstbietenden verkaufen.

Unglücklicherweise läuft ihre Auktion aus dem Ruder, da ihre Droiden – BeeTee und Triple-Zero – Chaos verursachen, indem sie die Kontrolle über den Rur-Kristall übernehmen und die Teilnehmer angreifen. Während die Gäste beginnen, ums Überleben kämpfen, konfrontiert Aphra die beiden Droiden – nur um sich ihrer größten Angst stellen zu müsssen…

Der Sammelband Doctor Aphra Volume 2: Doctor Aphra and the Enormous Profit erscheint am 20. Februar 2018 und kann bereits auf Amazon vorbestellt werden.

Wie gefällt euch diese Vorschau?

Über den Autor

Ines

Ines

Ines bildet im echten Leben zahlreiche Padawan-Schüler an einem Gymnasium in den Fächern Englisch und Deutsch aus. Star Wars konsumiert sie am allerliebsten in Romanform und hat sich zum Ziel gesetzt, sämtliche Romane des Kanons zu lesen. Bereits jetzt ist sie begeistertes Claudia-Gray-Fangirl.

6 Kommentare

  1. guido-ralf

    kurze o.t.-frage
    die 40th Anniversary Variant Cover 25 und 26 zu doctor aphra 9 und 10 – hat es da probleme gegeben weil beide da die nummer 26 tragen

    Antworten
    1. FlorianFlorian

      Das ist ein Druckfehler seitens Marvel.

      Antworten
  2. guido-ralf

    cool ….

    Antworten
    1. FlorianFlorian

      Das ist noch gar nichts – ich erinnere an das Drama um das Lopez-Variant zu Darth Maul #5.

      Antworten
  3. guido-ralf

    gabs bei den 40th Anniversary Variant Cover 25 und 26 denn korrekturen?
    ich finde nur die falschen im netz

    Antworten
    1. FlorianFlorian

      Nein, gibt es nicht.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.