Del Rey: Neue Kurzgeschichtensammlung Star Wars: From a Certain Point of View

Del Rey liefert nun via StarWars.com mehr Informationen zu dem Projekt, das uns der Verlag gestern noch als Operation Blue Milk vorgestellt hat – mitsamt Cover! Star Wars: From a Certain Point of View wird in 40 Kurzgeschichten von ebenso vielen Autoren Eine neue Hoffnung nacherzählen, wobei jede Geschichte eine Szene aus der Sicht einer Nebenfigur beleuchtet. Es ist also eine Mischung aus Filmroman und Anthologie!

Star Wars: From a Certain Point of View (Dienstag, 3. Oktober 2017)

Star Wars: From a Certain Point of View (03.10.2017)
Medium/Sprache: ()
Ausgabe/Format:Hardcover
Erscheinungsdatum:03.10.2017
Autor(en):, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Zeichner:,
Cover:
Verlag: (Verlagsseite)
Reihe:
Seiten:496
ISBN:978-0-345-51147-8
Preis:$35,00 USD
Kanonstatus:
Ära:
Chronologie:0 NSY
Nachschlagen auf:Amazon.de (Amazon.com, Amazon.co.uk)

Verlagsinfo

40 Jahre. 40 Geschichten.

Zu Ehren des 40. Geburtstags von Star Wars: Eine neue Hoffnung enthält diese Sammlung Star Wars-Geschichten von Bestseller-Autoren, Trendsetter-Künstlern und geschätzten Stimmen aus der literarischen Geschichte von Star Wars. Über 40 Autoren haben ihre eigene Sicht in 40 „Szenen“ dargestellt, die jeweils einen anderen Moment aus dem originalen Star Wars-Film nacherzählen, aber mit einem Twist: Jede Szene wird aus der Sicht einer vermeintlichen Nebenfigur erzählt. Ob es der X-Wing-Pilot ist, der Luke dabei half, den Todesstern zu zerstören, oder der Sturmtruppler, der nie die Droiden fand, die er suchte. Star Wars: From a Certain Point of View setzt den klassischen Film in eine völlig neue Perspektive.

Hier eine vorläufige Autorenliste:

  • Ben Acker & Ben Blacker
  • Claudia Gray
  • Renee Ahdieh
  • Tom Angleberger
  • Meg Cabot
  • Rae Carson
  • Adam Christopher
  • Zoraida Cordova
  • Delilah S. Dawson
  • Paul Dini
  • Alexander Freed
  • Jason Fry
  • Christie Golden
  • E.K. Johnston & Ashley Eckstein
  • Paul S. Kemp
  • Mur Lafferty
  • Ken Liu
  • Griffin McElroy
  • John Jackson Miller
  • Nnedi Okorafor
  • Daniel José Older
  • Mallory Ortberg
  • Madeleine Roux
  • Gary D. Schmidt
  • Cavan Scott
  • Sabaa Tahir
  • Glen Weldon
  • Chuck Wendig
  • Gary Whitta
  • … und mehr!

Die Autoren verzichten übrigens auf ihre finanzielle Kompensation, die Disney und Del Rey stattdessen an die wohltätige Organisation First Book spendet!

Was haltet ihr von dieser Kurzgeschichtensammlung?

7 Kommentare

  1. In einem Tweet vermeldete Del Rey, dass das Buch genauso „kanonisch“ ist wie die Filmromane, d.h. nur an den Stellen, die auch im Film zu sehen sind. Das ist mal wieder seltsame Kanonpolitik, die da betrieben wird… Wir lassen trotzdem erst mal „Offizieller Kanon“ in unserer Datenbank stehen… haben wir bei den Filmromanen zu Rogue One und Episode VII ja auch.

    An sich find ich die Idee des Buchs aber cool und bin gespannt darauf. Die Autorenliste ist wirklich bunt gemischt, was Lust auf mehr macht.

    1. Genug anwesende Imperiale gab es ja, aus deren Sicht man das erzählen könnte – sogar Motti selbst.

      John Jackson Miller hat inzwischen übrigens verlautbaren lassen, dass er ins Jundland zurückkehren wird – wohl mit einer Kenobi-Szene! (Aber bestimmt nicht aus Kenobis Sicht…)

  2. Klingt zwar interessant, aber ich hät mir doch neue Storys gewünscht.
    Zumal die große Buchwelle so langsam abflacht und am Horizont nicht viel Neues zu erkennen ist.

    Obwohl das gibt Zeit ein paar Legends Bücher nachzuholen.

    1. Ja, ich finde auch schade, dass es im Grunde eine weitere Adaptation ist, aber im 40. Jubiläumsjahr kann man das mal durchgehen lassen. 😉

      Im Übrigen erwarte ich in der Woche vom 1. September (genauer gesagt: am 29. August, sofern sich nix ändert) einen weiteren Roman.

Kommentar hinterlassen