Rezension: Das Erbe der Jedi-Ritter 8: Die Verheißung von Greg Keyes

The New Jedi Order 8: Edge of Victory II: Rebirth (2001, Paperback)
The New Jedi Order 8: Edge of Victory II: Rebirth (2001, Paperback)

Edge of Victory II von Greg Keys ist der achte Band der The New Jedi Order-Reihe und erschien am 31.07.2001 bei Del Rey. Das Cover wurde von Terese Nielsen entworfen und zeigt Mara und Luke Skywalker. Im Hintergrund sind einige merkwürdige Kreaturen der Yuuzhan Vong zu sehen. Die deutsche Version nennt sich Das Erbe der Jedi-Ritter 8: Die Verheißung und wurde im Dezember 2004 bei Blanvalet veröffentlicht. Das Cover variiert je nach Auflage. In der Version, die in unserer Datenbank zu finden ist, wurde Lukes Lichtschwert wegretuschiert, da es auch in der Originalversion sehr blass wirkte. Zudem wurde das Cover generell aufgehellt. Die mir vorliegende Version (1. Auflage) entspricht abgesehen von den Panels dem Original, ebenso die Florian vorliegende 3. Auflage. Weitere Recherchen im Internet zeigen, dass das Lichtschwert auch auf der 2. Auflage zu sehen ist. Unsere Vesion wird allerdings auch auf den Internetpräsenzen von Blanvalet und amazon.de verwendet. Trotzdem ist anzunehmen, dass diese Version nie gedruckt wurde. Wenn jemand die lichtschwertlose Version besitzen sollte, so melde er, oder sie sich bitte. Die Übersetzung fertigte wieder Andreas Brandhorst an, der auch den ersten Band des Zweiteilers übersetzt hatte.

Vorab: Diese Rezension enthält Spoiler zu: Wächter der Macht. Diese Rezension enthält Schimpfwörter.

Nachdem Anakin im vorigen Band die Jedi-Schüler von Yavin 4 gerettet hat, ist die Gruppe nun auf der Errant Venture untergebracht, auf der auch Corran Horn untergebracht ist. Endlich sehen wir den großen Jedi wieder, der alle Schande von Ithor freiwillig auf sich genommen hat. Mal schauen, was daraus wird.

Luke und Mara unterdessen sind währenddessen in einer kurzweiligen Ruhephase auf einer künstlich angelegten Insel im westlichen Meer von Coruscant. Kurzweilig deshalb, weil sie schon bald von Kenth Hamner, den ich persönlich leider gar nicht leiden kann, unterbrochen. Dieser legt ihnen nahe, besser von Coruscant zu verschwinden, da Borsk Fey’lya einen Haftbefehl gegen die beiden ausgestellt hat. Wieso war der eigentlich nochmal Staatschef?

Das Erbe der Jedi-Ritter 8: Die Verheißung (2004, Paperback)
Das Erbe der Jedi-Ritter 8: Die Verheißung (2004, Taschenbuch)

Schnell machen die beiden sich auf den Weg und treffen im Orbit auf Widerstand. Rein zufällig dümpelt aber auch Jaina in ihrem X-Flügler über Coruscant herum und die Szene geht gut aus, sodass die Skywalkers auf Umwegen die Errant Venture erreichen und Jaina zu Kyp Durron aufbricht, um diesen zu Luke zu bringen.

Auch verfolgen wir weiterhin die Geschichte der jungen Yuuzhan-Vong-Gestalterin Nem Yin, deren Meisterin im vorigen Band von Tahiri enthauptet wurde. Diese wurde nämlich auf eines der sterbenden Weltenschiffe geschickt und soll es wieder instand setzen, was jedoch eine quasi unlösbare Aufgabe ist.

Nach Anakin und die Yuuzhan Vong vom selben Autor habe ich mich sehr auf Die Verheißung gefreut und wurde leider etwas enttäuscht. So treffen wir zwar auf einige wichtige und einige beliebte Charaktere, Anakin und Tahiri kommen sich ein wenig näher und Nom Anors Plan geht in die Hose, was ich sehr befürworte, doch hinken die ersten drei der vier Teile des Buches ein wenig. Einige Stellen zogen sich extrem hin und Jacens Wegfindung wird langsam aber sicher lächerlich. Kein Wunder, dass er sich letztlich der dunklen Seite zugewandt hat. Etwas schade fand ich, dass Viqi Shesh nur am Rande erwähnt wurde, hat sie in den vorigen Bänden doch noch eine größere Rolle zugesprochen bekommen. Corran Horn zählt zwar wieder zu den Hauptfiguren, aber auch sein Part wirkt irgendwie schwach und gestellt. Selbst Lukes und Maras Geschichte schleppt sich durch das Buch und auch Han und Leia, die mit Jacen unterwegs sind, haben ihre Probleme mit der Storyline. Lediglich Jainas und Kyps Geschichte, bei der deutlich klargestellt wird, dass Durron ein Arschloch ist, gewinnt auf Seite der Guten Bonuspunkte für Die Verheißung. Auf Seiten der Bösen trumpft Nem Yin auf und gestaltet munter ihrem Schicksal entgegen.

Nichtsdestotrotz kann Keyes schreiben. Eine gewisse Grundspannung zieht sich durch sein Werk, die aber leider nur an wenigen Stellen wirklich genutzt wird. Daher kann ich für Das Erbe der Jedi-Ritter 8 – Die Verheißung leider nur drei von fünf Holocrons vergeben.

Der Rezensent vergibt 3 von 5 Holocrons!
Der Rezensent vergibt 3 von 5 Holocrons!

Kommentar hinterlassen