Offiziell: Anthology-Film über Han Solo in Arbeit

StarWars.com hat soeben offiziell bekannt gegeben, dass am 25. Mai 2018 ein Star Wars Anthology-Film über Han Solo erscheinen würde! Als Regisseure wurden Christopher Miller und Phil Lord (The LEGO Movie) verpflichtet. Das Drehbuch stammt von Lawrence und Jon Kasdan.

Der Film wird eine „frühe Geschichte“ von Han Solo erzählen, die davon handelt, wie der junge Han Solo zu demm Schmuggler, Dieb und Schurken wurde, den Luke Skywalker und Obi-Wan Kenobi in Mos Eisley in der Cantina getroffen haben.

Kathleen Kennedy wird als Produzentin mit dabei sein. Executive Producer werden Lawrence Kasdan und Jason McGatlin sein, als Co-Produzent ist Will Allegra vorgesehen.

9 Kommentare

  1. Kommt mittlerweile nicht mehr überraschend aber trotzdem freuts mich sehr.
    Ich bin sehr gespannt, wer die Rolle von Han Solo übernehmen wird.
    Und ich hoffe, dass auch Harrison Ford in dem Film dabei ist
    Er könnte ja in irgendeiner Cantina sitzen und irgendwem eine Geschichte erzählen und in den ersten paar Minuten des Films zu sehen sein.

  2. Oha. Ich muss zugeben, dass ich im ersten Moment sehr enttäuscht bin. Ford ist für mich eng mit der Rolle des Solo und auch des Indi verknüpft, sodass ich mir da keinen anderen vorstellen kann und auch nicht möchte. Für mich die erste falsche Entscheidung unter Disney. Aber ich lasse mich gerne positiv überraschen und versuche meine Skepsis in Grenzen zu halten.

  3. Interessante Wahl, mit „Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen“, „Lego Movie“ und „21 Jump Street“ waren die beiden ja bisher sehr spaßig unterwegs. Wie von ihnen ein Star Wars-Film aussieht, da bin ich dann doch gespannt.

    Zum Thema Besetzung: Will uns da jemand etwas mitteilen?
    https://twitter.com/aaronpaul_8/status/618633123304243200

    Paul war ja Anfang des Jahres schon in der Gerüchteküche als Han Solo gehandelt worden.

  4. Kann großartig werden. Kann aber auch großartig in die Hose gehen, denn Harrison Ford IST Han Solo und untrennbar mit der Rolle verbunden. Die Messlatte zu überspringen – dafür müsste einfach alles passen. Hohes Risiko was Disney eingeht. Und trotzdem freue ich mich darüber, vor allem wenn man bedenkt wie lange für uns Fans Dürre geherrscht hat.

  5. Nichts gegen Han, aber eigentlich bin ich etwas enttäuscht darüber, dass man einen der drei Sonderfilme dafür opfern will die Geschichte eines der bekannten Stars zu erzählen, statt etwas ganz Neues. Mit dem Film wird es dann voraussichtlich auch einen sehr tiefen Einschnitt in das nun nur noch legendäre SWEU geben.

    1. Seh ich genauso. Hätte mich auch über etwas/ jemanden Neues gefreut. Oder eben ein Film über einen Nebencharakter (Kopfgeldjäger:)). Die Idee von Rogue One hat mich daher sehr angesprochen.

      Ist denn die Jugend von Han im legendären EU überhaupt schon aufgegriffen wurden? Ich bin zwar Komplettleser (hab aber erst ca. die Hälfte), kann mich da bis auf einzelne Auftritte aber nicht dran erinnern.

      1. Ach stimmt ja. Die beiden Trilogien hat ich nicht mehr auf dem Schirm (vlt. weil ich auch erst eine davon gelesen hab). In den Abenteuer Bänden waren aber jetzt nicht so essentielle Dinge dabei.

        Im Zuge des Kanon Relaunch frag ich mich gerade, was wir jetzt eigentlich noch über Han wissen, da im Prinzip ja nur die klassische Trilogie als Referenz dienen kann. Hat Chewie noch eine Lebensschuld bei ihm? Ist er noch Corellianer? War er noch imperialer Pilot? Ich glaub ich muss mir die Filme nochmal genau anschauen.

Kommentar hinterlassen