Panini produziert eigene Star Wars Rebels-Comicserie

Der deutsche Comic-Zeichner Ingo Römling, der Freunden guter Musik womöglich auch als „monozelle“ bekannt ist, hat soeben folgendes Bild mit folgender Nachricht über Facebook veröffentlicht:

Big News.
Ich bekam gestern eine E-Mail von Panini und Lucasfilm. Ich darf es nun bekanntgeben: Ich bin im Team. Ich werde „Star Wars Rebels“ zeichnen.
Ich bin jetzt 12 Jahre alt. Ich stehe im Spielwarenladen und sehe das hier:

RoemlingRebels

Das klingt ganz so, als würde er für Panini einen Comic zur Serie Star Wars Rebels zeichnen – vielleicht ja für einen Nachfolger des The Clone Wars-Magazins? Wir haben bei Herrn Römling nachgefragt, ob es ein Comic ist, und diese Antwort erhalten:

Jep. Monatliche Serie. Ich bin aber nicht der einzige Zeichner.

Wir wissen, dass Panini die Lizenz hat, eigene Star Wars-Comics zu produzieren (was in geringem Maße durch Spass Wars auch bereits geschah) und offenbar geht man damit jetzt in die Vollen. Was denkt ihr?

(Quelle: Ingo Römling)

5 Kommentare

    1. Das gilt es abzuwarten. Ich vernehme aus Großbritannien, dass man dort ebenfalls Rebels-Zeichner für einen ähnlichen Zweck rekrutiert – vielleicht machen Panini und Titan da ja gemeinsame Sache.

      Was den Kanon angeht, so kann ich mir vorstellen, dass diese Comics erst mal nur die Folgen adaptieren… ansonsten wird man sich halt mit der Story Group koordinieren müssen.

  1. So wie ich es verstehe geht es erstmal um Zeichner, von wo die Geschichten kommen, die sie zeichnerisch umsetzen werden, ist ja nicht gesagt. Schauen wir mal. Bei einer monatlichen Erscheinungsweise, muss ja schon ein stetiger Strom an Material bestehen.

    Das neue Kanon-Universum etwas expandieren zu lassen würde mit Sicherheit nicht schaden. In sofern darf man gespannt sein. Und wenn es „nur“ eine Comic-Adaption der TV-Serie wird, dann bleibt zu hoffen, dass man diese Lego-Plastik-Haarpracht aus der Animation nicht übernimmt. 😉

Schreibe einen Kommentar