Offiziell: Deutschland erhält Legends-Cover

Aus Verlagskreisen haben wir exklusiv erfahren, dass Disney deutschen Verlagen die Anweisung erteilt hat, für künftige Star Wars Legends-Publikationen auch ein Legends-Cover zu verwenden. Wir wissen, dass diese Anweisung bereits Blanvalet erreicht hat, und gehen davon aus, dass sie auch andere Verlage (z.B. Panini) früher oder später erreichen wird, auch wenn man dort zum Zeitpunkt dieser Meldung noch keine entsprechende Order vorliegen hatte.

Dies ist Teil der internationalen Marketingstrategie, die dem Leser helfen soll, zwischen dem Story-Group-Kanon und dem Star Wars Legends-Kanon zu unterscheiden. Aus diesem Grund wird auch das englische, internationale Legends-Banner verwendet werden und keine deutsche Entsprechung wie Legenden.

Das <em>Legends</em>-Logo

Das Legends-Logo

Mit den ersten deutschen Legends-Covern ist spätestens im zweiten Halbjahr 2015 zu rechnen – aber sollte Panini auch für die Comics eine entsprechende Anweisung erhalten, könnte es bedeutend früher so weit sein.

Im Übrigen werdet ihr in den kommenden Monaten bereits im deutschsprachigen Comicsektor beobachten können, dass das vertraute LucasBooks-Logo durch das Disney-Lucasfilm-Press-Logo ersetzt werden wird. Ja, der Mauskonzern hat Star Wars gekauft – und setzt seine Pläne nun konsequent durch.

Lucas Books vs. Disney Lucasfilm Press

LucasBooks vs. Disney Lucasfilm Press

Die ersten deutschen Cover mit dem Legends-Logo sollten spätestens im Umfeld der Buchmesse in Frankfurt vorgestellt werden.

(Quelle: Blanvalet/Panini)

Über den Autor

Florian

Florian
Florian ist Gründer und Admin der Jedi-Bibliothek sowie angehender Englisch- und Spanischlehrer. Er arbeitet außerdem für das Offizielle Star Wars Magazin als Übersetzer und betreut für die Panini-Heftreihe die "Skytalker"-Leserbriefe. Er sammelt vor allem Romane und Comics, doch weiß auch ein schönes Sachbuch zu schätzen. Außerdem hat er bis vor Kurzem Star Wars: The Old Republic gespielt und schaut für sein Leben gern Serien.

12 Kommentare

  1. Y Wing Gold1Y Wing Gold1

    Ich hab vor nicht all zu langer Zeit die Taschenbuch Version von Kenobi und damit mein erstes Werk mit Legends Aufdruck gekauft. Dabei ist mir was aufgefallen. Es wird nirgends erklärt, was Legends eigentlich ist, sondern nur gezeigt, dass dieser Roman/Comic ein Legends-Werk ist.
    Da frage ich mich irgendwie was das Banner überhaupt bringt. Die meisten Konsumenten von Romanen und Comics im SW Universum kennen sich wahrscheinlich sowieso gut genug aus um zu wissen was Kanon und was Legends ist, brauchen das Banner also nicht. Und wenn jemand, der sich mit dem erweiterten Universum nicht auskennt im Buchladen ein Legends- und ein Nicht-Legends-Werk nebeneinander liegen sieht, hilft ihm das Banner überhaupt nicht, solange er nicht extra irgendwo nachschlägt was es bedeutet.
    Vielleicht kann mir ja irgendwer hier erklären, was das Banner dann bringen soll.

    Antworten
    1. FlorianFlorian (Autor des Beitrags)

      Die wirkliche Erklärung erfolgt (naja, halbwegs) im Vorwort von A New Dawn.

      Du hast natürlich Recht: Wer nicht weiß, was „Legends“ bedeutet, ist höchstens verwundert, wenn er das Banner sieht. Wer sich wirklich dafür interessiert, der wird das wahrscheinlich selbst nachschlagen; wen es nicht interessiert, der liest einfach die Bücher und wird wahrscheinlich eine ganze Weile lang nicht mitkriegen, dass da neuerdings zwischen zwei Kanons unterschieden wird, da die Bücher immer noch mehr oder weniger zueinander passen.

      Das mit den Legends musst du allerdings langfristiger sehen – die Unterscheidung auf dem Cover ist nicht nur für heute oder morgen, wo Kanon- und Legendswerke noch parallel veröffentlicht werden, sondern „für immer“. In 20 Jahren könnte ein neuer Leser sich denken „Hm, ich möchte mich mal ins Legends-Universum einlesen“ und dann sucht er sich das anhand des Covers raus…

      Wie gesagt, du hast Recht: Der Sinn der Legends-Banner wird in den entsprechenden Werken nicht kommuniziert. Aber zur Unterscheidung hilft es dennoch, sobald man weiß, was der Unterschied ist.

      Antworten
      1. Y Wing Gold1Y Wing Gold1

        Da hast du Recht, so langfristig habe ich da noch garnicht drüber nachgedacht.

        Dafür sind mir noch die ganzen Diskussionen zum neuen Kanon in den Sinn gekommen wo vielen überhaupt nicht klar war, was jetzt noch Kanon ist. Denen dürfte es auch helfen.
        Sinnvoll ist die Unterscheidung aber auf jeden Fall, obwohl eine kurze Erklärung irgendwo im Werk vielleicht nicht geschadet hätte.

      2. FlorianFlorian (Autor des Beitrags)

        Ich werde das mal bei Blanvalet anregen, für den ersten als Legends gekennzeichneten Roman eine Art Vorwort oder so zu schreiben.

        Im Offiziellen Star Wars Magazin wird die Legends-Umstellung übrigens in der pünktlich zur Jedi-Con erscheinenden Kioskausgabe von Marc Winter hinreichend erklärt (nachdem ich in der Clubausgabe bereits im Juli davon berichten durfte) und ich kann mir auch gut vorstellen, dass Panini den ersten neuen Marvel-Comic mit einem entsprechenden Vermerk begleiten wird. Die haben in ihrer Heftreihe öfters kurze Statements zum Status der Saga am Rand der Leserbriefsektion.

      3. FlorianFlorian (Autor des Beitrags)

        Ich habe den Wunsch nach einer Erklärung im Buchinneren an Blanvalet weitergeleitet. Der Redakteur stimmt der Argumentation zu, dass das einer Erklärung bedarf, und wird das bei Disney anregen, sagt aber gleich, dass er nicht sicher sei, ob Disney ihm erlaubt, den Büchern Text hinzuzufügen.

  2. riepichiep

    Bin ja froh, dass es auch das englische Banner ist.

    Aber iso sollte in jedem ‚legends‘ Band nochmal kurz (4-5 Zeilen) stehen, was das bedeutet

    Antworten
    1. FlorianFlorian (Autor des Beitrags)

      Egal ob Englisch oder Deutsch, ich finde, die Legends-Cover sehen alles in allem ganz schick aus (auch die Deutschen, die ich bereits sehen durfte). Gibt da nur ganz wenige Ausnahmen…

      Und ich werde bei Blanvalet anregen, in den Romanen ein entsprechendes Vorwort oder so zu platzieren, aber macht euch bitte keine zu großen Hoffnungen.

      Antworten
      1. riepichiep

        für „altfans“ ist es eh egal – werde ja nicht alle bücher neukaufen.

        aber gerade neuensteiger könnte das helfen …

      2. FlorianFlorian (Autor des Beitrags)

        Nun ja, in Deutschland kommen auch erst mal nur neue Bücher mit dem Logo… die alten bzw. bereits angekündigten bleiben ohne.

      3. FlorianFlorian (Autor des Beitrags)

        Siehe meine neue Antwort auf den Kommentar von Y Wing Gold 1 zu einem Update bzgl. Legends-Vorwort.

  3. Pingback: Legends-Cover auch bei Panini - Jedi-Bibliothek

  4. Pingback: Exklusiv: Die Blanvalet-Romane im Sommer 2015 - Jedi-Bibliothek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.