Offizieller Blog: Das voll einsatzfähige Fandom – Tritt dem SWAT bei!

Amy Ratcliffe, die eigenen Angaben zufolge süchtig nach Star Wars, Kaffee und Schreiben ist, veröffentlichte gestern im Offiziellen Star Wars-Blog einen Artikel über das Star Wars Action Team, kurz SWAT. Ihr könnt ihr unter @amy_geek auf Twitter folgen oder schlicht ihren Blog besuchen.
Wenn du Star Wars-Bücher magst, ist das SWAT genau die richtige Plattform für dich. Dort kannst du Aufgaben zu Romanen erledigen, dir Bonuspunkte verdienen, und die Punkte gegen Bücher und andere tolle Sachen einlösen. Es lohnt sich also.

Del Rey SWATHat jemand an Sommerleseprogrammen als Kind teilgenommen? Sich mit einem fesselnden Buch hinzusetzen war für mich damals eigentlich schon eine genügende Belohnung (und ist es immer noch), aber ich erinnere mich daran, wie aufgeregt und angereizt ich durch das Sammeln von Punkten für Aufkleber, Lesezeichen und den besten Preis war – kostenlose Pizza. Nichts konnte mich vom schnellen Lesen der Geschichten abhalten wenn dafür Pizza in Aussicht gestellt wurde. Das Del Rey Star Wars Action Team (SWAT) hat dieses Gefühl mit ihrer Fancorps-Gemeinschaft zurückgeholt. Ich werde wahrscheinlich keine Pizza bekommen, aber ich kann ein paar tolle Star Wars-Sachen bekommen und mich mit anderen Fans verbinden, während ich Punkte sammle. Das nenne ich einen Gewinn.

Das SWAT wurde im letzten Sommer angekündigt und ist schon seit etwa acht Monaten im Betrieb; bis jetzt hat das SWAT über 1500 Fans rekrutiert. Aktionen wie diese sind einer der Gründe, warum das Star Wars-Fandom super ist. Sicher, Del Rey macht sich hier die Mund-zu-Mund-Propaganda der Teilnehmer zu nutzen, aber es ist auch eine andere Art und Weise eine Community aufzubauen und zu stärken. Ich sprach mit vielen Fans, die im SWAT sind, um ihre Gedanken über das Projekt zu sammeln.

Ich bin neidisch auf die Belohnungen von Angel Bailey, aka Zxielle, die sie sich durch die Aktion verdient hat – Boba Fett würde es auch sein. Ihr müsst euch nur ein Mal die Liste der Bücher anschauen, die sie kostenlos erhalten hat, indem sie Aufgaben ausgeführt hat: The Making of Star Wars, The Making of Return of the Jedi, The Making of Revenge of the Sith und The Essential Guide to Warfare. Sie sagt, sie kann selbst kaum glauben, dass sie diese Bücher nun besitzt. Aber sie hat sie sich redlich verdient. Sie hat sich die Zeit genommen und ist dem SWAT am ersten Tag beigetreten, weil sie es als eine Möglichkeit sah, um sich mit anderen Fans zu verbinden.

Und sie hat sich verbunden! Angel hat viele Freunde durch das SWAT gefunden und freut sich darauf, diese auf der Star Wars Celebration in Anaheim im nächsten Jahr zu treffen. „Ich empfehle das SWAT immer wenn immer ich jemanden treffe, der sich auch für Star Wars interessiert. Ich habe so viele wunderbare Menschen aus dem ganzen Land gefunden, die meine Leidenschaft teilen. Und man findet Freunde, auch wenn es einen freundschaftlichen Wettbewerb um den schnelleren Stufenaufstieg gibt! Ich liebe es, jeden Tag nach der Anmeldung zu sehen, was meine neuen Freunde gepostet haben. Die Aufträge sind einfach und machen wirklich Spaß. Und die Belohnungen sind Dinge, die man so einfach nicht irgendwo anders bekommt.“

Revan97 konnte dem Beitritt nicht widerstehen, als er den Post über das Action-Team auf StarWars.com sah. Er liest die Bücher sowieso, warum also sollte er nicht coole Sache dafür bekommen? Sein Lieblingsroman von Del Rey ist Star Wars: The Old Republic: Betrogen. Er verdiente ebenfalls viele der Belohnungen, die Angel (und dann einige andere) auch erhielten, und ermutigt andere, auch beizutreten: „Zunächst einmal ist es kostenlos und zusätzlich dazu macht es Spaß, die Aufgaben zu erledigen, die Leiter im Leaderboard zu erklimmen und das Beste von allen Sachen ist, dass die Belohnungen mehr als billiger Plunder sind.“

Diese fantastischen Belohnungen sind auf jeden Fall ein Ansporn. ZekkainaSolo sagt, sie sei ein Bookaholic und war begeistert darüber, dass sie kostenlos Bücher erhalten konnte. Sie schätzt auch die verschiedenen Ebenen der Preise: „Da, wo ich lebe, habe ich nicht die Möglichkeit, Star Wars-Autoren treffen oder zu großen Veranstaltungen wie der Celebration oder andere Conventions zu gehen, also war die Möglichkeit, „kleinere“ Belohnungen wie Lesezeichen und Poster zu erhalten auch attraktiv.“ Sie war davon begeistert, die „Making of …“-Bücher zu erhalten, vor allem da die Titel sonst nicht für sie zugänglich gewesen wären (sie ist eine Studentin mit eigenem Haushalt). Sie stellte zusätzlich fest, dass es außerdem toll ist, dass die Bücher signiert wurden, und es ihre ersten Star Wars-bezogenen Autogramme waren.

Zekkaina denkt, dass diese Aktion für alle Fans positiv ist; ob es die Fans sind, die nur die Bücher lesen oder nur die Star Wars-Filme gesehen haben: „Wenn du noch nie einen Star Wars-Roman in deinem Leben gelesen hast, könnte diese Aktion dich dazu ermutigen, dies zu tun, eine Rezension zu schreiben und Punkte zu sammeln – äh, ich meine Credits. Es gibt auch andere Aufgaben: so kann man zum Beispiel Fotos machen, Buchtrailer erstellen, Buchauszüge vorlesen oder spielen, Beiträge auf Twitter und Facebook teilen oder, mein persönlicher Favorit, Kunstwerke schaffen, die auf Star Wars-Charakteren basieren! Eine unerwartete Überraschung für mich war die Verbindung zur Community. Im Gegensatz zu meiner Schwester habe ich nie wirklich Fans des Star Wars EU [Erweitertes Universum] gekannt, also ist es schön für mich, mit anderen EU-Liebhabern im Del Rey SWAT in Verbindung zu treten!“

Die Anmeldung zum Beitritt in das SWAT ist ganz einfach, und ja, es ist völlig kostenlos. Sobald du ein Konto erstellt hast, erhältst du eine Liste der Ordern (keine Angst, keine von ihnen trägt die Nummer 66). Die Punkte der jeweiligen Ordern richten sich nach dem jeweiligen Schwierigkeitsgrad. Sie reichen von einfachen Aufgaben wie das Posten von Links zu Del Rey Star Wars-Buchcovern auf Twitter zu Aktivitäten, die mehr Zeit in Anspruch nehmen, wie die Kooperation mit einer lokalen Bibliothek oder Buchhandlung, um eine Launch-Party für einen Star Wars-Roman zu werfen. So sammeln sich einige Punkte zusammen, die du dann einlösen kannst – genauso wie du Tickets in einer Spielhalle einlöst. Es macht Spaß und ist einfacher als die Jagd nach einem Platz im Skeeball [Anm. d. Übers.: Skee ball ist ein Geschicklichkeitsspiel] zu spielen.

Nimmst du am SWAT teil? Teile uns dies in den Kommentaren mit!

Florian, Jürgen und ich nehmen auch (mit variierendem Erfolg) am SWAT teil. Von den ca. 1600 Teilnehmern befindet sich Jürgen (DarthWilli) auf Platz 33, Florian (Spiriah) auf Platz 58 und ich (JoshJosh941511) auf 43. Keiner von uns hat seine Punkte bis jetzt eingelöst – wir sparen alle noch fleißig. Tatsächlich gibt es tolle Preise. Wir wollen uns der Frage anschließen: Nimmt jemand von euch am SWAT teil?

Kommentar hinterlassen