Dark Horse: Randy Stradleys Brief an die Fans

Dark-Horse-Redakteur und Star Wars-Comicautor Randy Stradley (Dark Times) hat auf seiner Facebook-Seite eine Stellungnahme zum Verlust der Star Wars-Lizenz an Marvel geschrieben (wir berichteten).

Randy Stradley auf der CE II

Randy Stradley auf der CE II in Essen, 2013 (Foto: Jürgen)

Ich danke euch allen für eure netten Worte. Diejenigen, die zwei Tage später noch wütend sind über die Nachricht, dass die Star Wars-Comics 2015 zu Marvel umziehen, würde ich bitten, sich zu entspannen. Veränderung ist unvermeidbar und die Tatsache, dass Dark Horse die Lizenz am Ende über zwei Jahrzehnte hinweg behalten haben wird ist irgendwie toll.

Aber [wenn] Dark Horse die Lizenz verlieren muss, dann ist das jetzt vermutlich eine gute Zeit dafür. Aus meiner Perspektive werden die kommenden Filme weniger Freiheit für das bedeuten, was wir bei Dark Horse immer am besten getan haben: das Universum erweitern. Bei einer Planung mit einem neuen Film pro Jahr und einer neuen Fernsehserie ist es wahrscheinlich, dass viele Comicseiten Adaptationen und direkten Ablegergeschichten zur Unterstützung der Filme und TV-Serien gewidmet werden. Das ist nicht so mein Interessengebiet und es war auch noch nie Dark Horses Stärke. Das würde mir viel zu sehr wie echte Arbeit vorkommen.

Die kommenden Jahre werden vermutlich eine großartige Zeit sein, um ein Star Wars-Fan zu sein (insbesondere ein *neuer* Star Wars-Fan), und ich hoffe, dass ihr alle auf euren Genuss kommt dabei, aber ich glaube, ich bin froh, dass ich nicht mit dabei sein werde.

Ich bin unglaublich stolz auf die Arbeit, die unsere vielen, vielen kreativen Köpfe über die Jahre hinweg geleistet haben. Ich möchte euch drängen, euren Zorn in Dank für diese Menschen zu kanalisieren. Sucht sie auf – die meisten sind auf Facebook – und dankt ihnen. Ich garantiere euch, dass sie alle gerade ein paar nette Worte gebrauchen können.

Ich bin auch dankbar, dass ich im Laufe der Jahre mit so vielen tollen Leuten bei Lucasfilm arbeiten durfte. Wir waren nicht immer bei allen Dingen auf einer Wellenlänge, aber ihre Bereitschaft, uns mit Geschichten und Charakteren und verschiedenen Zeitabschnitten der Star Wars-Saga experimentieren zu lassen, führte zu einigen wirklich großartigen Geschichten.

Zu guter Letzt möchte ich allen Fans für die jahrelange Unterstützung danken. Selbst wenn wir nicht immer 100% erfolgreich waren, haben wir stets versucht, euch mehr zu geben, als ihr erwartet habt. Es war euer Interesse, das unsere Kreativität antrieb.

Auf das neue Jahr!

Auf ein paar Rückfragen und Kommentare zu seinem Brief schob Randy noch Folgendes nach:

Ich kann unmöglich wissen, welche Pläne Marvel hat, oder ob sie weiterhin Geschichten mit den von uns geschaffenen Charakteren erzählen werden. Wie ich in meinem Beitrag schon sagte, habe ich den Verdacht, das der Fokus der Lizenz eher auf der Unterstützung der neuen Filme als auf der Erkundung unserer losen Enden liegen wird.

Wir von der Jedi-Bibliothek danken Dark Horse ebenfalls für jahrelange gute Comic-Unterhaltung. Manche von uns lesen die Comics schon seit Längerem, während andere im Team erst letztes Jahr begonnen haben, neben den Romanen auch das Comic-Universum zu erkunden. Nicht alle Werke waren interessant oder perfekt, aber in den letzten 20+ Jahren waren doch einige sehr interessante, sehr innovative und sehr spannende Comics dabei, die wir nicht missen möchten. Wir hoffen, dass Dark Horse aus dem letzten Lizenzjahr das Beste herauszuholen vermag, und freuen uns, die letzten Star Wars-Veröffentlichungen des Verlags als Leser, Fans und Nachrichtenseite begleiten zu dürfen.

Über den Autor

Florian

Florian

Florian ist Gründer und Admin der Jedi-Bibliothek sowie angehender Englisch- und Spanischlehrer. Er arbeitet außerdem für das Offizielle Star Wars Magazin als Übersetzer und betreut für die Panini-Heftreihe die „Skytalker“-Leserbriefe. Er sammelt vor allem Romane und Comics, doch weiß auch ein schönes Sachbuch zu schätzen. Außerdem hat er bis 2016 Star Wars: The Old Republic gespielt und schaut für sein Leben gern Serien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.