Rezension: Darth Vader, Band 3: Brennende Meere

Darth Vader, Band 3: Brennende Meere (25.06.2019)
Darth Vader, Band 3: Brennende Meere (25.06.2019)

Am 25.06.2019 ist bereits der dritte Band der Darth Vader Reihe, um den Aufstieg von Darth Vader nach Die Rache der Sith erschienen. Der Band besteht aus den fünf Teilen der Comic-Geschichte Brennende Meere dem Comic Darth Vader: Gefährliches Terrain und dem Darth Vader Annual 2: Technologischer Terror.

Die Geschichte Brennende Meere spielt nach den Ereignissen aus Darth Vader II, Teil 1: Das erlöschende Licht. Nachdem Darth Vader seine Position im Imperialen Militär gefestigt hat, schickt der Imperator ihn auf eine Mission nach Mon Cala um die Position des Imperiums in der Galaxis zu festigen.

Zwei meiner Lieblingsbösewichte sind Darth Vader und Gouverneur Tarkin. In diesem Band wird sehr gut das Verhältnis der Beiden zueinander gezeigt. In allen drei Geschichten sind diese zwei Bösewichte die Hauptfiguren.

Bei Brennende Meere gefällt mir besonders wie der Imperator seine besten Männer, Darth Vader und Tarkin einsetzt, um ein für ihn optimales Ergebnis zu erreichen und im Gegenzug dazu die Jedi zweifelhafte Entscheidungen treffen um den Imperator zu stürzen. Es ist ein wunderbar umgesetzter Comic, mit sehr schönen Zeichnungen von Mon Cala. Außerdem macht es Spaß Mon Calamari wieder zu besuchen, nachdem es in The Clone Wars das erste Mal im Kanon gezeigt wurde.

Die Geschichte Gefährliches Terrain spielt nach dem Tarkin-Roman, doch die genaue Platzierung ist unklar. Der Comic ist im ersten Moment etwas verwirrend, was aber zur Geschichte gehört. Das Verhalten von Tarkin klärt sich nämlich im laufe des Comics auf und hat ein wirklich sehr gutes Ende.

Der Comic Darth Vader Annual 2: Technologischer Terror spielt irgendwann während der Alpinn-Kapitel von Der Auslöser und handelt davon, dass Darth Vader nach Saboteuren sucht, die das Todessternprojekt behindern.

Was ich in diesem Band sehr gut finde ist, dass die Autoren Charles Soule und Chuck Wendig sehr schöne Verknüpfungen zu anderen Werken aus dem Star Wars Universum geschaffen haben. Wir haben Verbindungen zu Rogue One – A Star Wars Story, Der Auslöser, The Clone Wars und Die Rückkehr der Jedi-Ritter. Die Zeichnungen geben den Charakteren im Comic auch noch viel Tiefe. Sehr schön finde ich auch, dass Darth Vader im Comic einfach nur böse sein kann. Die Cover der amerikanischen Einzelhefte sind als Trenner zwischen den einzelnen Kapitel enthalten. Man sieht also genau, wo ein neues Einzelheft beginnt.

Die Zeichnungen von Giuseppe Camuncoli, Daniele Orlandini und Leonard Kirk geben den drei Geschichten die entsprechende Düsternis, die ein Darth Vader Comic benötigt. Genauso trägt die Kolorierung ihren Anteil dazu bei.

Ich liebe diese Reihe und kann auch hier wieder eine Kaufempfehlung geben und natürlich erhält der Band von mir verdiente 5 von 5 Holocrons

Bewertung: 5 von 5 Holocrons
Bewertung: 5 von 5 Holocrons

Wir danken Panini für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Kommentar hinterlassen