Rezension: The Old Republic Sammelband 1: Eine unheilvolle Allianz/Betrogen

Entgegen den von mir gepflegten sonstigen Gewohnheiten, reisen wir nicht zurück in die Zeit der Klonkriege, sondern gehen weiter zurück. Rund 4000 Jahre vor den Ereignissen um die Vernichtung des Ersten Todessterns – genauer gesagt in die Wirren und Irrungen des Sith-Krieges, in dem sich die Alte Republik und das Sith-Imperium bekämpften. Anders als sonst üblich hat Panini es jedoch nicht bei einer einfachen Neuauflage belassen, sondern den Lesern einen dicken Wälzer präsentiert, in dem sich gleich zwei Romane aus dieser Zeit befinden: Betrogen und Eine unheilvolle Allianz. Ob Fans der Alten Republik und des MMORPGs Star Wars: The Old Republic mit diesen beiden Geschichten auf ihre Kosten kommen, werden wir nun sehen.

Das Buch

Die erste Geschichte dieses Sammelbandes – Eine unheilvolle Allianz – erschien bereits im Jahre 2010, genauer gesagt am 20. Juli, beim amerikanischen Del Rey Verlag. Deutschsprachige Fans mussten sich jedoch nicht lange gedulden, denn bereits Ende August desselben Jahres konnten sie in die Geschehnisse dieser alten Zeit eintauchen, in denen sich Jedi und Sith gezwungenermaßen zusammen tun müssen, um an ein wertvolles Gut zu gelangen, das den Krieg entscheiden könnte.

Betrogen erschien rund ein Jahr später, am 19. Juli 2011, bei Panini und behandelt die Ereignisse und Nachwehen rund um die Erstürmung des Jedi-Tempels, der wir im Intro von The Old Republic beiwohnen durften.

The Old Republic Sammelband 1: Eine unheilvolle Allianz/Betrogen (25.06.2018)
The Old Republic Sammelband 1: Eine unheilvolle Allianz/Betrogen (25.06.2018)

Die Neuauflage ist – anders als sonstige Neuauflagen von Panini – als Hardcover gebunden, welches seinerseits von einem Papierumschlag geschützt wird, auf dessen Voderseite das ursprüngliche, natürlich mit dem Legends-Banner versehene Cover von Eine unheilvolle Allianz prangt. Auf der Rückseite, teilweise vom Rückentext verdeckt, kann man das Artwork von Darth Malgus bewundern, welches für Betrogen das Cover stellte.

Die Ereignisse beider Geschichten liegen rund 10 Jahre auseinander, wobei Eine unheilvolle Allianz 10 Jahre nach Betrogen im Jahr 3643 vor der Schlacht von Yavin spielt.

Die Handlung von Eine unheilvolle Allianz

<em>The Old Republic: Eine unheilvolle Allianz</em> (24.08.2010)
The Old Republic: Eine unheilvolle Allianz (24.08.2010)
Der Schmuggler Jet Nebula wird von seiner meuternden Crew gezwungen, das Schiff Cinzia zu kapern, da Nebula seinen Männern nicht genug zahlt und sie sich als Piraten verdingen wollen. Die Cinzia zerstört sich allerdings selbst.

Die Trümmerstücke des Schiffes spielen in den folgenden Ereignissen eine große Rolle und die breite Riege an Hauptpersonen – der Mandalorianer Dao Stryver, die Sith-Schülerin Eldon Ax, die Ex-Elitesoldatin Larin Moxla und der Padawan Shigar Konshi – treffen gemeinsam mit Gesandten von Republik und Imperium auf der Hauptwelt des Huttenkartells Nal Hutta ein, da die Hutten planen, die Trümmer des Schiffes und die sich noch an Bord befindlichen Schätze an den Höchstbietenden zu verkaufen.

Letztendlich sehen sich allerdings sowohl Sith und Jedi, Republik und Imperium sowie Söldner und Schmuggler dazu gezwungen, eine unheilvolle Allianz einzugehen, denn was auch immer sich in den Tresoren der Hutten befindet und sich an Bord der Cinzia befunden hat: Es ist gefährlich genug, um diesen Pakt zu rechtfertigen, wenn die Charaktere lebend aus dieser Sache heraus kommen wollen.

Die Handlung von Betrogen

<em>The Old Republic: Betrogen</em> (19.07.2011)
The Old Republic: Betrogen (19.07.2011)
Der ehemalige Soldat der Republik Zeerid Korr steckt in Schwierigkeiten. Sein Arbeitgeber, die zwielichtige Organisation Exchange, hat ihm einen Auftrag auf Ord Mantell zugeteilt, der nach mehr Problemen als Gewinn riecht, und letztlich gerät Korr in einen Hinterhalt, aus dem er nur knapp entkommen kann. Statt ihn für sein Überleben zu loben, schickt ihn sein Kontaktmann weiter. Ziel: Die republikanische Hauptstadt Coruscant.

Die Hauptwelt der Republik befindet sich in der Zwischenzeit in arger Bedrängnis: Während die Sith die Republik zu Friedensverhandlungen nach Alderaan geladen haben, um den Krieg zwischen Republik und Sith-Imperium zu beenden, greift eine Streitmacht des Imperiums den Stadtplaneten an. Ihr Anführer, der gnadenlose Darth Malgus, schlachtet sich zusammen mit seinen Kriegern und der mandalorianischen Söldnerin Shae Vizla durch die Reihen der überraschten Jedi, erobert den Planeten und legt den Jedi-Tempel in Schutt und Asche.

Das ruft allerdings die junge Jedi-Ritterin Aryn Leneer auf den Plan, die die Verhandlungen auf Alderaan verlässt, um ihren Meister – den auf Coruscant gefallenen Jedi-Meister Van Zallow – zu rächen. Eine gnadenlose Jagd und die Suche nach Antworten, wie die Republik derart betrogen werden konnte, beginnt.

Zusammenfassung

Die beiden Geschichten, die in diesem Sammelband präsentiert werden, sind äußerst unterschiedlich. Während es dem Autor von Eine unheilvolle Allianz – Sean Williams – gelingt, Handlungsstränge flüssig und ohne Schwierigkeiten miteinander zu verknüpfen und jeder seines durchaus großen Figuren-Casts genügend Raum einzuräumen, hat der Autor von Betrogen
Paul S. Kemp – einige Startschwierigkeiten, was sich auch in der Erzählweise seines Buches niederschlägt: Einige Dinge, die mehr Aufmerksamkeit benötigen würden, kommen zu kurz. Andere, die man en passant hätte erledigen können, bekommen leider zu viel Aufmerksamkeit.

Der Leser erhält hier die Möglichkeit, zwei unterschiedliche Herangehensweisen von Autoren zu lesen und sich zu entscheiden, welche jeweils besser gefällt. Abschließend lässt sich aber sagen, dass es sich lohnt, bei der Stange zu bleiben und Betrogen zu Ende zu lesen. Was bei Williams bereits von Anfang an der Fall war, kommt bei Kemp nach und nach mit hinein und spätestens ab der Hälfte der Geschichte macht es wirklich Spaß, die Ereignisse um Leneer und Malgus zu verfolgen.

Fazit

Wer schon gerne das MMORPG aus dem Hause EA gerne gespielt hat, kommt bei diesem Sammelband voll auf seine Kosten. Geschichten, die in Trailern angedeutet oder im Spiel nur kurz erwähnt werden, werden hier erzählt, und insgesamt stellt dieser Doppelband eine hervorragende Ergänzung zu bereits angeeignetem Wissen dar.

Doch auch jene, die nicht unbedingt die PC-Spieler sind, kommen im ersten The Old Republic-Sammelband auf ihre Kosten, schlicht aus dem Grund, dass es sich bei diesen Romanen um eine Epoche handelt, die nicht durch Überladung und tausendfache Behandlung dröge geworden ist und in der sich noch immer einiges an Geschichten und Figuren entdecken lässt.

Wer bereits die Trailer von Star Wars: The Old Republic toll fand, sollte sich zudem insbesondere auf die Geschichte Betrogen freuen, behandelt sie doch den gleichnamigen Trailer sowie die damit verbundenen und daraus resultierenden Ereignisse in schriftlicher und ausführlicher Form – wer auf Gedankengänge und Gefühle steht, kommt hier also voll auf seine Kosten.

Sowohl Kenner des Erweiterten Universums, als auch Spieler des MMORPGs werden in diesem Buch bedient, lassen sich in beiden Geschichten doch Querverweise und Erwähnungen von Personen, Planeten und Ereignissen aus Spielen und Comics der Alten Republik finden.

Wer bisher kaum mit Star Wars zu tun hatte, das MMORPG aber gespielt hat, wird mit diesem Sammelband ebenfalls einen guten Start für seine EU-Sammlung erhalten, wird man doch nicht ins kalte Wasser geworfen, sondern trifft auf Ereignisse und Personen, die man schon kennt und für deren Geschichte man sich zwar interessiert, aber bisher noch nicht genug „Futter“ bekommen hat.

Abschließend gebe ich dem Sammelband 4 von 5 Holocrons. Ich bin ein großer Freund von dicken Büchern und diesen schönen stofflichen Einbänden, aber gerade zum Mitnehmen ist ein solches Buch mehr als unpraktisch. Des Weiteren musste ich mich doch durch die Handlung von Betrogen bis zu einem gewissen Punkt X durchkämpfen, ab dem es erst wirklich flüssig lief. Betrogen ist eine solide Geschichte, aber noch ausbaufähig, während Eine unheilvolle Allianz fast schon über jeden Zweifel erhaben gewesen ist – bis auf ein oder zwei Schönheitsfehler.

The Old Republic Sammelband 1: Eine unheilvolle Allianz/Betrogen (Montag, 25. Juni 2018)

The Old Republic Sammelband 1: Eine unheilvolle Allianz/Betrogen (25.06.2018)
Medium/Sprache: ()
Ausgabe/Format:Hardcover, Sammelband
Erscheinungsdatum:25.06.2018
Autor(en):,
Übersetzer:
Cover:
Verlag: (Verlagsseite)
Reihe:,
Seiten:480
ISBN:978-3-8332-3630-3
Preis:24,00 €
Kanonstatus:
Ära:
Chronologie:-3643 VSY / -3653 VSY
Nachschlagen auf:Amazon.de (Amazon.com, Amazon.co.uk)

Gewinnspiel [BEENDET]

Mit freundlicher Unterstützung von Panini verlosen wir 1x The Old Republic Sammelband 1: Eine unheilvolle Allianz/Betrogen! Um am Gewinnspiel teilnehmen zu können, müsst ihr nur nachfolgende Frage beantworten und das Formular ausfüllen:

Wie viele Begleitromane zum MMORPG Star Wars: The Old Republic gab es?

Die Verlosung ist beendet!

Teilnahmebedingungen
  • Der Preis wird unter allen Einsendungen verlost.
  • Nur eine Einsendung pro Person/Familie/Haushalt!
  • Einsendeschluss ist Mittwoch, der 28. November, um 23:59
  • Der Preis wird nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland, Österreich und der Schweiz versendet!
  • Sämtliche gesammelten Daten dienen nur dem Zweck des Preisversands und werden nach dem Ende des Gewinnspiels und dem Versand des Preises wieder gelöscht.
  • Alle Angaben ohne Gewähr! Eine Barauszahlung des Gewinnes ist ausgeschlossen.

In diesem Sinne: Möge die Macht mit euch sein!

Update 29.11.2018 13:20: Die Auslosung

Die Antwort lautet natürlich vier: Eine unheilvolle Allianz, Betrogen, Revan und Vernichtung. Aus den zahlreichen Einsendungen wurde folgende Gewinnerin gezogen:

  • Larissa V. aus Dackenheim

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit dem Buch!
Und vielen Dank an Panini für die Bereitstellung des Preises!

Kommentar hinterlassen