TV-Rezension: Star Wars Resistance 1×04: „Gefährlicher Treibstoff“

In Gefährlicher Treibstoff freundet sich Kazuda mit Jace Rucklin an.

Nachdem die dritte Folge von Star Wars Resistance letzte Woche zumindest mit einigen Höhepunkten aufwarten konnte, geht es diese Woche mit der vierten Folge unter dem Namen Gefährlicher Treibstoff (Original-Titel: Fuel for the Fire) weiter.

Kaz findet sich nach wie vor nur schwer in seine Rolle als Mechaniker ein und erntet Standpauken von Yeager für seine Nachlässigkeit. Als er auf den ehrgeizigen Rennfahrer Jace Rucklin trifft, freundet er sich sofort mit ihm und seiner Crew an und wird prompt zu einem Düsenschlitten-Rennen herausgefordert. Als Rucklin ihm dabei das Leben rettet, sieht sich Kaz natürlich in seiner Schuld und bemerkt dabei nicht wie kalkuliert der Rennfahrer ihn benutzt, um an Yeagers geheimen Hypertreibstoff zu kommen. Als Kaz dann doch – mit Buckets Hilfe – eins und eins zusammen zählt, muss er Rucklin aufhalten, bevor dieser bei der Verwendung des Treibstoffs sein Schiff und sich selbst in die Luft jagt.

Gefährlicher Treibstoff startet – mal wieder – mit einem Missgeschick von Kaz, der nach seiner Realisierung in der letzten Folge offenbar wieder in das alte Muster verfällt und überhaupt nicht versteht, warum Yeager mit seiner Arbeitsweise unzufrieden ist. Kaz‘ Genervtheit soll hier dazu führen, dass seine Empfänglichkeit für Rucklins spätere Manipulation deutlicher wird, wenn man jedoch an die letzte Folge denkt, wirkt das etwas zu gezwungen und rückschrittig. Jace Rucklin hingegen – im Englischen übrigens von dem langjährigen Star Wars-Fan Elijah Wood gesprochen – funktioniert als (hoffentlich) künftiger Rivale sehr gut. Seine Manipulation hat nichts mit weltbewegenden Motivationen zu tun, er will ganz einfach zu den besten Rennpiloten gehören und dazu ist ihm jedes Mittel recht, inklusive Kaz auszunutzen. Hier wird ein Rivale für Kaz geschaffen, der in das Metier der Umgebung gut hineinpasst, weil es tatsächlich kein Spion der Ersten Ordnung oder ein hochrangiger Offizieller ist. Ich bin da gespannt, inwieweit wir Rucklin in späteren Folgen noch begegnen werden und ob es bei einer „normalen“ Rivalität bleibt.

Kazuda sieht ein Bild von Jarek Yeagers Familie.

Wer mir von den Charakteren in der Folge unerklärlich handelte, war BB-8. Zwar ermahnt er Kaz doch mehrmals, als dieser Rucklin hilft, aber er schreitet nicht ein, er ordnet sich Kaz da letztendlich doch komplett unter, was mich doch gerade bei BB-8 etwas verwundert. Dafür haben wir ein bisschen Hintergrundgeschichte zu Jarek Yeager erhalten, als Kaz in dessen Werkstatt zwei Holobilder findet. Dabei wird nicht nur Yeagers Verbindung zur Rebellion geklärt, sondern auch noch seine Frau und Tochter gezeigt, was natürlich die Frage aufwirft, was mit den beiden geschehen ist. Einen weiteren nebulösen Ausblick gibt es auf Emanuel Doza, den Leiter des Colossus, der zumindest einmal von seinem Turm aus auf dem Bildschirm auftauchen darf. Damit dürfte man dann auf die nächste Folge gespannt sein, in der die Erste Ordnung dann bei Doza aufschlägt.

Was die Animationen und das Design angeht, muss ich Resistance sogar loben. Es ist zwar durchaus bunter, aber bisher hat sich das für mich recht gut in das Gesamtbild der Serie eingefügt. Man merkt da schon deutlich einen Unterschied zwischen Szenen in denen beispielsweise die Erste Ordnung auftritt (siehe letzte Folge) im Gegensatz zu dem Umfeld auf dem Colossus. Und gerade bei Rucklin und seinen zwei Mechanikern ist die Farbpalette auch auf sie abgestimmt worden. Da das Team nämlich nicht allzu viel Credits hat, wirken die Farbtöne ihrer Kleidung deutlich blasser, bzw. erdiger und abgetragener, als beispielsweise die Designs der Ass-Staffel. Was mich doch immer wieder überrascht ist, wie gut in den Animationen vor allem die Aliens wirken; stellenweise sind sie da besser gelungen als einige der menschlichen Charaktere.

Insgesamt ist Gefährlicher Treibstoff eine solide Folge, in der nicht unbedingt Weltbewegendes geschieht, aber anscheinend für die späteren Folgen gut vorgearbeitet wird, indem man Rivalen schafft, Doza noch zwielichtiger erscheinen lässt und Yeager ein Stückchen Geschichte verschafft. Damit kommt sie auf das Mittelfeld mit 3 von 5 Holocrons.

Der Rezensent vergibt 3 von 5 Holocrons!
Die Rezensentin vergibt 3 von 5 Holocrons!

Was ist eure Meinung zu Gefährlicher Treibstoff?

Auf StarWars.com könnt ihr euch Bucket’s List Extra mit mehr interessanten Fakten zu Gefährlicher Treibstoff durchlesen oder euch auf YouTube die Resistance Rewind mit Infos zu Jarek Yeager ansehen:

Ein Kommentar

  1. Ich muss sagen ich finde die Folge ganz okay!

    Zum einen finde ich den Konflikt zwischen Yeager und Kaz hier sehr schön dargestellt auch wenn Kaz schon einbisschen undankbar gegenüber Yeager ist da Yeager im ja den Platz in seinem Team gegeben hat und Kaz deswegen eigentlich nicht den Mund sovollnehmen sollte. Aber dennoch finde ich diesen Konflikt sehr schön. Auch Jace Rucklin wird hier gut eingeführt und auch wie er hier direkt als das größte Miststück in der ganzen Serie dargestellt wird indem er Kaz manipuliert und sein Vertrauen quasi ausnutzt finde ich zum Charakterpassend trotzdem regt es mich schon einbisschen auf. Auch als Kaz ihm am Ende das Leben rettet und er sich komplett als undankbar erweist schürt nur weiter meinen Hass auf diesen Charakter. Auch wie der Konflikt von Kaz und Yeager am Ende aufgelöst wird (Der Konflikt zwischen den beiden war ja auch der einzige Grund warum Rucklin Kaz Manipulieren konnte) finde ich sehr schön und auch passend da Yeager erkennt das Kaz trotz all seiner Mängel (Die Tollpatschig etc) trotzdem ein guter Mensch ist.

    Letztendlich muss ich sagen das diese Folge ganz okay ist. Mit Jace Rucklin einen neuen Antagonisten einführt den man so richtig hasst was aber auchg gut ist und einen sehr schönen Konflikt zwischen Yeager und Kaz beinhaltet. Daher würde ich ihr 3 von 5 Holocrons geben!

Schreibe einen Kommentar