Chuck Wendig von Marvel gefeuert

Chuck Wendig, Autor der Nachspiel-Trilogie, hat soeben auf Twitter verkündet, dass er von Marvel gefeuert wurde und die Comics Shadow of Vader #4 und #5 nicht mehr schreiben wird. Auch ein weiteres, bis jetzt noch nicht angekündigtes Star Wars-Projekt (offenbar ein weiterer Comic), das wohl in Planung war, wird er nicht mehr schreiben. Wendig erläutert in seinen Tweets ausführlich, wie es aus seiner Sicht zu der Kündigung kam.

Seit The Last Jedi seien wieder vermehrt Hass-Kommentare und Drohungen gegen ihn im Internet aufgetaucht, weil er in seinen Werken homosexuelle und nicht-binäre Figuren geschrieben habe. Auf diese Kommentare habe er in den sozialen Medien zu negativ und vulgär reagiert, was Marvel dazu veranlasste, das Vertragsverhältnis mit ihm aufzukündigen, da sie einen Image-Schaden befürchteten. Wendig selbst glaubt, dass es die Entscheidung von Marvel war, nicht die von Lucasfilm, ist sich aber nicht sicher.

Genauer nachlesen könnt ihr Wendigs ausführliche Aussagen auf seinem Twitter-Account oder auf seiner Webseite. Eine Stellungnahme seitens Lucasfilm oder Marvel liegt noch nicht vor.

Was haltet ihr davon, dass Chuck Wendig gefeuert wurde?

Über den Autor

Ines

Ines
Ines bildet im echten Leben zahlreiche Padawan-Schüler an einem Gymnasium in den Fächern Englisch und Deutsch aus. Star Wars konsumiert sie am allerliebsten in Romanform und hat sich zum Ziel gesetzt, sämtliche Romane des Kanons zu lesen. Bereits jetzt ist sie begeistertes Claudia-Gray-Fangirl.

2 Kommentare

  1. KyleKartanKyleKartan

    Oh man…was ist nur derzeit mit SW los?!

    Es ist natürlich schwierig, inwiefern man sich auf Hater Kommentare einlässt, diese provozieren und reizen ja sehr bewusst. Wendig hat wohl mit genau den Worten reagiert, wie man erzeugen wollte.

    Ich hatte nichts gegen ihn, fand die Story der Aftermath Trilogie recht spannend, auch wenn der Stil nicht meiner war. Das er jetzt mitten in 2 Projekten abgesäbelt wird, ist aber schade. Vor allem der Shadow of Vader Comic interessiert mich sehr. Da sollte Marvel schnell für Ersatz sorgen…

  2. FlorianFlorian

    Weil ich auf Facebook und Twitter immer wieder über dieses Missverständnis stoße: Ein Redakteur von Del Rey hat inzwischen bestätigt, dass das unangekündigte „book“, das bei Wendigs Feuerung durch Marvel mitgecancelt wurde, KEIN Roman war, sondern ein weiterer Comic. Im Englischen sagt man auch dafür „(comic) book“. Dies nur als Klarstellung zur gestrigen Meldung und seinen Tweets.

Schreibe einen Kommentar