Marvel: Vorschau auf Darth Vader #14

Nächste Woche brennen die Meere auf Mon Cala, den dann geht in Darth Vader #14 bei Marvel die Geschichte Burning Seas weiter – das Dunkle-Zeiten-Gegenstück zur Mutiny at Mon Cala aus Kieron Gillens Star Wars-Reihe. Via AiPT gibt es heute eine Vorschau auf das neueste Werk von Autor Charles Soule, Zeichner Giuseppe Camuncoli, Tuschezeichner Daniele Orlandini und Kolorist David Curiel. Neben dem regulären Cover von Camuncoli und Elia Bonetti gibt es zudem ein Galactic-Icon-Variant von Rod Reis, das Chewbacca und eine neue Sabacc-Karte aus Solo zeigt.

Etwas Zeit ist verstrichen seit dem Aufstieg von Imperator Palpatine, der Gründung seines großen Galaktischen Imperiums und dem Abstieg des ehemaligen Jedi-Ritters Anakin Skywalker in sein neues Dasein als finsterer Darth Vader – halb Mann, halb Maschine und zudem Palpatines Sith-Schüler.

Wenige Jedi verbleiben in der Galaxis, da Vader und seine Inquisitoren die wenigen Überlebenden von Palpatines Order 66 gejagt haben. Aber eine Bedrohung ist für das immer noch neue und verletzliche Regime des Imperators aufgekommen, und Vader und sein Team wurden in den Äußeren Rand geschickt, um sich darum zu kümmern.

Nun berät ein mysteriöses Wesen den großen König Lee-Char von Mon Cala. Das große Galaktische Imperium wird nicht länger den Widerstand des Meeresplaneten dulden….

Der Sammelband Darth Vader: Dark Lord of the Sith Volume 3: Burning Seas erscheint am 11. September und ist auf Amazon.de vorbestellbar. Wann mit einer deutschen Ausgabe zu rechnen ist, ist unklar.

Über den Autor

Florian

Florian
Florian ist Gründer und Admin der Jedi-Bibliothek sowie angehender Englisch- und Spanischlehrer. Er arbeitet außerdem für das Offizielle Star Wars Magazin als Übersetzer und betreut für die Panini-Heftreihe die "Skytalker"-Leserbriefe. Er sammelt vor allem Romane und Comics, doch weiß auch ein schönes Sachbuch zu schätzen. Außerdem hat er bis 2016 Star Wars: The Old Republic gespielt und schaut für sein Leben gern Serien.

2 Kommentare

  1. Commander Cody

    Der zehnte Bruder erinnert mich irgendwie an den Jedi Meister Prosset Dibs aus dem Mace Windu Canon Comic. Auf den Bildern sieht es so aus, als sei er ein Miraluka. Würde ja mit Dibs übereinstimmen. Auch so gab es ja durchaus größere Differenzen zwischen Dibs und dem Orden. Ist nur so eine Vermutung von mir.

    1. FlorianFlorian(Autor des Beitrags)

      Das wäre ja mal eine schön durchdachte Verbindung… traue ich Charles Soule zu, aber schauen wir mal!

Schreibe einen Kommentar