Rezension: Star Wars: Die Rache der Sith – Die Junior Graphic Novel

Am 18. September erschien bei Panini die Junior Graphic Novel zu Episode III: Die Rache der Sith. Wie gut diese Adaption des Films gelungen ist, erfahrt ihr in dieser Rezension.

Der Comic

Da die Handlung von Die Rache der Sith eigentlich jedem bekannt sein sollte, möchte ich mir gerne hier eine Zusammenfassung der Ereignisse des 2005 erschienenen Films sparen und meinen Fokus auf der Umsetzung des dritten Teils der Prequel-Trilogie legen.

Die im Comic erzählte Geschichte wurde von Alessandro Ferarri adaptiert. Ferarri zeichnete sich bereits für Werke wie Star Wars: The Original Trilogy – A Graphic Novel oder Disney’s Alice in Wonderland Graphic Novel verantwortlich und ist bei Disney einer der bekannteren Namen in diesem Bereich. Die Figuren in diesem Werk zeichnete Igor Chimisso, Andrea Parisi lieferte die Tusche und Reinzeichnungen, während Matteo Piana die Gestaltung übernahm.

Man merkt Star Wars: Die Rache der Sith an, dass es sich dabei um einen Jugendcomic handelt, da der Zeichenstil, der hier gewählt wurde, sich zu Teilen an der Darstellung der Figuren in Star Wars: The Clone Wars orientiert. Darüber hinaus lässt sich die für viele Comics typische „Lautmalerei“ auf den Seiten wiederfinden.

Anders als eine Comic-Adaption für Erwachsene legt Die Rache der Sith einen klaren Fokus auf die Kernelemente der Handlung des Films, sodass Dialoge und Szenen gekürzt wurden, die Kernhandlung aber erhalten bleibt. Gleich zu Beginn beispielsweise hält sich die Handlung des Comics nicht groß mit dem Weg zu Kanzler Palpatine auf, bereits im vierten Panel stehen Anakin und Obi-Wan dem Obersten Kanzler gegenüber, bevor es zum Duell mit Count Dooku kommt.

Den letzten Indikator, dass es sich um einen Jugend-Comic handelt, erhält man, wenn man sich die Szenen mit „expliziter Gewalt“ anschaut – hier insbesondere die Ermordung Dookus durch Anakin, die Hinrichtung der Separatisten-Anführer oder wie Anakin von der Lava verbrannt wird: Jedes dieser Beispiele wurde entweder nur angedeutet, verwaschen gezeichnet oder gekürzt, der Leser verlässt Anakin beispielsweise zusammen mit Obi-Wan, noch bevor dieser zu brennen beginnt.

Neutral betrachtet kann man dies als eine richtige Entscheidung werten, denn nicht umsonst ist Episode III ab 12 Jahren freigegeben und auf diese Weise kann man dennoch jüngere Fans an die Geschichte heranführen – und wer mit seinem Kind dann noch das Lesen üben möchte, bitte: Die Dialoge sind sehr einfach gehalten und nicht besonders schwer zu verstehen, im Endeffekt also eine Win-Win-Situation für Fans, die auch der Bildung ihrer Sprösslinge etwas Gutes tun wollen.

Das „Bonusmaterial“

Der Titel ist eigentlich irreführend gewählt, allerdings erscheint mir da nichts passender. Die ersten vier Seiten dieses Comicbandes klären mit Portraits aus Film und Comic und einem kurzen Informationstext über die wichtigsten Akteure der Geschichte auf, verraten dabei aber nicht besonders viel und halten die gesamte Geschichte damit zu Beginn spannend – auch wenn die Platzierung von Anakin Skywalker auf derselben Seite wie Sidious, Palpatine, General Grievous und die Klonsoldaten schon so ein bisschen erahnen lässt, wohin das Ganze gehen wird.

Fazit

Unter normalen Aspekten würde ich diesem Werk 3 Holocrons geben – die Story ist stark vereinfacht, der Zeichenstil ist nicht das, was ich ansprechend nennen würde, und wie von Beiwerken zu den Filmen eigentlich gewohnt, erfährt man nichts Neues.
Da es sich hierbei aber um eine Junior Graphic Novel handelt, gebe ich ihr guten Gewissens 4 von 5 Holocrons. Die Kerngeschichte bleibt erhalten und wird zwar vereinfacht, aber verständlich rüber gebracht und wer schon The Clone Wars von der Optik her mochte, wird auch diesen Comic mögen. Definitiv ist Die Rache der Sith – Die Junior Graphic Novel eine gute Möglichkeit, jüngere Fans für die Filme zu begeistern und ihnen zumindest schon mal einen Vorgeschmack auf diese zu geben.

Der Rezensent vergibt 4 von 5 Holocrons!

Der Rezensent vergibt 4 von 5 Holocrons!

Wir danken Panini für die freundliche Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Wie hat euch (oder euren Kindern) diese Junior Graphic Novel gefallen?

Star Wars: Die Rache der Sith – Die Junior Graphic Novel (Montag, 18. September 2017)

Star Wars: Die Rache der Sith - Die Junior Graphic Novel (18.09.2017)
Gattung/Sprache: ()
Ausgabe/Format:Softcover
Erscheinungsdatum:18.09.2017
Autor(en):
Übersetzer:
Zeichner:, ,
Cover:,
Verlag: (Verlagsseite)
Reihe:
Seiten:76
ISBN:978-3-7416-0316-7
Preis:9,99 €
Kanonstatus:
Ära:
Chronologie:-19 VSY
Bestellbar hier:Amazon.de (Amazon.com)

Verlagsinfo

Die Galaktische Republik ist im Krieg mit der Konföderation unabhängiger Systeme. Die Jedi-Generäle führen die Klonarmeen der Republik in die Schlacht, während Anakin Skywalker, verängstigt durch die Vision von Padmés Tod, zwischen der hellen und der dunklen Seite der Macht schwankt. Seine Entscheidung wird alles verändern.

Über den Autor

Anthony

Anthony
Anthony ist Administrator eines Star Wars-Rollenspiels und neben Star Wars gilt seine Aufmerksamkeit den Werken von H.P. Lovecraft. Derzeit studiert er Geschichte und Germanistik an der Universität Augsburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.