Sachbuch-Update: Die letzten Jedi und Das Buch der Sith

Heute bringen wir euch kleinere Kurzmeldungen aus dem deutschsprachigen Raum zum Thema Sachbücher. Fangen wir an bei Dorling Kindersley, die via Amazon das finale deutsche Cover der illustrierten Enzyklopädie zu Star Wars: Die letzten Jedi enthüllt hat. Wir präsentieren es euch zum (unspektakulären) Übersetzungs-Vergleich nebst dem englischen Original:

Die deutsche Ausgabe lässt sich bereits auf Amazon.de vorbestellen.

Außerdem wurde im Offiziellen Star Wars Magazin #87 bekannt gegeben, dass Panini das Legends-Sachbuch Das Buch der Sith – Die geheimen Schriften der dunklen Seite der Macht neu auflegt, nachdem die Oetinger-Ausgabe vergriffen ist. Inhaltlich ist das Buch unverändert. Anders als im OSWM beschrieben erscheint diese Ausgabe aber nicht im September, sondern aufgrund kurzfristigerer Verschiebungen doch erst im November 2017. Nachfolgend die Cover-Datei, die Panini uns bereitgestellt hat. In der Bildbeschreibung findet ihr einen Datenbanklink, wo ihr weitere Metadaten abrufen könnt, aber vorbestellbar ist die Neuausgabe noch nicht.

Wer sich nun fragt, wie es mit den anderen Handbüchern aussieht: Vom Buch der Jedi gibt es noch alte Lagerbestände, die Panini bald abverkaufen wird, das Buch der Kopfgeldjäger ist noch neu von Oetinger erhältlich und das Imperiale Handbuch nach wie vor von Panini selbst. Das neue Handbuch, The Rebel Files, erscheint voraussichtlich im Laufe des Jahres 2018 (ca. Juli) bei Panini auf Deutsch, aber Genaueres steht derzeit noch nicht fest. In unserer Datenbank findet ihr von alledem eine Übersicht.

Welche(s) dieser beiden Bücher werdet ihr euch holen?

Über den Autor

Florian

Florian
Florian ist Gründer und Admin der Jedi-Bibliothek sowie angehender Englisch- und Spanischlehrer. Er arbeitet außerdem für das Offizielle Star Wars Magazin als Übersetzer und betreut für die Panini-Heftreihe die "Skytalker"-Leserbriefe. Er sammelt vor allem Romane und Comics, doch weiß auch ein schönes Sachbuch zu schätzen. Außerdem hat er bis 2016 Star Wars: The Old Republic gespielt und schaut für sein Leben gern Serien.

2 Kommentare

  1. BennyBenny

    The Rebel Files wäre dann das erste von denen im Kanon oder?

    Antworten
    1. FlorianFlorian (Autor des Beitrags)

      Korrekt. Das Handbuch der imperialen Streitkräfte enthält zwar bereits ein paar Kanonfakten aus der Produktionsphase von Star Wars Rebels, wurde aber zum Drucker geschickt bevor die Story Group vollends ihren Betrieb aufgenommen hat, und man beschloss, das fertig geschriebene Buch nicht nochmal inhaltlich zu verbiegen sondern es einfach so wie es war als Legends-Werk zu veröffentlichen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.