EW: Details zu Leia Organa, Poe Dameron und Vizeadmiral Holdo in Die letzten Jedi

Im fünften Teil der Berichterstattung zu Die letzten Jedi dreht sich bei Entertainment Weekly heute alles um Leia Organa, Poe Dameron, Vizeadmiral Holdo und den Widerstand.

Leia Organa in <em>Die letzen Jedi</em>

Leia Organa in Die letzen Jedi

    Leia Organas Rolle in Die letzten Jedi

  • Nach Carrie Fishers plötzlichem Tod wird ihr Auftritt in Die letzten Jedi die letzte Gelegenheit sein, sie in der Rolle der furchtlosen Leia Organa zu sehen. „Ihre Figur zeichnet sich über die gesamte Saga hinweg durch den Verlust aus, beginnend mit dem Verlust ihres Heimatplaneten. Sie hat einfach einen Schlag nach dem nächsten eingesteckt und ertragen und trotzdem konzentriert sie sich darauf, weiterzugehen und die gegenwärtigen Aufgaben zu lösen“, sagt Johnson über Leia.
  • Auch in Die letzten Jedi wird Leia den Widerstand anführen, welcher allerdings nicht das Machtvakkuum ausfüllen wird, das die Regierung der Neue Republik nach ihrer Auslöschung hinterlassen hat. „Nein, nein, nein. Überhaupt nicht“, sagt Rian Johnson. „Sie sind eine kleine Truppe, die abgeschnitten und auf sich selbst gestellt ist. Nach der Zerstörung der Republik werden sie gejagt. Nachdem die Erste Ordnung den Schlag ausgeführt hat, ist der Widerstand isoliert und sehr, sehr verletzlich. An dieser Stelle machen wir weiter.“
  • Außerdem muss Leia auch noch mit der persönlichen Trauer um ihren Mann, Han Solo, fertig werden, der von ihrem Sohn Kylo Ren ermordet wurde. „Sie hat viel gelitten“, fügt Johnson hinzu. „Als ich überlegte, was ihre Rolle in diesem Film sein würde, habe ich mit Carrie darüber gesprochen, wohin die Reise ihrer Figur gehen sollte, bevor ich angefangen habe zu schreiben.“
Leia Organa und Poe Dameron

Leia Organa und Poe Dameron

Leia Organa und Poe Dameron

  • Leia wird in Die letzten Jedi viel mit Poe Dameron zu tun haben. Das Verhältnis der beiden ist weniger eines von General und Soldat, sondern eher ein familiäres. „Poe ist eine Art Ersatzsohn für Leia“, erzählt Oscar Isaac, der Poe Dameron darstellt. „Aber sie sieht in ihm auch das Potential, ein großartiger Anführer des Widerstands zu werden und noch viel mehr.“
  • Der Film dreht sich viel um das Thema der Staffelübergabe. Wie Luke widerwillig sein Wissen an Rey weitergibt, so leitet und ermutigt auch Leia Poe. „Poe entwickelt sich vom heldenhaften Soldaten zum erfahrenen Anführer. Er will nicht mehr nur stur eine Schlacht gewinnen, sondern sieht darüber hinaus das große Ganze der Zukunft der Galaxie“, sagt Isaac, „Ich denke, Leia weiß, dass sie nicht ewig da sein wird und drängt daher Poe mit liebevoller Strenge dazu, mehr als der harte Pilot zu sein und seine heldenhaften Impulse mit Weisheit und Klarheit zu mäßigen.“
Vizeadmiral Holdo und Leia Organa

Vizeadmiral Holdo und Leia Organa

Vizeadmiral Holdo und die Situation des Widerstandes

  • Es wird auch Unstimmigkeiten innerhalb des Widerstandes geben. Johnson will zwar noch nicht mehr über Laura Derns Figur, Vizeadmiral Holdo, verraten, aber als weitere Befehlshaberin des Widerstandes hat sie wohl eine gemeinsame Vergangenheit mit Leia, welche im Film näher beleuchtet wird. „Die Geheimhaltung hat tatsächlich einen Grund, denn für die Zuschauer wird es Spaß machen, im Laufe des Films herauszufinden, in welcher Beziehung Admiral Holdo zu allen anderen Figuren steht.“ Im Behind-the-Scenes-Trailer gab es eine Einstellung mit Leia und Holdo, welche nicht dunkel aussieht. Aber unter gewissen Umständen kann Freundschaft auch dunkel werden.
  • Über die Situation des Widerstandes sagt Johnson weiterhin: „Ich will nicht zu viel verraten, aber sie befinden sich sofort unter Druck. Sie werden alle direkt in einen Druckkochtopf gesteckt und Beziehungen werden angeknackst und unter diesem Druck strapaziert. Ich fand es wirklich interessant, diese kleine Armee unter einen großen Druck von außen zu setzen und einige der Ergebnisse im Widerstand selbst zu zeigen.“
Carrie Fisher und Oscar Isaac

Carrie Fisher und Oscar Isaac

Erinnerungen an Carrie Fisher

  • Nach Carrie Fishers Tod wurde die Handlung von Die letzten Jedi nicht verändert. Rian Johnson hofft, dass Leia-Fans mit dem Film zufrieden sein werden. „Wir konnten ja nicht wissen, dass das ihr letzter Star Wars-Film sein würde. Wir haben den Film also nicht mit dem Gedanken gemacht, dass wir die Figur zu einem Ende führen würden“, sagt Regisseur Rian Johnson. „Aber wenn Fans den Film sehen werden, werden sie sehr emotional darauf reagieren, was sie in diesem Film tut.“
  • Carrie Fisher hat nicht nur auf der Leinwand einen großen Eindruck gemacht, sondern auch auf ihre Mitdarsteller. Die rührendste Erinnerung hat Oscar Isaac an sie: „Meine Lieblingserinnerung ist, wie Carrie am Set von Zeit zu Zeit alte Lieder gesungen hat. Wenn das passiert ist, habe ich ihr meine Hand angeboten und wir haben zusammen um das Set herum Walzer getanzt – auf einem Raumschiff, in einer Rebellenbasis, auf einem fremden Planeten – und sie hat gesungen und wir haben getanzt. Es ist so surreal und wunderschön, jetzt daran zu denken. Bei all ihrem köstlichen, beißenden Humor und der feurigen Energie hatte sie auch so eine Anmut. Ich vermisse sie schmerzlich.“

Als nächstes erwartet uns auf EW heute eine Meldung zu DJ, der mysteriösen Figur, die von Benicio Del Toro dargestellt wird. Wir werden euch auf dem Laufenden halten.

Über den Autor

Ines

Ines

Ines bildet im echten Leben zahlreiche Padawan-Schüler an einem Gymnasium in den Fächern Englisch und Deutsch aus. Star Wars konsumiert sie am allerliebsten in Romanform und hat sich zum Ziel gesetzt, sämtliche Romane des Kanons zu lesen. Bereits jetzt ist sie begeistertes Claudia-Gray-Fangirl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.