IDW: Neue Details und Cover zu Star Wars Adventures

Wie im April angekündigt wurde startet der amerikanische Comicverlag IDW Publishing im September seine eigene monatliche Star Wars-Comicreihe für jüngere Leser, Star Wars Adventures. Aus verschiedenen Quellen – u.a. dem Podcast Comics With Kenobi, der IDW-Redakteur Chris Ryall interviewt hat, dem Penguin Random House und dem Livestream der Celebration Orlando – haben wir euch heute neue Details zur Comicreihe zusammengetragen, die euch ein Bild davon geben werden, wie das ganze ablaufen wird. Dazu haben wir auch ein neues Sammelband-Cover aufgetrieben.

Star Wars Adventures #1 (September 2017)

Star Wars Adventures #1 (September 2017)

  • Star Wars Adventures #1 wird im September 2017 als 32-seitiges Comicheft für $3,99 USD erscheinen. Es wird monatlich neue Ausgaben geben, aber IDW überlegt sich, in manchen Monaten vor der Veröffentlichung von Die letzten Jedi auch mehrere Hefte pro Monat zu liefern.
  • Es handelt sich bekanntlich um eine Anthologieserie, d.h. jedes Heft enthält mehrere kurze Geschichten aus verschiedenen Ären, mit verschiedenen Charakteren und von verschiedenen Machern (u.a. Autor Landry Q. Walker und Zeichner Derek Charm). Dem IDW-Team steht dabei die ganze Timeline des Kanons offen, d.h. es können Geschichten in den Jahren vor Episode I erzählt werden bis hin zu Geschichten, die direkt mit Die letzten Jedi verknüpft sind – und so ziemlich alles dazwischen.
  • Ryall zufolge wird jedes Heft mindestens eine Geschichte mit einer Hauptfigur aus den Filmen liefern (quasi als Publikumsmagnet), aber in den sogenannten „backup stories“ kommen dann auch Nebenfiguren und TV-Serienfiguren ins Rampenlicht. Ryall betont die große Freiheit, die IDW hierbei genießt.
  • Die Geschichten gehören zum Kanon, aber es gibt auch „In-Universe-Legenden“, d.h. Geschichten, die in ihrer Rahmenhandlung einen Auftritt von Maz Kanata haben, die dann die Haupthandlung erzählt. Diese Geschichten müssen nicht 100%ig akkurat sein, da Maz ja auch gerne mal flunkert. Prinzipiell ist dies aber eine kanonische Comicreihe, genau wie Star Wars Rebels und Die Waffe eines Jedi von Panini.
  • Zum Thema Variants lieferte Ryall nur ausweichende Antworten. Es wird wohl bei #1 irgendwas in der Art geben, aber lange nicht in dem Ausmaß wie es bei Marvel der Fall ist. Sein weiser Rat: „Kauft euch nur ein Cover und dann eben das, das euch am meisten gefällt.“
  • Auf der San Diego Comic-Con wird es eine „Premier Issue“ geben, d.h. eine Vorabausgabe, die eigene Geschichten enthalten wird, die voraussichtlich nicht in der monatlichen Reihe selbst enthalten sein werden. Der erste Sammelband wird aber auch diese Geschichten enthalten.
  • Die Sammelbände enthalten jeweils drei Einzelausgaben. Band 1 erscheint im Oktober und liefert die SDCC-Ausgabe sowie Star Wars Adventures #1 und #2. Band 2 folgt am 20. Februar 2018 und liefert Adventures #3-5.
  • IDW überlegt noch, ob die Sammelbände im regulären Format oder als kleinformatige Digest-Bände gedruckt werden, was bei 80-seitigen Kinder-Comicbänden in den USA auch eigentlich üblich ist. („Digest-sized Paperbacks“ gab es bei Dark Horse Comics schon für die Star Wars Omnibus-Reihe, die gleichnamige Star Wars Adventures-Reihe sowie für die Clone Wars Adventures-Reihe.)

Abschließend noch die Cover der Sammelbände – neu ist das Cover von Band 2, gezeichnet von Eric Jones, das einen Hinweis auf eine der enthaltenen Kinder-Geschichten geben könnte – offenbar spielt Finn hier Kammerjäger, gemäß seiner Rolle als Putzkraft bei der Ersten Ordnung. Das Cover von Band 1 stammt von Derek Charm.

Band 1 ist bereits auf Amazon.de vorbestellbar.

Im Umfeld der Celebration hatte IDW zudem diese Artworks veröffentlicht, die wohl auch irgendwo als Cover auftauchen werden:

Über eine deutsche Veröffentlichung der Reihe ist noch nichts bekannt.

Wie steht ihr dieser Reihe gegenüber? Welche Erwartungen habt ihr und werdet ihr sie mitverfolgen?

Über den Autor

Florian

Florian

Florian ist Gründer und Admin der Jedi-Bibliothek sowie angehender Englisch- und Spanischlehrer. Er arbeitet außerdem für das Offizielle Star Wars Magazin als Übersetzer und betreut für die Panini-Heftreihe die „Skytalker“-Leserbriefe. Er sammelt vor allem Romane und Comics, doch weiß auch ein schönes Sachbuch zu schätzen. Außerdem hat er bis 2016 Star Wars: The Old Republic gespielt und schaut für sein Leben gern Serien.

4 Kommentare

  1. NoriorNorior

    Die Reihe klingt sehr spassig und hat Potential für viel Abwechslung.

    Ich bin gespannt auf die Panini Veröffentlichung. Am besten wären meiner Meinung nach regelmäßig erscheinende Sammelbände mit jeweils 4-5 enthaltenen Einzelheften. Ich hoffe nur, dass Panini nicht willkürlich Einzelgeschichten rauspickt und veröffentlicht. Entweder ganz oder gar nicht.

    Das Leben wäre echt so viel einfacher, wenn ich einfach nur noch komplett auf Englisch sammeln würde 😀

    Antworten
  2. BennyBenny

    Wenn die Junior Novels bei Panini durch sind könnte ich mir gut vorstellen dass dann diese Sammelbänder bei Panini kommen. Oder als Teil der Kids Comics. Ich denke auch das Rebels irgendwann eingestellt werden wird wenn die Serie zu Ende ist.

    Antworten
    1. FlorianFlorian (Autor des Beitrags)

      Ich bin mal gespannt, wie lange die Rebels-Comics noch laufen werden. Wie ihr unserer Datenbank entnehmen könnt ist das Magazin mindestens bis Dezember geplant; aufgrund der verzögerten deutschen Ausstrahlungsweise würde ich tatsächlich auch damit rechnen, dass zumindest das 1. Halbjahr 2018 (wenn nicht das ganze Jahr 2018) über noch Rebels-Comics von Panini kommen. Schließlich wirbt der Verlag bis heute noch mit TCW-Magazinen…

      Ich denke aber, die von dir genannten Optionen – Sammelbände als Ersatz für die Junior Graphic Novels oder Teil des Kids-Comics-Magazins – sind sehr wahrscheinlich. Es bleibt auch die Frage offen, ob Panini nach „Die Waffe eines Jedi“ weitere Jugendromane adaptiert, was durchaus im Gespräch ist (und ich mir nach der tollen „Waffe eines Jedi“-Adaption auch wünschen würde), oder dann einfach auf das IDW-Material umsteigt.

      Antworten
  3. STARWARSMAGSSTARWARSMAGS

    Ich tippe bei den Rebels- Comics auch eher auf eine Erscheinungsweise komplett bis Ende 2018 – je länger ich eine Kuh melken kann…

    Wenn es dann ab Herbst diesen Jahres Kinder geeignete Comics von IDW gibt, werden sich die ´eigenen´ Aktivitäten in Sachen Inhalten auch ganz schnell reduzieren. Die ´Kinder´Comics waren ja die letzten Jahre tatsächlich eher Europa gesteuert und kreiert – das wird sich jetzt mit IDW ganz klar umdrehen. Dann übernimmt PANINI ganz schnell wieder ´nur´ die Sachen aus den USA.

    Eigentlich Schade – da ja auch ein paar nette Produkte/Impulse aus Europa gekommen…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.