Neue Details zum Inhalt von Lucenos Catalyst

Am Dienstag erscheint James Lucenos lang erwarteter Roman Catalyst, die Vorgeschichte zu Rogue One. Jennifer Heddle hat via StarWars.com nun eine Liste mit Gründen veröffentlicht, warum sich die Lektüre des neuen Romans vor dem Film lohnt. Daraus gehen auch einige neue Details zur Handlung hervor.

Catalyst wurde in Zusammenarbeit mit sowohl der Story Group als auch den Machern von Rogue One geschrieben. Der Fokus des Buches liegt aber nicht auf Jyn Erso, sondern auf ihrem Vater Galen Erso (gespielt von Mads Mikkelsen) und Orson Krennic (gespielt von Ben Mendelsohn).

Folgendes könnt ihr laut starwars.com von James Lucenos Werk erwarten:

Star Wars: Catalyst: A Rogue One Novel (15.11.2016)
Catalyst: A Rogue One Novel (15.11.2016)
1. Die Entstehungsgeschichte des Todessterns und seines Waffenprogramms
Catalyst zeigt euch die Planung und die Schwierigkeiten beim Bau der riesigen Kampfstation und seiner Angst einflößenden Waffe. Krennic dient dabei als „Fremdenführer“ durch das Innenleben des Todessterns – sowohl was die mechanischen als auch die politischen Aspekte angeht.

2. Die Wurzeln der Verbindung zwischen Erso und Krennic
Was zwischen diesen beiden Männern passiert, ist der Dreh- und Angelpunkt von Catalyst und wird wichtige Erkenntnisse über ihre in Rogue One dargestellte Beziehung bringen.

3. Jyns Vater – und Mutter
In Catalyst spielt auch Jyns Mutter Lyra eine große Rolle. Sie sie eine komplexe und einnehmende Persönlichkeit, deren Einfluss auf Jyn wir in Rogue One sehen werden.

4. Jyn Ersos Geburt und ihre frühe Kindheit
Findet mehr heraus über die Beziehung von Jyns Eltern, Jyns Geburt unter ungewöhnlichen Umständen und die seltsame Umgebung, in der sie ihre frühe Kindheit verbrachte.

5. Großmoff Tarkin
Tarkin spielt eine Rolle in dem Roman und er ist, wie gewohnt, brilliant und verschlagen. Die Tarkin-Szenen werden euch auch ein Gefühl dafür geben, wo Krennic im neu erschaffenen Imperium steht.

6. Woher kennt Saw Gerrera Jyn eigentlich?
Lest das Buch und findet es heraus.

Seid ihr schon genauso gespannt auf Catalyst wie wir? – Wer es noch nicht getan hat, kann das Buch hier vorbestellen.

Kommentar hinterlassen