Rezension: LEGO Star Wars Magazin #11 von Blue Ocean Entertainment (mit Leseprobe)

LEGO Star Wars Magazin #11 (22.04.2016)
LEGO Star Wars Magazin #11 (22.04.2016)

Willkommen zu einer weiteren Rezension des LEGO Star Wars Magazins. Wir sind jetzt bei Ausgabe Nr. 11 und haben den ersten Charakter aus Star Wars: Das Erwachen der Macht. BB-8 rollt über das Cover und wird in der Rubrik Imperiale Akte näher beleuchtet. Leider gibt es da nichts, was wir nicht schon im Film erfahren haben, aber dennoch ist es schön, diesen kleinen Helden aus Episode VII hier wiederzusehen.

Ein weiteres Highlight für Fans des neuen Star Wars-Films ist das Poster der LEGO-Variante des TIE/SF. Dieses Poster ist aber diesmal kein Wendeposter, sondern hat auf der Rückseite die Bauanleitung für das 37-teilige LEGO-Extra.

In dieser Ausgabe erhält der Leser als Extra ein Minimodell eines Armored Assault Tank oder kurz AAT aus Episode I. Das Modell ist sehr gut ausbalanciert und kann auf glatten Oberflächen stehen ohne zu kippen.

Die Vorstellung der LEGO-Sets beleuchtet dieses Mal vier Microfighters aus der Star Wars Rebels-Serie. Die Ghost, ein Wookiee Gunship, einen TIE Advanced Prototype und einen AT-DP kann man sich auf zwei Seiten genauer betrachten und man erhält noch ein paar Infos über den Piloten und das Zubehör.

Mit zwei Yoda-Gedankentests im Heft und zwei Seiten mit Puzzles und Rätseln werden auch ein bisschen die grauen Zellen der jungen Leser gefordert. Auf der Fanpostseite sieht man zudem, dass diese Leser auch gerne ihre künstlerischen Werke einsenden.

Die Comics sollen natürlich in dieser Rezension nicht zu kurz kommen. Der erste Comic Imperiales Winter-Wunderland! ist aus der Serie LEGO Star Wars und beschreibt, wie ein gemütliches Skiwochenende auf Hoth von Obi-Wan, Luke und Leia von Boba Fett und den Imperialen gestört wird. Im zweiten Comic aus der Reihe Star Wars Rebels mit dem Titel Achtung, Fyrnocks! setzten Ezra und seine Freunde die Bestien aus dem Fort Anaxes gegen das Imperium ein.

Die Comics waren gut, hatten aber keine besonderen Höhepunkte oder besonders witzige Momente. Beide Geschichten stehen für sich allein und sind wieder von Christian Hector geschrieben worden. Für die Zeichnungen ist wieder Natascha Römer verpflichtet worden und die Kolorierung übernahm erneut Yanic Leipzig. Dieses Team liefert hervorragende Bilder ab und stellt die Geschichten sehr gut dar. Mein Gesamtfazit ist daher eine Drei. Ausgabe #11 reiht sich in eine gute Comicheft-Reihe ein, hat aber keine besonderen Highlights. Für die kleinen Fans dieser Hefte ist es auf alle Fälle zu empfehlen und hat auch seinen Spaßfaktor. Das Magazin erhält von mir 3 von 5 Holocrons.

Wir haben natürlich wieder ein paar Vorschauseiten aus der aktuellen Ausgabe für euch, damit ihr euch selbst ein Bild machen könnt:

Wir danken Blue Ocean Entertainment für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars und des Leseproben-Bildmaterials!

Wie gefallen euch die in dieser Reihe enthaltenen Minimodelle?

6 Kommentare

  1. Die Minimodelle gefallen mir sehr gut. Bei mir haben diesesmal leider 4 Teile gefehlt. Ersatz ist aber schon da. Sehr kulant und schnell von Blue Ocean. Bin aber mal gespannt wann und ob es überhaupt mal eine exklusive Figur geben wird.

    1. In der Rezension zum LEGO Star Wars Magazin #8 hatte ich ja bereits geschrieben, dass bei fehlenden Teile schnell und unbürokratisch Ersatz geliefert wird.

      Eine exklusive Figur wäre natürlich mal was besonderes, aber ich denke nicht dass in nächster Zeit da was kommt. Der Fokus liegt doch mehr auf den Modellen.

      1. Ok, dann mal sehen ob und wann es eine Figur gibt.

        Habe heute durch Zufall in einem Rewe Markt den ersten LEGO Star Wars Comic Band gesehen und gleich gekauft.
        Für 3,50€ gibt es 4 LEGO Star Wars Abenteuer (best of) und eins von drei bekannten Modellen. Was ich positiv finde ist das Format, dieses hat die gleiche Größe wie die Panini Star Wars Comic Hefte.

        Band 2 ist für Juli angekündigt.

Schreibe einen Kommentar