Comic-Rezensionen: Darth Vader #12 und Chewbacca #3

Heute liefert uns Marvel wieder zwei neue Comichefte. Bei Darth Vader #12 steuert man die Geschichte in Richtung Vader Down-Crossover, während Chewbacca #3 das Solo-freie Soloabenteuer des Wookiee-Kriegers fortsetzt. Wir haben für euch wieder die dazugehörigen Vorschauseiten und kurze Rezensionen. (Außerdem erscheinen heute Neuauflagen der ersten sechs Darth Vader-Hefte – siehe dazu unsere Wochenvorschau.)

Darth Vader #12: Shadows and Secrets, Part 6 von Kieron Gillen, Salvador Larroca & Edgar Delgado

Vorschau

Es herrschen Unruhen. Nach der Zerstörung des Todessterns durch einen X-Flügler-Piloten nahm der Sith-Lord DARTH VADER eifrig die Verfolgung des dafür verantwortlichen, machtstarken Rebellen auf.

Vaders Adjutant Inspektor Thanoth hat THE ANTE lokalisiert, ein Informationshändler, von dem er vermutet, dass er entscheidendes Wissen bezüglich gestohlener imperialer Credits besitzt. Die Droidenarchäologin DR. APHRA gelangt zuerst zu The Ante und kauft ihm den Aufenthaltsort von Luke Skywalker ab, der Pilot, der für die Vernichtung des Todessterns verantwortlich ist.

Darth Vader und Thanoth kommen gerade rechtzeitig an, um zu entdecken, dass Aphra diejenige ist, die die Missionscredits gestohlen hat. Sie bekommen von The Ante auch noch den Aufenthaltsort der Plasma Devils, bevor der Informationshändler getötet wird. Aphra entkommt knapp, aber Darth Vader und Thanoth haben sie nun in die Enge getrieben….

Rezension

Salvador Larroca liefert weitgehend wieder wunderbare Illustrationen, allerdings sehen (wie in der Vorschau bereits ersichtlich) seine Sturmtruppen doch bisweilen etwas seltsamer aus. In der Geschichte hab ich diesmal tatsächlich Sympathie mit Inspektor Thanoth verspürt, der mir vorher gewaltig auf den Keks gegangen ist, aber der wahre Star der Serie ist (und, falls sie überlebt, bleibt) Aphra. Aphra und die Droiden machen einfach jede Ausgabe gut – selbst die etwas Schwächeren. Der große Knall bleibt in Darth Vader #12 zwar aus – auch wenn es wieder wunderbare Vader-Solo-Action gibt – aber es wird der Weg zu Vader Down #1 sehr direkt vorbereitet. Dass dabei wohl auch diese Cyborg-Möchtegerns eine gewisse Rolle spielen werden, dämpft den guten Eindruck aber. Ich würde 3 von 5 Holocrons vergeben, aber mit Tendenz nach oben.

Der Rezensent vergibt 3 von 5 Holocrons!
Der Rezensent vergibt 3 von 5 Holocrons!

Der Sammelband zu Shadows and Secrets erscheint am 5. Januar 2016 und ist hier vorbestellbar. Digitale Ausgaben gibt es im Marvel-Shop und späte rauch auf Amazon.de. Die deutsche Veröffentlichung erfolgt voraussichtlich bei Panini ab Star Wars #10, welches im Mai 2016 erscheint.

Chewbacca #3 von Gerry Duggan & Phil Noto

Vorschau

Es ist ein Zeitalter der erneuerten Hoffnung für die Galaxis. Nachdem er sein Schiff aus Versehen auf dem Planeten Andelm IV im Äußeren Rand bruchlandete, hat CHEWBACCA, der furchtlose Kriegersohn von Kashyyyk, seine persönliche Mission auf die lange Bank geschoben, um einer jungen Heldin namens ZARRO zu helfen.

Ein opportunistischer Gangster namens JAUM hat Andelm IV übernommen, dessen Bevölkerung versklavt – darunter Zarros Vater Arrax – und natürliche Rohstoffe an das gefürchtete Galaktische Imperium verkauft. Zarro plante eine Ablenkung und ließ sich von Jaums Männern gefangen nehmen, sodass Chewie ihren Vater und die anderen Gefangenen retten konnte.

Nach einer scheinbar erfolgreichen Flucht blieb Chewbacca in den Höhlen zurück, um dafür zu sorgen, dass die Gefangenen sicher entkommen konnten – nur um sich mitten in einer Sprengfalle wiederzufinden, die Jaum selbst gestellt hat…

Rezension

Wie zu erwarten hat der Plot nach wie vor keine größere Relevanz, aber damit dürfte der Leser sich inzwischen ja abgefunden haben. Dennoch ist die Action in dieser dritten Ausgabe besonders seicht und irgendwie kam bei mir auch nicht mehr das Gefühl guter Unterhaltung auf, das ich bei den letzten beiden Ausgaben noch verspürte. Dies liegt daran, dass der Plot sehr gemächlich voranschreitet und erst auf den letzten Panels wieder mehr Spannung verspricht, die uns aber erst in der nächsten Ausgabe geliefert werden wird. Auffällig sind in dieser Ausgaben die vielen Sprechblasen der menschlichen Protagonisten, die die Dialoge tragen, da ihr lieber Wookiee-Freund zwar sehr gesprächig, aber alles in allem doch recht unverständlich ist. Die Komik dieser Situationen stimmt allerdings weiterhin. Im Großen und Ganzen war Chewbacca #3 eindeutig der Mittelteil eines größeren Handlungsbogens, der einen Wendepunkt für die Gesamtgeschichte des Comics herbeiführen soll, und fiel daher etwas schwächer aus. Von mir gibt es daher 2 von 5 Holocrons.

Der Rezensent vergibt 2 von 5 Holocrons!
Der Rezensent vergibt 2 von 5 Holocrons!

Der US-Sammelband erscheint nach einer Verzögerung erst am 8. März 2016 (statt am 16. Februar) und ist hier vorbestellbar. Digitale Ausgaben gibt es hier und später auch auf Amazon.de. Eine deutsche Ausgabe wurde noch nicht angekündigt.

Wie sehen eure Meinungen aus?

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen