Neue Comic-Projekte von Marvel und Editora Abril für 2016

Star Wars: The Original Trilogy - A Graphic Novel (01.03.2016)
Star Wars: The Original Trilogy – A Graphic Novel (01.03.2016)
Der amerikanische Verlag Marvel und der brasilianische Verlag Editora Abril haben für 2016 neue Comicband-Projekte in petto. Wie unser Freund Eddie berichtet, hat der niederländische Verlag Dark Dragon Books, der in den Niederlanden die brasilianischen Adaptionen von Episode IV, V und VI veröffentlicht hat, nun Katalogeinträge für ähnliche Adaptionen der Episoden I, II, III und auch VII. Dies bestätigt ein Gerücht, das wir vor einer Weile gehört haben, dass Editora Abril nach der klassischen Trilogie auch die restlichen Star Wars-Kinofilme adaptieren wird. Vor ein paar Tagen haben wir euch übrigens die englische Ausgabe der brasilianischen Comics vorgestellt.

Ein Twitter-Nutzer machte uns indes darauf aufmerksam, dass Bleeding Cool von einem Händlertreffen in London berichtet, wo Marvel neue Sammelbandprojekte für das Jahr 2016 vorgestellt hat:

Ewoks #10: The Demons of Endor
Ewoks #10: The Demons of Endor (November 1986)

  • Star Wars Droids/Ewoks Omnibus: Dieser Band enthält die Comics der Marvel-Tochter Star Comics zu den TV-Serien Droids und Ewoks aus den Achtzigern. Genauer gesagt, die 8 Droids-Comics, 14 Ewoks-Comics und das Ewoks Annual. Wir haben vor ein paar Monaten bereits erfahren, dass so ein Projekt geplant ist, da Marvel über ein paar Bekannte von uns an Sammler herangetreten ist, die bereit sind, ihre Exemplare des britischen Ewoks Annual einzuscannen, da es nicht mehr im Lucasfilm-Archiv vorhanden war. Offensichtlich waren diese Bemühungen von Erfolg gekrönt. Die Fans, deren Scans verwendet werden, werden voraussichtlich eine Danksagung im jeweiligen Band erhalten. Das Ewoks Annual wurde von Dark Horse übrigens nicht in deren Star Wars Omnibus: Droids and Ewoks veröffentlicht.
  • Ein Comicband zu Star Wars: Die dunkle Bedrohung. Bleeding Cool liefert dazu keine weiteren Informationen, spekuliert aber, dass es sich dabei um den Filmcomic von Dark Horse Comics von Henry Gilroy, Rodolfo Damaggio und Al Williamson handeln wird. Aus verlässlicher Quelle wissen wir, dass es sich hierbei um ein Hardcover handeln wird, das vom Format her an die „Remastered Editions“ der Comics zur klassischen Trilogie angelehnt ist. Allerdings wird das Cover nicht von Adi Granov stammen, sondern von einem anderen Künstler, dessen Identität leider noch geheim ist. Es handelt sich aber um jemanden, der den Star Wars-Fans vertraut ist und der sowohl für Dark Horse als auch für Marvel schon an der Lizenz gearbeitet hat…

Und damit wünschen wir euch einen guten Start in den Sonntag!

6 Kommentare

  1. Hmm, das mit dem Ewoks/Droids Omnibus ist sehr ärgerlich für mich. Ich hab mir den vor ein paar Monaten schon von Dark Horse geholt, nur fehlt da leider eben der Ewoks Annual.

    Aber extra nur wegen dem Annual das ganze Ding nochmal kaufen? Hmm…

    Jedenfalls werde ich mich jetzt beim Kauf der Rogue Squadron Omnibusse erstmal zurückhalten. Zumal Band 1 auch ziemlich vergriffen und dementsprechend teuer ist.
    Vielleicht kommt da ja auch demnächst was Neues von Marvel.

    1. Bei dem Ewoks/Droids-Omnibus von Dark Horse ist auch noch An Ewok Adventure enthalten, das wohl bei Marvel fehlen wird, da sie sich auf die Titel von Star Comics US und UK konzentrieren. Insofern: Beides Bände werden etwas „Exklusives“ haben.

      Was Rogue Squadron angeht, so habe ich gute Nachrichten für dich – Marvel wird sich im Rahmen der Legends Epic Collection: The New Republic darum kümmern. Und zwar ab Band 2 (April 2016).

      Ich hadere noch, ob ich die Legends-Comics auf Englisch kaufen möchte, aber wenn, dann würde ich definitiv auf die Versionen von Marvel zurückgreifen. Chronologisch sortiert, größeres Format und leichtere Verfügbarkeit sind da für mich die ausschlaggebenden Argumente.

  2. Das sind wirklich gute Nachrichten! 🙂
    Da bleib ich dann noch etwas geduldig.

    Womit haderst du jetzt genau? Ob du die Legends Comics auf Englisch kaufst oder ob du sie dir überhaupt kaufst?
    Mit deutschen Veröffentlichungen ist doch (in naher Zukunft) eher nicht zu rechnen, oder?

    1. Die „Regel“, nach der ich sammle, lautet: „Legends auf Deutsch, Kanon auf Englisch.“ Wenn es in einer der beiden Sprachen nicht existiert, kaufe ich es in der Regel auch nicht. (Kleiner Ausnahmen gibt es.)

      Allerdings entgeht mir so natürlich einiges an Comics, weshalb ich überlegt habe, mir die Legends Epic Collections zu kaufen. Diese enthalten aber natürlich auch einiges, was ich schon auf Deutsch habe, und es wäre ein finanzieller Aufwand, sodass ich mir das noch überlegen muss…

      1. Meine Regel ist noch simpler: Egal ob Legends oder Kanon, auf Deutsch holen wenn möglich und auf Englisch wenn nicht 😉

        Vieles gibt es ja sowieso auf Deutsch.
        Auf Englisch hab ich mir die Tales alle geholt, sind größtenteils echt cool.
        Die Clone Wars Adventures: Gefallen mir überraschend gut und sind nicht teuer.
        Und eben ein paar Omnibusse um die Lücken zu füllen.

        Bei den Büchern bisher die Jedi Prince Reihe: Das mit Abstand Schlechteste was es von Star Wars gibt 😀
        Und die Junior Jedi Knights Reihe mit Anakin und Tahiri: Simpel gehalten aber sehr unterhaltsam imo.

        Das Ganze hält sich also bei mir im Gegensatz zu den deutschen Veröffentlichungen deutlich in Grenzen

Kommentar hinterlassen