Alex Maleev im Interview über Lando – Teil 1

Marvel.com hat den ersten Teil eines Interviews mit Comiczeichner Alex Maleev veröffentlicht, der die neue fünfteilige Miniserie Star Wars: Lando illustrieren wird, die in den USA am 8. Juli startet.

Lando #1 (08.07.2015)
Lando #1 (08.07.2015)
Alex, wie bist du zu dem Lando-Projekt dazugestoßen? Bist du ein Star Wars-Fan?
Ich habe einen Anruf aus Hawaii bekommen. Mein Freund C.B. Cebulski, ein Marvel-Architekt, hat mich zu dem Projekt eingeladen. Er hat mir fast dieselbe Frage gestellt: „Magst du Star Wars?“ Wer tut das denn nicht? Dann haben wir uns über Essen unterhalten.

Star Wars hat schon immer seinen eigenen, einzigartigen visuellen Stil gehabt – wie gehst du für deinen Comic damit um?
Ich halte mich sehr genau daran; ich habe alle nur erdenklichen Bücher über die ursprünglichen Designs, Kostüme, Landschaften et cetera nachgeschlagen. Als Zeichner dieses Comics verlangt man von mir, all diese Dinge gleichzeitig zu sein, so als wäre ich der Chefkoch in einem Restaurant, das neben Sushi auch chinesisches, italienisches und äthiopisches Essen anbietet. Ich muss nicht in den Einzeldisziplinen glänzen, aber mit ein paar geschmacklichen Kompromissen die Mischung gut hinbekommen.

Welche Sache möchtest du zu Lando am liebsten beisteuern, um ihm deinen Stempel aufzudrücken?
Nur eine Sache? Ich glaube nicht, dass ich das nur eine Sache ist. Wie bei all den Comics, an denen ich gearbeitet habe, versuche ich, mich selbst zu übertreffen. Ich bin ein Profi und als Profi muss ich jedes Mal mein Bestes geben.

Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit Charles? Was leistet er als Autor, das für dich als Zeichner gut ist?
Er schreibt für mich, so wie [Brian] Bendis. Ich schätze mich sehr glücklich, mit ihm zusammenzuarbeiten. Seine Manuskripte sind frech, machen Spaß bei der Arbeit und lassen mir genug ungefüllte Panels pro Seite – was mir gestattet, mit dem Negativraum zu spielen, besonders im [Welt-]Raum.

Der zweite Teil des Interviews folgt nächste Woche auf StarWars.com – und natürlich auch hier bei uns.

Schreibe einen Kommentar