Gerücht: „Fulcrum“ und der Roman Lords of the Sith

Achtung: Der nachfolgende Artikel enthält viel Gerücht, aber möglicherweise auch Wahrheit – daher ergeht eine vorsichtige Spoilerwarnung.

Der Social-Media-Hashtag #WhoIsFulcrum nimmt seit einigen Wochen wieder Fahrt auf und mit einer gewissen Star Wars: The Clone Wars-Figur scheint man vor ein paar Wochen auch durch ein französisches Synchronsprecher-Leak die Identität des geheimen Rebellenkontakts aus Star Wars Rebels enttarnt zu haben. Ich persönlich glaube zwar weiterhin, dass

Spoiler

Ahsoka Tano

[verbergen]

Lords of the Sith
Lords of the Sith (28.04.2015)
unter Fulcrums Umhang steckt (und in Hologrammen eine Art Motion-Capturing-Avatar verwendet), allerdings habe ich heute nochmals die Sampler-Leseprobe von Paul S. Kemps neuem Kanonroman Lords of the Sith gelesen und blieb dabei an folgender Zeile hängen:

Cham stared at the screen as if he could pull his comrades through hyperspace through sheer force of will. Assuming they’d even been able to jump. The whole operation had been a huge risk, but Cham had thought it worthwhile to secure more heavy weapons and divert some resource away from Ryloth. Too, he’d wanted to make a statement, send a message that at least some of the Twi’leks of Ryloth would not quietly accept Imperial rule. He’d wanted to be the spark that started a fire across the galaxy.

Cham Syndulla
Cham Syndulla
Cham Syndulla, der Twi’lek-Rebell aus der ersten The Clone Wars-Staffel (mehr Infos zu seiner Person gibt es in der Jedipedia), möchte ein Feuer der Rebellion quer durch die gesamte Galaxis entfachen. Und der oben dick markierte Wortlaut ist wortwörtlich der Titel des ersten Star Wars Rebels-Staffelfinales: Fire Across the Galaxy. Und aus dem Star Wars Insider wissen wir, dass besagtes Finale die Identität von Fulcrum enthüllen wird. Ist Cham Syndulla also Fulcrum und ist sein selbstauferlegtes „mission statement“ aus Lords of the Sith ein bewusst verstecktes Easter Egg?

Die heute veröffentlichten Vorschauclips versprechen, dass das Finale einige Fäden zusammen führen wird. Nun denn, die neue Rebels Recon enthüllt Hera Syndulla als die Tochter von Cham Syndulla (sie ist also nicht, wie zuvor angenommen, seine Nichte). In Rebels zeigt Hera nahezu grenzenloses Vertrauen in Fulcrum und lässt sich von ihm sogar überreden, Kanan seinem Schicksal zu überlassen. Wer könnte so einen Einfluss auf sie haben wenn nicht ihr Vater?

Hera und Fulcrum in "Rebel Resolve"
Hera und Fulcrum in „Rebel Resolve“
Wir wissen, dass Hera von jemandem Befehle empfängt bzw. eine Mission hat – John Jackson Millers Kanon-Auftaktroman A New Dawn hüllt Hera zwar in eine mysteriöse Aura, doch so viel ist klar: sie arbeitet bereits damals, fünf Jahre vor Rebels, nicht alleine. Auch in der Serie wird deutlich, dass sie hinter Kanan als Gallionsfigur die Anführerin der Ghost-Crew ist. Es scheint auch klar, dass Fulcrum ihr diese Mission gegeben hat. Auch da würde es Sinn ergeben, wenn Fulcrum Cham und somit ihr Vater ist.

Bisher habe ich Lords of the Sith als eine Art Hera-Vorgeschichte verstanden: Indem wir Darth Vader und Imperator Palpatine in einer Auseinandersetzung mit Cham Syndulla sehen, wird uns gezeigt, wie Cham sein Leben verliert und somit Hera ein Motiv erhält, das Imperium zu hassen. Das war zumindest meine Erwartung. Doch was ist, wenn der Roman (der gut anderthalb Monate nach dem Rebels-Staffelfinale erscheint) eigentlich dazu gedacht ist, uns die Motive von Fulcrum darzulegen und nur bedingt die von Hera?

Fragen über Fragen. Ich bin mir selbst nicht sicher, ob ich hieran glaube. Dave Filoni und Pablo Hidalgo betonen immer wieder, dass sie einige richtige und einige falsche Hinweise gestreut haben über die letzten Monate. Bail Organa, Saw Gerrera, Ahsoka Tano, Cham Syndulla – so viele Gerüchtekandidaten, manche wahrscheinlicher, andere nicht. Entweder habe ich mit diesem Artikel eine Goldgrube aufgetan oder mit einem paranoiden Hirngespinst eure und meine Zeit verschwendet. Am 2. März werden wir es wissen.

6 Kommentare

  1. Ich glaube nicht daran…

    Cham müsste seine Identität wohl nicht so geheim halten, wie eine Ahsoka es muss. Zudem glaube ich nicht, dass man gerade jetzt das Verwandtschaftsverhältnis von Cham und Hera verraten hätte, wenn man ihn ein paar Tage später als Fulcrum-Überraschung aus dem Hut zaubern will.

    Was ich mir aber gut vorstellen kann, ist, dass Cham im Staffelfinale eine Rolle spielen wird – vielleicht in der Raumschlacht, die wir in den entsprechenden Teasern sehen können. Dann würde der Satz in „Lord Of The Sih“ seine Bedeutung behalten – und zudem würde es sinnig sein, dass Hidalgo jetzt schon mal den Namen Cham Syndulla erwähnt. Ahsoka muss man wohl kaum einem Seher vorstellen, aber diesen Ryloth-Widerstandskämpfer werden nicht mehr alle wiedererkennen. Durch das „Rebel Recon“-Video wurden einige sicher wieder an ihn erinnert.

    Das Symbol auf der Kiste, der Sprachduktus Fulcrums, die französische Synchronsprecherin und das Celebration-Artwork deuten doch sehr auf die sinnigste Lösung hin: Ahsoka!

    1. Ja, das würde ich so unterschreiben. Ich denke auch, dass es Ahsoka ist, aber irgendwie ist es auch „verdächtig“, dass die Rebels Recon direkt vor dem Finale die Syndulla-Verwandtschaft thematisiert. 😀 Und die Verwandschaft wird auch irgendeinen Grund haben – entweder, um Hera wegen eines verlorenen Familienmitglieds zu einer rachsüchtigen Figur zu machen oder um Cham in Rebels einzuführen. Wir werden sehen. 🙂

Schreibe einen Kommentar