Rezension: Republic Commando 2: Triple Zero von Karen Traviss

Republic Commando 2: Triple Zero ist der zweite Band der Republic Commando-Reihe aus der Feder von Karen Traviss. Der deutsche Titel ist hier identisch mit dem des Originals. Hierzulande wurde das Buch von Panini verlegt, in den USA von Del Rey. Während die amerikanische Ausgabe im Februar 2006 erschien, war Triple Zero bereits am 17. Mai 2006, also lediglich drei Monate später, in Deutschland erhältlich. Del Reys Ausgabe hatte 427 Seiten, die Version von Panini enthält zusätzlich zum Roman selbst auch noch die Kurzgeschichte Omega Squad: In der Schusslinie (englischer Titel: Omega Squad: Targets) und kommt somit auf 443 Seiten. Triple Zero spielt im zweiten Jahr der Klonkriege und damit im Jahr 21 VSY.

Karen Traviss - Republic Commando 2 Triple ZeroDer Prolog ist ein Auszug aus dem persönlichen Tagebuch von Fi, dem Scharfschützen und Sanitäter des Omega-Squads, der sich darüber aufregt, dass man ihnen die schwarzen Katarn-Rüstungen, die Darman sieben Monate zuvor bestellt hatte, erst kurz vor einem Auftrag auf dem Eisplaneten Fest ausgeliefert hat. Bereits hier wird klar, dass der Omega-Squad eine Richtige Einheit geworden ist.

Wir schreiben das Jahr 30 VSY. Der Mandalorianer Kal Skirata besichtigt die Klonanlagen auf dem Wasserplanten Kamino. Er ist einer der Cuy’val Dar, jener, die nicht länger existierten. Er ist ein von Jango Fett persönlich angeheuerter Söldner zur Ausbildung der republikanischen Klontruppen. Jango hätte ihn gerne als zweites Paar Augen dabei, wenn er die ersten sechs Protoklone inspiziert, die von den Kaminoanern als fehlerhaft eingestuft wurden und daher exekutiert werden sollen. Sowohl Fett als auch Skirata sind entsetzt, als man ihnen Kinder vorführt, und sind beide gegen deren Exekution. Skirata nimmt die Kinder unter seine Fittiche und gibt ihnen die Namen großer Mandalorianer. Aus ihnen sollen einmal die Null-ARCs werden. Acht Jahre Später, fünf Tage nach der Schlacht von Geonosis, wird Skirata nach Coruscant gerufen. Er wird für einen Notfall mit den Nulls gebraucht, die in Stasis gelegt werden sollen, weil sie nach Meinung der Jedi nicht zu kommandieren seien. Skirata erpresst sich daraufhin einen Posten in der Großen Armee der Republik (GAR) und beschwichtigt daraufhin „seine Jungs“.

Ein weiteres Jahr später werden auf Coruscant einige der von Skirata ausgebildeten Commando-Einheiten getötet, woraufhin Skirata einen Undercover-Einsatz einleitet, bei der einige der Nulls und Omega-Squad teilhaben sollen, die sich momentan allerdings noch im Einsatz befinden.

Zeitgleich ist Etain Tur-Mukan, die inzwischen eine vollwertige Jedi ist, auf einer Missionm um Kloneinheiten zu retten, die sich in Gefahrensituationen befinden. Auch Commander Gree, den wir bereits aus Episode III: Die Rache der Sith kennen, befindet sich unter den Geretteten. Kurz nach diesem Einsatz erreicht bereits das nächste Notfallsignal die Fearless, Etains momentanes Schiff. Das Omega-Squad befindet sich in Gefahr. Obwohl sie sich um ihre Freunde Sorgen macht, freut die Jedi sich, das Squad wiederzusehen, und setzt sich mit ihnen in Verbindung. Doch auch Delta-Squad, ein von Walon Vau ausgebildetes Team, welches gerade auf dem Rückweg von der RAS Prosecutor ist, einem Acclamator-Klasse-Sternzerstörer, der von Trandoshanern gekapert und durch Delta wieder befreit wurde, empfängt den Notruf und eilt zur Rettung.

Triple Zero lässt den Leser nicht zur Ruhe kommen und verlangt auch einiges mehr an Konzentration vom Leser als sein Vorgänger. Durch geschickte Verknüpfungen bindet Traviss große Teile des Erweiterten Universums ein und lässt die Figuren immer mehr Charakter entwickeln. Sie sorgt für Kurzweile und schafft es, kleinere Handlungen in das große Ganze einzufügen. Auch beliebte Charaktere aus anderen Werken tauchen auf. Zudem wird ein Galaktisches Koordinatensystem vorgestellt, in dem Coruscant die Koordinaten 0-0-0 hat. Daher der Titel Triple Zero.

Für Neulinge im Star Wars-EU ist Triple Zero nicht geeignet, da Vorwissen benötigt wird, das aus Feindkontakt stammt. Auch ist Triple Zero immer noch ein Roman der Republic Commando-Reihe und basiert damit auf dem gleichnamigen Videospiel. So ist die Mission auf der RAS Prosecutor eine der drei Großmissionen im Spiel selber und wird daher im Buch nicht weiter erläutert, sondern als bekannt vorausgesetzt. Da es sich beim Delta-Squad in Triple Zero jedoch zunächst um Nebencharaktere handelt, die neu eingeführt werden, ist diese Information nicht zwangsläufig notwendig.

Republic Commando 2: Triple Zero erhält von mir fünf von fünf Holocrons.

Der Rezensent vergibt 5 von 5 Holocrons!
Der Rezensent vergibt 5 von 5 Holocrons!

Mit freundlicher Genehmigung von Panini haben wir auch eine PDF-Leseprobe für euch:
PDF-Leseprobe

Schreibe einen Kommentar