Rezension: Das offizielle Star Wars Fact File von DeAgostini

Der Verlag DeAgostini hat im Oktober diesen Jahres mit einer Neuauflage der Star Wars Fact Files begonnen und diese leider mit Ausgabe 5 wieder beendet. Joshua und ich haben diese neuen Ausgaben für Euch gelesen und mit den alten Fact Files verglichen.

 

Da die letzte Ausgabe des alten Fact Files bereits vor Episode III erschienen ist, fehlen natürlich in den alten Heften diese Elemente und viel aus The Clone Wars und dem Erweiterten Universum, das seitdem weiter gewachsen ist. Für DeAgostini ist es natürlich schwer, nach ca. 8 Jahren mit einer Faktensammlung weiterzumachen, ohne bereits veröffentliche Elemente aus den Filmen für Neueinsteiger mit einzubinden.

Natürlich kann man das auf unterschiedliche Weise tun und da liegt für mich der Knackpunkt bei den neuen Fact Files: Die Inhalte, die bereits in der alten Fact Files-Reihe erschienen sind, haben die gleichen Textinhalte mit leicht veränderten Sätzen. Hier ein Textbeispiel aus dem alten Fact File:

Mit der Ansage von Fode und Beed an die Rennpiloten, ihre Motoren anzulassen, endeten die Hauptwetten, und alle Augen wandten sich der Startlinie zu.

Die selbe Passage nun aus dem neuen Fact File:

Mit der Ansage von Fode und Beed an die Rennpiloten, ihre Motoren anzulassen, nahmen die Buchmacher keine Wetten mehr an, und alle Augen wandten sich der Startlinie zu.

Die Bilder zu diesen übernommenen Artikeln sind anders angeordnet und gelegentlich wurden auch andere Bilder verwendet. Hier ein paar Vergleichsbilder von alt und neu. Oben seht ihr immer die neuen Fact Files und unten die alten.

Fact File Vergleich alt neu 1

Fact File Vergleich alt neu 1
Hier ist links alt und rechts neu.

Fact File Vergleich alt neu 3

Fact File Vergleich alt neu 4
Wie man an den Bildern erkennen kann, hat DeAgostini auch das Seitendesign etwas verbessert. Die Seiten wirken nicht mehr so schlicht und einfach wie bei der alten Ausgabe der Fact Files.

Einfuehrung

Vorschau

Die Beilage „Einführung in die Sammlung“ hat auf der Rückseite eine riesige Galaxiskarte im Format A1, die neue Planeten enthält, die seit der letzten Karte dazu gekommen sind.

Ein essenzielles Manko der neuen Auflage sind die Häufigkeit von Fehlern, inklusive Rechtschreibfehlern.

Fact File Fehler

Fangen wir mit dem ersten Fehler an, der mir auffiel: im ersten Heft wird der Charakter „Darth Maul“ näher vorgestellt. Schaut man sich die Zeit an, fragt man sich jedoch, ob man etwas im Star Wars-Universum verpasst hat. Hier ist beschrieben, dass Darth Maul um 0 VSY lebte. Dies sind aus meiner Sicht schon sehr schwerwiegende Fehler. Hinzu kommen aber noch einige Rechtschreibfehler, die sich quer durch die ganzen ersten fünf Magazine ziehen.

Schaut man sich zum Beispiel die erste Seite des Millennium Falken an, stellt man fest, dass Chewbacca kein Mechaniker, sondern ein „Mechnaiker“ (sic!) war. Dies sind nun zwei kleinere Beispiele – und ich verstehe, wenn jemand sagt, dass ihm solch kleineren Fehler nichts ausmachen – doch es ziehen sich weitere Fehler durch die Hefte. Und bei einem normalen Heftpreis von 3,99 € (auf Heft vier steht 4,99 €) sind solche Fehler nicht tragbar. Zumal es viele gute (teils auch kostenlose) Rechtschreibprüfungen gibt.

Cad_BaneNatürlich muss man auch die positiven Seiten des neuen Fact File beleuchten. Ein wirklich gelungener Artikel ist der über Cad Banes Ausrüstung. Der beliebte Charakter aus The Clone Wars hat es mit seinem beeindruckenden Waffenarsenal bereits in diese ersten Ausgaben der neuen Fact Files geschafft. Genau wegen solcher Artikel hatte ich mir immer die Fact Files gekauf.

Hinzufügen möchte ich, dass schon in der ersten Version dieser Serie viele Fehler vorhanden waren – schon damals ein großer Nachteil. Wenn die Serie neu in den Handel gelangt, müssen diese Fehler beseitigt sein. Dies zeugt von keiner großen Mühe, diese Serie auszugestalten.

Für einen Sammler der alten Fact Files lohnt sich ein Kauf der neuen nur, wenn er die alten nicht komplett hat oder Komplettist ist. Die neuen Fact Files enthalten nur 36 % neues Material und sind somit für einen Star Wars-Fan, der seine Fact Files erweitern will, bei einem Heftpreis von 3,99 € pro Woche eine sehr teure Angelegenheit. Sollte DeAgostini die Reihe fortführen, kann man nur hoffen, dass sie in den weiteren Ausgaben das neue Material auf mindestens 50 % anheben, damit auch wir alten Fans die Reihe weiter sammeln können. Und wir können nur hoffen, dass sie die vorhandenen Fehler korrigieren.

Die Rezensenten vergeben 2 von 5 Holocrons!
Jürgen und Joshua vergeben 2 von 5 Holocrons für die Fact Files!

(Joshua hat an dieser Rezension mitgearbeitet.)

4 Kommentare

    1. Also die Übersetzung wirk sehr stark nach einer eigenen und nicht das man sich aus bereits bestehenden Übersetzungen bedient hat.
      Das ihr bei Jedipedia.net eine umfassende Datenbank habt ist schon klar und trotzdem würde ich mir immer das Fact File kaufen, auch wenn da das gleiche drin steht wie bei euch oder sogar weniger.
      Denn mit denFact Files kann ich mit Freunden und Bekannten vor meinem Star Wars Regal stehen und zeigen was ich da für Infos habe. Die Ordner wirken einfach super im Regal.

Kommentar hinterlassen